Leman Commodities / Metinvest International

Einer der grössten Akteure im internationalen Stahlhandel: Leman Commodities wird zu Metinvest International

Genf (ots) - Leman Commodities, 1997 in Genf gegründet, ist einer der grössten internationalen Akteure im Handel mit Metall, insbesondere Stahl. Die Namensänderung wurde heute Morgen in Genf der Presse präsentiert. Leman Commodities gehört der Metinvest Gruppe an, die ihrerseits in die Holding System Capital Management integriert ist, welche als Zugpferd der ukrainischen Wirtschaft rund 160´000 Personen beschäftigt. Weshalb wurde eigentlich eine schweizerische Handelsgesellschaft gegründet? Laut Andrey Parkhomchuk, Präsident und Generaldirektor von Leman Commodities, ist die Ukraine (flächenmässig das grösste europäische Land) ein sehr wichtiger Standort im Bezug auf Minen und Industrie. Dennoch biete sein Land nicht dieselben Vorteile im Hinblick auf den internationalen Handel wie Genf, eines der dafür weltweit wichtigsten Zentren. Daher kam der Wille, sich im Herzstück des Marktes zu verankern. Und dies mit Erfolg. Zehn Jahre später beschäftigt Leman Commodities mehr als 200 Personen, davon 57 (mit 18 verschiedenen Nationalitäten) am Sitz in Genf und rund 150 im weiteren Netzwerk, verankert in 14 Ländern. Am 30. September dieses Jahres wurden bereits rund 7.2 Millionen Tonnen Metall verkauft, hauptsächlich Stahl, davon 86 % halbfertige Produkte in 75 Ländern. Am 30. September erreichte der Umsatz bereits 2.5 Milliarden Dollar (verglichen mit 2.9 Milliarden Dollar Umsatz für das gesamte Vorjahr). Ebenfalls am 30. September überstieg die Bilanz 1.1 Milliarden Dollar (verglichen mit 1.05 Milliarden Dollar für das gesamte Jahr 2006). Leman Commodities beherrscht 9% des Weltmarktes im Handel mit Rohren und Leitungen, 8% des Weltmarktes mit merchant slabs (Stahlröhren) und merchant square billets, sowie 5% mit heavy plates. Die Produktepallette reicht von Spulen über Stahlbleche, über Schienen und Betonbehälter hin zu Öl- und Gasleitungen. Leman Commodities unterstützt ihre Kunden auch in der Suche nach einer Finanzierung der Einkäufe (die dieses Jahr für über 800 Millionen Dollar getätigt wurden). Die Gruppe hat mit ihrem rigorosen Ansatz 95% der Verkäufe auf Basis von Bank-Kreditiven realisiert, um auf diese Weise die Risiken der Schuldner stark zu reduzieren. Überdies weitet Leman Commodities durch Nutzung der Synergien innerhalb der eigenen Aktivitäten und derjenigen der Gruppe das Angebot stetig weiter aus, insbesondere das shipping und die Versicherung der Frachten im Bereich Logistik. Im Gegensatz zu anderen Akteuren hat Leman Commodities den entscheidenden Vorteil, dass man auf die Gesamtheit der Produktion der ukrainischen Gruppe Metinvest zählen kann, was die grosse Stabilität bezüglich der Versorgung und der Aktivitäten sicherstellt. Metinvest ist der europaweit drittgrösste und weltweit siebtgrösste Produzent von plates (Platten), der sechstgrösste Minenerz- und Eisenproduzent sowie an 18. Stelle bei der Produktion von Stahl und umfasst insgesamt 19 Einheiten, darunter die Giesserei und das Stahlwerk Azovstal (30'000 Beschäftigte), ebenso wie Minen, Fabriken und Shipping Gesellschaften. Metinvest verpflichtet sich mit der Akquisition zweier Fabriken in Italien, einer in England und einer in Bulgarien einer raschen Wachstums- und Entwicklungsstrategie. Der Wille zur Expansion beinhaltet auch die kürzlich erfolgte Übernahme des Hafens von Sebastopol, einer wichtige Hafen-Infrastruktur im Schwarzen Meer. Nachdem die industrielle Gerätschaft mittels der Aufwendung von Milliardenbeträgen tiefgehend modernisiert wurde (Metinvest ist der wichtigste Investor der Ukraine), hat Metinvest die Strukturen neu überdacht und nimmt sich nun die vertikale Integration seiner Aktivitäten vor. Die Rolle jeder Einheit wurde im Rahmen einer Gesamtstrategie, welche einen gemeinsamen Markauftritt beinhaltet, strikte definiert. Angesichts der Erfolge und der Expertise wurde Leman Commodities die internationale Leitung der Verkäufe der gesamten Metinvest-Gruppe anvertraut (mit Ausnahme der Gemeinschaft unabhängiger Staaten, GUS). Als logische Folge des Integrationsprozesses wird die Firma Leman Commodities in Metinvest International geändert. Nebst dem Zusammenschluss der Aktivitäten im Bereich Minen und Transformation von Metallen in den Schoss der Gruppe Metinvest ist die Holding System Capital Management ihrerseits aktiv in den Bereichen Bank, Versicherung, Produktion und Distribution von Elektrizität, Telekommunikation, Maschinenwerkzeug, Bierbrauerei, Hotellerie und im Sport (insbesondere der Fussballclub Shakhtar Donetsk). Die System Capital Management beschäftigt insgesamt 160'000 Personen. ots Originaltext: Leman Commodities / Metinvest International Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Vicken B. Bayramian oder Philippe Delaquis Leman Commodities Tel. : +41/22/906'18'28 E-Mail : v.bayramian@lemanglobal.com / p.delaquis@lemanglobal.com

Das könnte Sie auch interessieren: