Undervalued-Shares.com

Undervalued-Shares.com: Studie über aussergewöhnliches Bauprojekt in Monte-Carlo

    Guernsey, Channel Islands (ots) - Einer der teuersten und exklusivsten Immobilienstandorte der Welt dürfte bald von Planierraupen und Baggern heimgesucht werden. Dies geht aus einer Studie des Aktieninformationsdienstes "Undervalued-Shares.com" hervor. Dreh- und Angelpunkt des Berichts ist ein im Zulassungsstadium befindliches Wohnungsprojekt direkt am Kasinoplatz von Monte-Carlo.

    Swen Lorenz, der auch als Buchautor bekannte Verfasser der Studie, beschreibt das Projekt als "eine Ausnahmeimmobilie, die bald in einem Atemzug mit dem Burj Dubai und dem Londoner Milliardärswohnblock One Hyde Park genannt werden dürfte."

    Lorenz hatte bereits im Jahr 2004 investigative Recherchen über eine geplante Landerweiterung des Zwergenstaates veröffentlicht. Bei diesen mittlerweile auch von offizieller Seite bestätigten Bauplänen des Fürstentums handelt es sich um ein Projekt mit 5 bis 10 Mrd. Euro Bauvolumen.

    Die Studie analysiert die Société des Bains de Mer (SBM), eine in Paris börsennotierte Gesellschaft, der 8% des gesamten Fürstentums gehört. "Der Traditionsgesellschaft SBM gehört praktisch das gesamte Land rund um den Kasinoplatz. Die SBM erwarb dieses Land im Jahre 1863 zu Ackerlandpreisen. Das 144 Jahre alte Familienunternehmen verfügt darüber hinaus über zahlreiche Immobilientrophäen, die sich insgesamt zu einem Milliardenvermögen auftürmen. Zur SBM gehören u.a. auch das Hotel de Paris, das Hotel Hermitage, der Nachtklub Jimmy'z, die beiden kostenpflichtigen Strände des Fürstentums sowie natürlich das Kasino Monte-Carlo und sogar die Oper. An all diesen Immobilien können sich Geldanleger beteiligen, indem sie über die Börse SBM-Aktien erwerben. Derzeit wird die Aktie noch mit einem kräftigen Abschlag zum Substanzwert gehandelt", so Lorenz.

    Im April meldete eine französische Fondsgesellschaft, einen Anteil von über 5% aufgebaut zu haben. Weitere 5% der SBM-Aktien hält die Fondsgesellschaft Fidelity. Mit 69,60% ist die Fürstenfamilie der Mehrheitseigner. Die Aktie wird auch im deutschen Freiverkehr gehandelt.

    "SBM befindet sich seit drei Jahren in einem fortlaufenden Erneuerungs- und Restrukturierungsprozess. Das Management hat erkannt, dass das Unternehmen nach den Kapitalmarktgepflogenheiten des 21. Jahrhunderts geführt werden muss. Andernfalls wäre es angesichts des niedrigen Aktienkurses nur eine Frage der Zeit, bis Hedgefonds vor den Toren des Unternehmens auftauchen."

    Die 22seitige Studie sowie eine vom April datierende 49seitige Studie über Monaco und die SBM sind kostenlos sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch unter www.undervalued-shares.com abrufbar.

    Über den Autor: Swen Lorenz ist Autor der Buchserie "Reisenotizen eines Börsenprofis". Der private Investor ist u.a. CEO der börsennotierten Schweizer Investmentgesellschaft ARBB AG.

ots Originaltext: Undervalued-Shares.com
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Swen Lorenz
Dixcart Dower House
Dixcart Lane
Isle of Sark, GY9 0SE
Channel Islands
Internet: Swen.Lorenz@Undervalued-Shares.com



Weitere Meldungen: Undervalued-Shares.com

Das könnte Sie auch interessieren: