United Internet AG

EANS-Adhoc: United Internet mit 13 % Umsatzplus

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 3-Monatsbericht 11.05.2010 • Umsatz steigt um 13 % von 409,4 Mio. EUR im Vorjahr auf 462,8 Mio. EUR • EBITDA verbessert sich um 8,1 % von 83,5 Mio. EUR auf 90,3 Mio. EUR. • Konzern bestätigt Prognose und erwartet auf Konzernebene ein Umsatzplus von ca. 15 % sowie ein EBITDA auf dem Rekordniveau des Vorjahres Montabaur, 11. Mai 2010. Der Vorstand der United Internet AG (ISIN DE0005089031) gibt heute die Konzern-Geschäftszahlen nach IFRS für das 1. Quartal 2010 bekannt. Geschäftsentwicklung im Konzern Der in der United Internet AG konsolidierte Umsatz stieg im 1. Quartal 2010 um 13,0 % von 409,4 Mio. EUR im Vorjahr auf 462,8 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich trotz hoher Aufwendungen für die laufende DSL-Qualitätsoffensive und den Anlaufkosten in neuen Geschäftsfeldern um 8,1 % von 83,5 Mio. EUR auf 90,3 Mio. EUR. Das Ergebnis vorZinsen und Steuern (EBIT) verblieb insbesondere infolge plangemäß höherer Abschreibungen durch den Erwerb der freenet-DSL-Kunden mit 70,7 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (70,8 Mio. EUR). Das Ergebnis pro Aktie (EPS) verbesserte sich leicht von 0,16 EUR im Vorjahr auf 0,17 EUR. |Quartalsvergleich (in Mio. EUR) |1. Quartal |1. Quartal |Veränderung | | |2009 |2010 | | |Umsatz |409,4 |462,8 |+ 13,0 % | |EBITDA |83,5 |90,3 |+ 8,1 % | |EBIT |70,8 |70,7 |- 0,1 % | Geschäftsentwicklung der Segmente Segment "Access" Im Segment "Access" stieg der Umsatz im 1. Quartal 2010 um 19,3 % auf 300,8 Mio. EUR. Das EBITDA verbesserte sich um 42,2 % auf 31,7 Mio. EUR, während das EBIT infolge der planmäßigen Abschreibungen auf den erworbenen freenet-DSL- Kundenbestand um 17,2 % auf 25,2 Mio. EUR zulegen konnte. |Quartalsvergleich (in Mio. EUR) |1. Quartal |1. Quartal |Veränderung | | |2009 |2010 | | |Umsatz |252,1 |300,8 |+ 19,3 % | |EBITDA |22,3 |31,7 |+ 42,2 % | |EBIT |21,5 |25,2 |+ 17,2 % | Die Zahl der kostenpflichtigen Verträge in diesem Segment blieb mit insgesamt 3,50 Mio. Verträgen, davon 3,31 Mio. DSL-Verträge, im Vergleich zum 31. Dezember 2009 stabil. Bei den für die Kundenbindung wichtigen DSL- Komplettverträgen konnten weitere 90.000 Kundenverhältnisse hinzu gewonnen werden. Auf Basis des im März 2010 mit Vodafone geschlossenen MVNO-Vertrages (Mobile Virtual Network Operator) wird United Internet ab Sommer 2010 verstärkt auch den dynamisch wachsenden Markt des mobilen Internet adressieren. |Kundenverträge im Segment Access |31.03.2009 |31.12.2009 |31.03.2010 | |(in Mio.) | | | | |Access, gesamt |3,02 |3,50 |3,50 | | Davon DSL |2,82 |3,31 |3,31 | | Davon DSL-Komplettpakete |1,05 |1,82 |1,91 | | Davon Resale-DSL / T-DSL |1,77 |1,49 |1,40 | | Davon Schmalband / Mobile |0,20 |0,19 |0,19 | Segment "Applications" Im Segment "Applications" wurde im 1. Quartal 2010 stark in das Kundenwachstum investiert. Die Zahl der kostenpflichtigen Verträge konnte so um 180.000 auf 5,83 Mio. weltweit gesteigert werden. Das Umsatzwachstum in diesem Segment wurde gebremst durch eine Vertragsumstellung bei einem Großkunden der AdLINK- Tochter affilinet Ende 2009. Dadurch musste die ebenfalls börsennotierte AdLINK Internet Media AG für das 1. Quartal 2010 einen Umsatzrückgang um 23,5 % ausweisen - während das übrige Segment ein Wachstum von 11,2 % verzeichnen konnte. Insgesamt stieg der Segment-Umsatz insofern um 3,0 % von 157,1 Mio. EUR auf 161,8 Mio. EUR. Segment-EBITDA und -EBIT konnten trotz gestiegener Marketingaufwendungen und hoher Vorlaufkosten für neue Applikationen um 3,2 % auf 60,5 Mio. EUR bzw. 1,3 % auf 47,4 Mio. EUR zulegen. |Quartalsvergleich (in Mio. EUR) |1. Quartal |1. Quartal |Veränderung | | |2009 |2010 | | |Umsatz |157,1 |161,8 |+ 3,0 % | |EBITDA |58,6 |60,5 |+ 3,2 % | |EBIT |46,8 |47,4 |+ 1,3 % | Zu dem Kundenwachstum um 180.000 trugen die Kundenverträge im Ausland mit einem Zuwachs um 80.000 Verträge auf 2,30 Mio. bei. Die Zahl der werbefinanzierten Accounts stieg im 1. Quartal von 26,3 Mio. auf über 27,0 Mio. |Kundenverträge im Segment |31.03.2009 |31.12.2009 |31.03.2010 | |Applications (in Mio.) | | | | |Kostenpflichtige Verträge, gesamt |5,22 |5,65 |5,83 | | Davon Inland |3,24 |3,43 |3,53 | | Davon Ausland |1,98 |2,22 |2,30 | |Werbefinanzierte Accounts |25,5 |26,3 |27,0 | Ausblick Vor dem Hintergrund des erfolgreichen Starts in das Geschäftsjahr 2010 bekräftigt die Gesellschaft ihre Prognosen und erwartet auf Konzernebene ein Umsatzplus von ca. 15 %. Trotz der anhaltend hohen Aufwendungen für die laufende DSL-Qualitätsoffensive sowie den in den Folgequartalen weiter steigenden Entwicklungs- und Marketingkosten in den neuen Geschäftsfeldern und bei der weiteren Auslandsexpansion wird das EBITDA weiterhin auf dem Rekordniveau des Vorjahres (ohne positive a. o. Effekte 2009) erwartet. Der Quartalsabschluss der Gesellschaft wird im Rahmen des Berichts zum 1. Quartal 2010 am 12. Mai 2010 veröffentlicht. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: United Internet AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Marcus Schaps Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit United Internet AG Elgendorfer Straße 57 56410 Montabaur Tel: 02602/96-1076 Fax: 02602/96-1013 E-Mail: mschaps@united-internet.de Internet: www.united-internet.de Branche: Telekommunikationsdienstleister ISIN: DE0005089031 WKN: 508903 Index: Midcap Market Index, TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Berlin / Freiverkehr Hamburg / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr Düsseldorf / Freiverkehr Hannover / Freiverkehr München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: