Omada A/S

Omada kündigt die Freigabe von Omada Identity Manager 6.0 an

    Kopenhagen (ots/PRNewswire) - Omada, ein führender Microsoft Solution Provider für Role Based Access Control ims Identitätsmanagement, gab die

    Verfügbarkeit der Version 6.0 des Omada Identity Managers bekannt.

    Mit der neuesten Version können Organisationen ihre Identity Management Projekte schneller in die Produktion überführen. Dank der Einführungeines verbesserten Transportsystems, das die Gültigkeit und Integrität der Daten- beim Transport von einer Umgebung in die nächste z.B. QA und Produktion sicherstellt, kann die Inbetriebnahme schneller erfolgen und die Organisation den ROI schneller erreichen.

    Zu den wichtigsten Neuerungen des Omada Identity Managers 6.0 gehören:

    - Transport System - sämtliche Konfigurationsänderungen, die während der Entwicklung bzw. in der Testumgebung vorgenommen wurden, werden gesammelt und protokolliert, so dass der Transport in die Qualitätssicherung und in die Produktionsumgebung sehr einfach vorgenommen werden kann. Ein ebenfalls verfügbares Kommandozeilenprogramm zur Nutzung für ein automatisches Deployment und Scheduling trägt zur weiteren Rationalisierung der Arbeitsabläufe im Unternehmen bei.

    - Unterstützung von Firefox - Die Lösung funktioniert jetzt mit dem Firefox 2.x Browser genauso wie mit dem Internet Explorer.

    - Erweiterte Unterstützung der Mehrsprachigkeit - Die Multi-Language Sprachunterstützung reicht nun bis in alle einzelnen Details der

    Prozess Templates.

    - Passwort Manager - Der Omada Passwort Manager ist ein

    Add-On-Modul, welches ein hochentwickeltesPassword Self Reset sowie eine Passwort-Synchronisation bietet und vollständig in den Microsoft Identity Lifecycle Manager (ILM) / Microsoft Identity Integration Server (MIIS) sowie Active Directory (AD) integriert ist. Zusätzlich unterstützt der Omada Passwort Manager auch ein erweitertes Compliance Logging.

    "Die Möglichkeit, Konfigurationsänderungen in dedizierten Umgebungen zu implementieren und ihre Qualität zu sichern bevor sie in die Produktion gehen, ist für IT-Abteilungen ganz entscheidend", sagte Thomas Boel Sigurdsson, Chief Technology Officer bei Omada. "Das mit OIM 6.0 eingeführte Transportsystem macht nun genau dies möglich und erlaubt den automatischen Transport von Konfigurationsänderungen zwischen unterschiedlichen Systemumgebungen."

    Informationen zum Omada Identitätsmanager

    Der Omada Identity Manager ist eine auf Microsoft basierende Lösung für Role Based Access Control und Workflows. Die Lösung lässt sich nahtlos mit verschiedenen Systemen wie SAP, ILM, AD usw. integrieren und bietet aufgrund folgender Funktionen eine den gesamten Lebenszyklus umfassende Identitäts-Verwaltung:

    - Role Bases Access Control

    - Workflows mit Genehmigungen

    - Self Service

    - Delegierte Administration

    - Segregation of Duties

    - Compliance Reporting & Audit Trails Diese Funktion bieten sofort signifikante Vorteile im Unternehmen, u.a.:

    - Höhere Produktivität des Unternehmens

    Niedrigere Kosten für die Verwaltung der Anwender

    - Erfüllung regulatorischer Anforderungen

    - Verbesserung der Datensicherheit

    Informationen zu Omada

    Omada ist ein führender Microsoft Solution Provider Role Based Access Control im Identitätsmanagement. Omada, ein Microsoft Gold Certified Partner, wurde kürzlich als Microsoft ISV-Partner des Jahres ausgezeichnet. Gegründet im Jahre 1999, verfügt Omada über Niederlassungen in Europa und Nordamerika und bietet seine Lösungen über ein Netz qualifizierter Partner und Systemintegratoren an.

      Redaktioneller Ansprechpartner:
      Ren Bin Lee
      E-Mail: rbl@omada.net
      Tel.: +45-7025-0069

ots Originaltext: Omada A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ren Bin Lee, E-Mail: rbl@omada.net, Tel.: +45-7025-0069



Das könnte Sie auch interessieren: