SEZ Holding Ltd

SEZ Holding begrüsst geplante Akquisition durch Lam Research - Öffentliches Kaufangebot wird Anfang Januar 2008 erwartet

    Zürich (ots) - Der Verwaltungsrat der SEZ Holding AG (SWX Swiss Exchange: SEZN) hat eine verbindliche Transaktionsvereinbarung mit Lam Research Corporation (NASDAQ: LRCX) mit Sitz in Fremont, Kalifornien (USA) unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor, dass Lam Research ein öffentliches Kaufangebot für alle ausstehenden Aktien der SEZ Holding AG zu einem Preis von CHF 38 pro Namenaktie unterbreitet. Nach sorgfältiger Prüfung der eingegangenen Offerte hat der Verwaltungsrat einstimmig entschieden, dass die geplante Akquisition im Interesse aller Stakeholder ist und einen nachhaltigen Ausbau der führenden Marktposition der SEZ Gruppe ermöglicht. Der Verwaltungsrat unterstützt deshalb das vorgeschlagene Übernahmeangebot. Das Angebot sieht eine attraktive Prämie von 53.8% über dem volumengewichteten, durchschnittlichen Aktienkurs der letzten 60 Handelstage vor. Alle Details des Übernahmeangebots werden aus dem öffentlichen Kaufangebot ersichtlich sein, das voraussichtlich Anfang Januar 2008 veröffentlicht wird. Die Übernahme soll im März 2008 abgeschlossen werden.

    "Als Teil von Lam Research Corporation erhält SEZ die einzigartige Gelegenheit, das volle Potenzial ihrer Technologie zu realisieren", erklärte Egon Putzi, Verwaltungsratspräsident und Chief Executive Officer der SEZ Gruppe. "Mit ihrem Fokus auf Spitzentechnologie, 'best-in-class' Werte für ihre Kunden zu schaffen sowie durch die optimale Nutzung ihrer globalen Struktur wurde Lam zu einem der grössten und erfolgreichsten Equipment-Anbieter der Welt." Kurt Lackenbucher, Chief Operating Officer, ergänzte: "Wir sind überzeugt, dass die Kombination der führenden Single-Wafer-Technologie von SEZ mit der innovativen Linear-Reinigung- und Plasma-Ätz-Technologie von Lam den Kunden beider Unternehmen einen bedeutenden Wettbewerbsvorsprung ermöglichen wird. Das Management der SEZ Gruppe ist überzeugt, dass gemeinsam mit Lam bedeutende markt- und produktseitige Synergien freigesetzt werden und damit namhafter Mehrwert sowohl für Kunden als auch für alle anderen Stakeholder entsteht."

    Die beiden Unternehmen adressieren mit ihren einzigartigen und komplementären Technologien einen gemeinsamen Kundenkreis. Mit der Verbindung entsteht ein Technologie- und Marktführer im Single-Wafer-Reinigungsmarkt, der Mikrochipherstellern ein einzigartiges und umfassendes Technologie-Portfolio bietet, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Der Zusammenschluss ermöglicht ein breiteres Equipment-Portfolio, durch welches das zukünftige Wachstum und Innovationspotential der beiden Unternehmen gesteigert werden kann. Die zwischen SEZ und Lam getroffene Vereinbarung sieht vor, dass nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion innerhalb der Lam Gruppe rund um SEZs Single Wafer Technologie ein neuer Unternehmensbereich mit dem Schwerpunkt Nassreinigung etabliert wird. Die gesamte Geschäftsführung von SEZ wird weiterhin für das Unternehmen tätig zu sein.

    Medien- und Analystenkonferenz

    Heute, Dienstag, 11. Dezember 2007, findet um 14.00 Uhr (MEZ) im Hotel Savoy Baur en Ville, Paradeplatz, Zürich eine gemeinsame Medien- und Analystenkonferenz der SEZ Gruppe und Lam Research zur geplanten Übernahme statt. Falls Sie nicht teilnehmen können, besteht die Möglichkeit eines Dial-in: Bitte wählen Sie dazu die Nummer +41 (0) 91 610 56 00 (International).

    Über Lam Research

    Lam Research Corporation - gemäss dem Fortune Magazin eines der '100 am schnellsten wachsenden Unternehmen' in den Jahren 2006 und 2007 - ist ein führender Anbieter von Wafer-Bearbeitungsanlagen für die globale Halbleiterindustrie sowie Weltmarktführer im Plasma-Ätzen. Die Aktien der Lam Research Corporation sind am NASDAQ Global Select MarketSM unter dem Symbol LRCX kotiert. Lam Research ist eines der NASDAQ-100(r) Unternehmen. Weitere Information zum Unternehmen finden Sie im Internet unter www.lamresearch.com.

    Über die SEZ Gruppe

    Die SEZ Gruppe ist mit weltweit über 1'200 installierten Systemen der führende Partner der internationalen Halbleiterindustrie für Einzelscheibenanlagen zur nasschemischen Oberflächenbearbeitung von Wafern. Die Gruppe verfügt über eigene Entwicklungs-, Produktions-, Verkaufs- und Service-Standorte in den Regionen Europa, Japan, Asien-Pazifik und Nordamerika. Die Namenaktien der SEZ Holding AG sind seit 1996 an der SWX Swiss Exchange kotiert (SWX Swiss Exchange: SEZN). Zusätzliche Informationen über SEZ sind auf der Website www.sez.com verfügbar.

ots Originaltext: SEZ Holding Ltd
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Stefan Bulfon, Investor Relations
SEZ Holding Ltd, CH-8050 Zürich
Tel. +41 44 308 39 48
Fax +41 44 308 35 00
SEZ Management GmbH, A-9500 Villach
Tel. +43 4242 204-458
Fax +43 4242 204-469
www.sez.com

Hinweis zu Aussagen über zukünftige Entwicklungen/Informationen

    Dieses Dokument enthält Aussagen über zukünftige Entwicklungen.
Diese Aussagen nennen aktuelle Erwartungen bezüglich zukünftiger
Entwicklungen auf der Basis bestimmter Annahmen und beinhalten auch
Aussagen, die sich nicht direkt auf Tatsachen in der Gegenwart oder
in der Vergangenheit beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind
typischerweise an Wörtern oder Wendungen wie «vorwegnehmen»,
«annehmen», «glauben», «fortfahren», «schätzen», «erwarten»,
«vorhersehen», «beabsichtigen» und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen
beziehungsweise an der Verwendung von Verben wie «wird», «soll»,
«kann», «würde», «könnte», «dürfte». Diese zukunftsgerichteten
Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten
und sonstige Faktoren, die bedingen können, dass das Ist-Ergebnis,
die tatsächliche Leistung, die tatsächlich erzielten oder
prognostizierten Ziele von SEZ wesentlich von denen abweichen, die
durch derartige Aussagen impliziert werden. Zu derartigen Faktoren
gehören unter anderem:

- die Auswirkungen von bedeutenden Investitionen, Akquisitionen oder
Veräusserungen sowie jegliche Verzögerungen, unerwartete Kosten oder
andere Themen im Zusammenhang mit diesen Transaktionen,
einschliesslich - im Falle von Akquisitionen - jeglicher Themen, die
sich in Verbindung mit der Integration der akquirierten Aktivitäten
ergeben;
- der zyklische Charakter der internationalen Halbleiterindustrie;
- technologische Entwicklungen
- Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen;
- Änderungen im Management und/oder der Unternehmensstruktur;
- politische Risiken in den Ländern, in denen wir geschäftlich tätig
sind;
- aussergewöhnliche Ereignisse bei unseren Kunden, zum Beispiel
Insolvenz oder Liquidation;
- Risiken im Zusammenhang mit der Umsetzung unserer
Geschäftsstrategie;
- Wechselkursänderungen;
- Zinssatzänderungen;
- Gesetzes- und Vorschriftenänderungen, einschliesslich Änderungen
der Rechnungslegungsgrundsätze und Steueranforderungen; und
- Verschärfung des Wettbewerbsklimas.

Diese Aufzählung von Faktoren ist nicht erschöpfend. Wir sind in
einem Umfeld tätig, das sich ständig verändert und in dem neue
Risiken entstehen. Die Leser werden daher dringend gebeten, sich
nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Wir sind
nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer
Informationen, Ereignisse oder Ähnlichem öffentlich zu revidieren
oder zu aktualisieren



Das könnte Sie auch interessieren: