avec

avec: Mehr Shops. Mehr Umsatz. Mehr Frische: mehr avec.

Bern (ots) - Per Ende Jahr wird die cevanova ag, Bern, mit ihrem Convenience Shop-Konzept "avec." über 90 Betriebe führen und einen Gesamtumsatz von CHF 265 Mio. erwirtschaften. Der Umsatzzuwachs und die stetig steigende Kundenzahl zeigen, dass das Konzept sowohl an Bahnhöfen, als auch an Tankstellen erfolgreich ist. 2008 soll "avec." weiter wachsen. Die cevanova ag, das Gemeinschaftsunternehmen des Migros-Genossenschafts-Bundes und der Valora AG, ist auf Erfolgskurs: 2007 wurden die 31 von der cevanova ag eigens geführten "avec."- Shops an das neue zeitgemässe Erscheinungsbild angepasst. Den Kundenbedürfnissen entsprechend wird nun mehr Gewicht auf Frischeprodukte wie Früchte, Gemüse und Brot gelegt. Zudem wurden Produkte der Premiumlinie "Séléction" ins Sortiment aufgenommen. Die cevanova ag wird noch dieses Jahr drei weitere Shops in der Ostschweiz eröffnen. Das 2005 gebildete Jointventure, durch welches das "avec."-Konzept auch an ehemaligen Aperto- und k-Snack-Standorten sowie Migrol-Tankstellen umgesetzt wird, hat sich bewährt und bleibt bestehen. Das "avec." Konzept wird per Ende 2007 an über 90 Standorten in der Schweiz "eine gute Gelegenheit" darstellen - als kompetenter Nahversorger. Der konsolidierte Umsatz des Netzes wird sich voraussichtlich auf CHF 265 Mio. belaufen, was gegenüber Vorjahr einem Wachstum von 44 Betrieben und knapp CHF 100 Mio. entspricht (Ende 2006: 51 Betriebe / CHF 168 Mio. Umsatz). Expansionsbereinigt beträgt der Umsatzzuwachs stolze 14%. Und "avec." soll 2008 noch mehr "gute Gelegenheiten" bieten: Nächstes Jahr werden - ohne allfällige Shell Standorte - zirka 30 weitere Neu- und Umbauprojekte realisiert und voraussichtlich CHF 375 Mio. erwirtschaftet. Mit der Vergrösserung des Netzes kommt "avec." dem Ziel, der Erreichung der Marktführerschaft im Convenience-Geschäft einen wesentlichen Schritt näher. Grund für Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der cevanova ag ein durchwegs positives Fazit zu ziehen: "Der beim Projektstart verlorene Boden wird grösstenteils wieder gutgemacht und der ursprünglich für das Jahr 2008 vorgesehene Abschluss der "Integrationsphase" wird eingehalten werden können", freut sich VR-Präsident Markus Voegeli. ots Originaltext: avec Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Markus Voegeli Tel: +41/58/789'13'01 E-Mail: markus.voegeli@valora.com

Das könnte Sie auch interessieren: