Tejari

Tejari betritt den chinesischen Markt

    Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, November 2 (ots/PRNewswire) -

    - Tejari fuhrt in Begleitung der fuhrenden Vertreter des Beschaffungswesens der Regierung von Dubai eine Delegation zur olympischen Segelstadt Qingdao, um eine Online-Brucke zwischen dem Mittleren Osten und China zu eroffnen

    Tejari, der fuhrende B2B Online-Marktplatz auf den neuen Markten, hat bekannt gegeben, dass er zum Ende des Jahres 2007 mit seinem gesamten Bestand in China einsteigen wird. Als Sprecher beim Qingdao ASEM Forum, welches vom 28. bis 31. Oktober stattfand, definierte Tejari-Geschaftsfuhrer Omar Hijazi den Schritt als Schaffung einer direkten Online-Brucke zwischen dem Mittleren Osten und China zur Automatisierung von Business-zu-Business-Transaktionen.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20071101/280236 )

    "Unser Fokus auf China ist die Antwort auf den Wunsch unserer Kunden, neue Bezugsquellen zu finden. Fur unsere Kaufer im Mittleren Osten und weltweit bietet unser Unternehmen jetzt eine direkte Verbindung zu den Fabriken der Welt", fuhr Hijazi fort.

    "Tejari China wird im Dezember 2007 eroffnet und wird die grosste Online-Handelsplattform zwischen dem Mittleren Osten und China in Betrieb nehmen. Es wird erwartet, dass 2007 allein der Handel Chinas mit den Vereinigten Arabischen Emiraten 19 Milliarden US-Dollar erreichen wird, und Tejari wird dazu beitragen, diese Zahlen 2008 sogar noch zu steigern", fugte er hinzu.

    Wahrend der Veranstaltung wurde eine Unterzeichnungszeremonie abgehalten, um eine Kooperationsvereinbarung zwischen Tejari und der Stadt Qingdao zu feiern. In Zusammenarbeit mit BOFTEC, dem Buro fur Aussenhandel und wirtschaftliche Zusammenarbeit der Stadt Qingdao, wird Tejari den Lieferanten der Stadt seine Technologie und seine Dienstleistungen auf dem Gebiet der elektronischen Beschaffung anbieten, damit sie von den Vorteilen eines elektronischen Betreibens von Geschaften profitieren konnen. Es wird erwartet, dass die Initiative allein in ihrem ersten Jahr 800 chinesische Lieferanten mit einem Handelsvolumen von uber 50 Millionen US-Dollar an Bord des Marktplatzes von Tejari holen wird.

    Tejari ist damit nach DP World und Limitless das dritte Weltunternehmen Dubais geworden, welches neue Unternehmungen in der chinesischen Stadt Qingdao ankundigt.

    Tejari veranstaltete auf dem ASEM Forum ausserdem ein spezielles Seminar, um die Vertiefung der Handelsbeziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und China zu fordern, welches von uber 100 Lieferanten besucht wurde. Das Seminar, welches als Arbeitssitzung inszeniert wurde, ermoglichte es den chinesischen Lieferanten, direkt mit den fuhrenden Vertretern des Beschaffungswesens der Regierung von Dubai zu interagieren, um zu verstehen, wie sie auf dem heutigen Markt des Mittleren Ostens wettbewerbsfahiger werden. Die Vertreter der Regierung hatten gleichermassen die Gelegenheit, den chinesischen Markt naher zu analysieren, neue Bezugsquellen zu finden und wertvolle Handelsbeziehungen zu knupfen.

    Zu der zehnkopfigen Delegation, die das Forum besuchte, gehorten: der Chef des Beschaffungswesens, Herr Saeed AL Qaizi, der Direktor - Gruppenbeschaffung, Vertrage und Allgemeine Verwaltung - Dubai World; Herr K.Kumar - der Support- & Vertragsmanager Manager - Dubai World; Herr Tareq Al Khaja - der Chef des Einkaufs Dubai Municipality; Herr Adel Khoory - der leitende Geschaftsfuhrer fur Vertrage & Einkauf, Dubai Civil Aviation; Herr Mohammed Juma, der Direktor fur Einkauf & Vertrage - Gesundheitsbehorde, Dubai; Herr Ahmed Sharif, Manager - Einkauf, Strassen- und Transportbehorde; Herr Saeed Mubarak, Manager - Einkauf, Dubai Silicon Oasis; Herr Ishaq Al Bastaki - der Chef von Einkauf & Geschafte, Dubai Airport Free Zone Authority; Herr Adel Kalantar - Direktor fur Unternehmenssupport; Dubai Airport Free Zone Authority; Herr Khalid Al Sheikh; der stellvertretende Generaldirektor - Finanzen & Verwaltung, Gesundheitsbehorde, Dubai.

    In der sanften Einfuhrungsphase wird es hauptsachlich darum gehen, in China ein Bewusstsein fur den Markennamen Tejari China bzw. 'Te Jia Ye' aufzubauen, indem die Vorteile des Online-Marktplatzes fur Unternehmen dargestellt werden, die uber das Internet mit Organisationen im Mittleren Osten und den angrenzenden Gebieten Geschafte machen mochten.

    "Chinesische B2B Marktplatze haben sich traditionellerweise auf Online-Marketing konzentriert. Die Transaktionsplattform von Tejari wird die nachste Generation der elektronischen Beschaffung in China einfuhren, indem sie es lokalen Lieferanten ermoglicht, direkt bei Ausschreibungen und Auktionen im Wert von Milliarden von Dollar zu bieten. Mit unserer neuen Marke 'Te Jia Ye', was soviel wie 'herrlich vorteilhafter Handel' bedeutet, mochten wir dieses Markenversprechen unseren Kaufern und Lieferanten gegenuber erfullen, die am Handel mit China beteiligt sind", fuhr Hijazi fort.

    Die Buros von Tejari in China werden ab Ende Dezember 2007 besetzt sein, wenn das Unternehmen seinen chinesischen Marktplatz in Betrieb nimmt.

    Uber Tejari

    Tejari ist einer der fuhrenden B2B Online-Marktplatze auf den neuen Markten. Tejari ermoglicht es Kaufern und Verkaufern, in einer sicheren Internetumgebung Transaktionen zu tatigen und Informationen uber eine Vielzahl von Waren und Dienstleistungen auszutauschen. Tejari bietet einen einfachen Treffpunkt fur eine offene und wachsende Gemeinschaft von Kaufern und Lieferanten und ermoglicht Spotkaufe und Online-Auktionen, die den Teilnehmern einen Echtzeitzugang zu neuen Markten und grossere Kostenersparnisse ermoglichen. Besuchen Sie Tejari unter http://www.tejari.com

    Foto:

    http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20071101/280236

ots Originaltext: Tejari
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Fur weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Tejari: Abdulla
Salman, Marketingdirektor, Tejari, Tel: +971-4-391-3777, E-Mail:
abdulla.salman@tejari.com



Weitere Meldungen: Tejari

Das könnte Sie auch interessieren: