CULTURESCAPES

Abschlusswoche bei CULTURESCAPES Israel 2011

Basel (ots) - Bereits heute kann auf ein erfolgreiches Festival zurückgeblickt werden, bei dem in diesem Jahr die israelische Kultur- und Kunstszene mit 49 Projekten im Fokus stand. Während der vergangenen zwei Monate zeigte CULTURESCAPES mit über 150 Veranstaltungen unterschiedliche Facetten des künstlerischen Schaffens - von Weltmusik, Jazz, Theater, Performance, Literatur, Ausstellungen bis hin zu Film - und begeisterte bereits über 10.000 Besucher an 50 Schweizer und zwei deutschen Veranstaltungsorten.

In der letzten Festivalswoche werden die Batsheva Dance Company, Karolina & Band sowie die Apples das Publikum begeistern:

Ohad Naharin und die Batsheva Dance Company sind am 23. und 24. November mit einer Tanzinstallation in der Fondation Beyeler in Riehen zu sehen. Am 25. sowie 26. November in der Kaserne Basel präsentiert das Ensemble «Deca Dance». Das Stück gibt einen Einblick in das breite Repertoire von Naharin, von den extravaganten bis hin zu den intimsten und aufrüttelnd-aufreibenden Aspekten seines Schaffens. Im Anschluss an diese Performance wartet die Kaserne mit einem spannenden Musikprogramm auf: Am 25. November treffen vier Musiker aus Basel (Jaro Milko (Firewater), Yogi Feyfar (Kalles Kaviar), Luc Montini ( The Scrucialists)) auf vier Musiker aus Tel Aviv (Ofer Tal (The Apples), Adam Scheflan (Firewater), Haggai Fershtman (Monotonix), Camilla) und reisen gemeinsam durch 60ies-Rock & Surf israelische sowie schweizerische Rock-Songs. Im zweiten Teil des Abends bringt die israelische Band «The Apples» mit zwei DJs und sieben Musikern eine unkonventionelle Musikmischung aus Funk, Hip-Hop, Big Band Jazz und Rock zu Gehör. Am 26. November mixt die israelische Soul-Lady Karolina Avratz Reggae, Soul, Funk und HipHop und paart sie mit ihrer einzigartigen Stimme. Sie stand bereits mit namenhaften Musikern wie Lauryn Hill, Erykha Badu und den Black Eyed Peas auf der Bühne. Für eine Jamsession im Rossstall ist der israelische Musiker, Komponist und Produzent Kutiman als DJ mit dabei.

Im Rahmen des Festivals Culturescapes Israel findet in Zusammenarbeit mit der Wochenzeitung DIE ZEIT und dem Theater Basel am Sonntag, den 27. November ein Podium in der Reihe: «Rede-Zeit» zum Thema: «Wohin treibt Israel?» statt. Die Veranstaltung wird von Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey eröffnet. «Was bedeuten die politischen Vorstösse der Palästinenser für die Zukunft der Region? Wie reagiert Israel auf die Massendemonstrationen der eigenen Bevölkerung, die soziale Missstände unabhängig vom Nahost-Konflikt anprangern? Welche Rolle wird Israel in einem neu strukturierten Nahen Osten einnehmen?» All diesen entscheidenden Fragen werden sich Naomi Chazan (Präsidentin des NIF International, ehemaliges Mitglied der Knesset, Akademikerin und Publizistin), Tal Harris (Executive Director des «OneVoice Movement Israel») und Najem Wali (irakisch-deutscher und Journalist) in einer interessanten Diskussion widmen.

Eine neue Entwicklung in dem langjährigen Bestehen des Festivals ist das «Rückspiel» die sogenannte «Swiss Season», die zeitgleich Schweizer Künstler in verschiedenen Städten Israels präsentiert hat. Unter anderem zeigten die Basler Madrigalisten in einer Kooperation mit der Israel Camerata Jerusalem, das Jazzensemble Who Trio, das Tanzesemble ALIAS um den Choreographen Guilherme Bothelo ihr Können.

Im nächsten Jahr wird dann die nunmehr zehnte Ausgabe des Festivals CULTURESCAPES die kulturelle Topographie der einmaligen Weltstadt Moskau erforschen.

Kontakt:

Luisa Bitterlin & Franziska Schmidt
CULTURESCAPES
Kommunikation
Schwarzwaldallee 200
Postfach 252
CH 4016 Basel

Tel.: +41/61/263'35'35
Fax.: +41/61/313'11'15

E-Mail:PRESSE@CULTURESCAPES.CH
Internet: WWW.CULTURESCAPES.CH



Weitere Meldungen: CULTURESCAPES

Das könnte Sie auch interessieren: