TriParcus AG

TriParcus: Interview mit dem Geschäftsführer der Rode Projekt Management GmbH

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Aktien/Bau/Baustoffe/Börse/Forschung/Industrie/Innovationen/Technolog ie/Unternehmen

Fällanden (euro adhoc) - Die Rode Projekt Management GmbH, ein mittelständisches Unternehmen im Landkreis Demmin, beschäftigt sich seit seiner Gründung mit erneuerbaren Energien. Die RPM-GmbH war auch beteiligt an der Installation des ersten Blockheizkraftwerkes der Schweizer TriParcus AG in Deutschland Ende April. Wir sprachen mit dessen Geschäftsführer  Frank Rode (45).

Sie haben 2004 mit der Planung von Windkraftanlagen begonnen, 2006 erfolgte Ihr Umstieg auf Blockheizkraftwerke (BHKW), die mit Pflanzenöl betrieben werden. Warum?

Damals wurde das EEG novelliert, das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien. Damit sollte der Ausbau von Energieversorgungsanlagen gefördert werden. Es dient vorrangig dem Klimaschutz und gehört zu einer ganzen Reihe gesetzlicher Maßnahmen, mit denen die Abhängigkeit von Erdöl, Erdgas oder Kohle und auch von Energieimporten verringert werden soll. Wir begriffen, daß sich damit nicht nur etwas für den Umweltschutz tun, sondern auch Geld verdienen läßt.

Und was machen Sie konkret?

Wir arbeiten dabei entweder im Auftrag von Investoren, um interessante Standorte mit guter Wärmeabnahme zu finden, oder für Kommunen, um für preiswerte Wärme und Energie zu sorgen. Dabei machen wir uns zunutze, daß den Betreibern der geförderten Anlagen über einen bestimmten Zeitraum ein fester Vergütungssatz für den erzeugten Strom gewährt wird.

Und so sind Sie auch auf TriParcus und deren palmöl-betriebene Blockheizkraftwerke aufmerksam geworden?

In gewisser Weise schon. Wobei auch sie über einen Aggregatlieferanten an uns herantraten. Beim ersten BHKW in Demmin haben wir jedenfalls gemeinsam mit unseren Anlagenherstellern und den Handwerkern in der Region die Komplettleistung realisiert.

Sie haben das erste Blockheizkraftwerk in Demmin errichtet, wie war die logistische Umsetzung?

Von der Vertragsunterzeichnung bis zur Inbetriebnahme lief alles sehr präzise, es wurde von TriParcus gut koordiniert und begleitet. Es gibt wohl nur wenige BHKW- Projekte in der Bundesrepublik, die so zügig abgewickelt worden sind wie dieses. Geschäftsführer Thomas Pilz war jederzeit zu erreichen, wenn es galt, Probleme im Vorfeld zu klären.

Werden Sie weiter mit Triparcus zusammenarbeiten?

Ja. Die Firma TriParcus hat bereits einige weitere Projekte hier in der Region und auch überregional mit uns in der gemeinsamen Planung.

Das Gespräch führte: Simone Uthleb

Bildmaterial finden Sie unter: http://www.triparcus.com/de/news/20080519.html

Die TriParcus errichtet und betreibt als einer der ersten Anbieter seiner Art Blockheizkraftwerke für Kunden mit hohem thermischen Energiebedarf. Der Kunde erhält die von ihm benötigte thermische Energie zu sehr günstigen Konditionen. Der mit der Anlage gewonnene Strom wird von den TriParcus Tochtergesellschaften ins Stromnetz eingespeist. Da die Kraftwerke mit Pflanzenölen betrieben werden und somit eine umweltschonende Alternative zur herkömmlichen Energiegewinnung darstellen, werden durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz 20 Jahre garantierte Einspeisevergütungen erzielt. Mittelfristig wird von der TriParcus AG eine Ausdehnung auf den internationalen Markt angestrebt.

Die Aktien der TriParcus AG (WKN: A0M9XB, ISIN: CH0036148366) werden im Frankfurter Freiverkehr (Parketthandel) sowie im Xetra gehandelt.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: TriParcus AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
TriParcus AG
Bruggacherstrasse 24
CH-8117 Fällanden

Telefon: +41 (0) 44 / 200 28 10
Telefax: +41 (0) 44 / 200 28 11

Web: www.triparcus.ch
eMail: info@triparcus.ch

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      CH0036148366
WKN:        A0M9XB
Börsen:  Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard



Weitere Meldungen: TriParcus AG

Das könnte Sie auch interessieren: