Hypoport AG

EANS-News: Hypoport AG
EUROPACE zeigt Erholung des Marktes an

Die Transaktionszahlen der EUROPACE-Plattform zeigen zum Quartalsende hin eine Stabilisierung des Marktes für Immobilienfinanzierungen an. Außerdem erfreuen sich Ratenkredite und Bausparen zunehmender Beliebtheit.

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

Utl.: Die Transaktionszahlen der EUROPACE-Plattform zeigen zum Quartalsende hin eine Stabilisierung des Marktes für Immobilienfinanzierungen an. Außerdem erfreuen sich Ratenkredite und Bausparen zunehmender Beliebtheit.

Berlin, den 19. April 2010: (euro adhoc) - Das Gesamtvolumen der über den EUROPACE-Marktplatz abgewickelten Finanzierungen beläuft sich im ersten Quartal 2010 auf rund 3,04 Mrd. Euro. Damit bleibt das Volumen fast stabil und liegt nur um 0,16 Prozent hinter demjenigen des Vorquartals zurück. Ursächlich für die moderate Entwicklung sind die noch immer leicht rückläufigen Immobilienfinanzierungen zum Quartalsbeginn. Das Volumen der Immobilienfinanzierungen beträgt aktuell 2,473 Mrd. Euro, also 6 Prozent weniger als im Vorquartal. "Im Vergleich mit den Einbrüchen vergangener Quartale deutet sich hier eine Normalisierung der Marktsituation an", sagt Thilo Wiegand, Vorstand und Verantwortlicher für den Geschäftsbereich Finanzdienstleister der Hypoport AG. Weiterhin erfreulich entwickelten sich die beiden Bereiche Bausparen und Ratenkredite. Das Volumen der Ratenkredite erhöhte sich im ersten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorquartal um 15,38 Prozent auf aktuelle 360 Mio. Euro. Im Verhältnis zum Vorjahresquartal entspricht dies einem Plus von 19,6 Prozent. Die Steigerungsraten im Bausparen belaufen sich im Vorquartalsvergleich auf plus 554,8 Prozent und auch im Vergleich mit den Zahlen des vierten Quartals 2009 legte der jüngste EUROPACE-Spross nochmals um 107,2 Prozent auf aktuell 203 Mio. Euro zu.

Über die Hypoport AG Der Hypoport-Konzern mit Sitz in Berlin ist ein internetbasierter Allfinanzdienstleister mit ca. 450 Mitarbeitern. Er ist seit Oktober 2007 an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet. Das Geschäftsmodell der Hypoport AG besteht aus zwei voneinander profitierenden Säulen, dem Vertrieb von Finanzprodukten (Dr. Klein & Co. AG) sowie der Bereitstellung einer Transaktionsplattform für die Vermittlung von Finanzprodukten über das Internet.

Mit dem B2B-Finanzmarktplatz EUROPACE betreibt Hypoport die größte deutsche Online-Transaktionsplattform zum Abschluss von Finanzierungsprodukten. Ein voll integriertes System vernetzt mehr als 40 Produktanbieter mit mehreren tausend Finanzberatern und ermöglicht so den schnellen, direkten Vertragsabschluss. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen. Bereits heute werden ca. 400 Finanzierungen am Tag über EUROPACE abgewickelt. Die Hypoport AG veröffentlicht monatlich auf Basis tatsächlicher Transaktionsdaten den Hauspreis-Index (HPX). Eine Liste der auf der Plattform agierenden Banken und Dienstleister sowie der Geschäftsbericht 2008 steht als Download unter www.hypoport.de bereit.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Hypoport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Michaela Reimann
Group Communications Manager
Telefon: +49 (0) 30 42086 1936
E-Mail: michaela.reimann@hypoport.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      DE0005493365
WKN:        549336
Börsen:  Frankfurt / Geregelter Markt/Prime Standard



Weitere Meldungen: Hypoport AG

Das könnte Sie auch interessieren: