Aquin Components GmbH

FinOps AG: MidOffice Services mit Aquin
GoLive mit umfangreichem Service-Portfolio basierend auf bewährter Aquin-Technologie

    Frankfurt (ots) - Der junge Schweizer Finanzdienstleister FinOps bietet Vermögensverwaltern, Portfoliomanagern, HedgeFonds Managern, Fondsmanagern und Pensionskassen MidOffice-Dienstleistungen an. Unter Middle-Office versteht man hier Order- und Transaktionsmanagement, Controlling, Fondsadministration, Risikomanagement und Reporting.

    Kunden von FinOps können Aktivitäten dieser Aufgabenfelder an den Insourcer auslagern und sich so ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Viele potenzielle Kunden von FinOps möchten mit einem unabhängigen Spezialisten zusammenarbeiten, der dieses breite Leistungsspektrum im MidOffice anbietet. FinOps hat diese Marktlücke erkannt. Die Geschäftsidee beruht auf der effizienten und so weit wie möglich automatisierten Abwicklung der Aufträge ohne Flexibilitäts- und Datenverlust. FinOps hat sich darum für Systeme von Aquin entschieden, dem Experten für Spezialsoftware für das Investment Management. Mit Hilfe der Aquin Infrastruktur ist FinOps in der Lage, die Wertschöpfungskette von der Anlageentscheidung bis hin zum Reporting abzudecken.

    Komplette Infrastruktur in nur sechs Monaten

    Maßgeblich für die Entscheidung zugunsten von Aquin im März dieses Jahres war neben dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis die Stärke des Frankfurter Software-Anbieters im Schweizer Markt. Konkret kommen die Systeme MIG21, ORS und DVS zum Einsatz. Für die Administration und Überwachung aller gesetzlichen und vertraglichen Anlagegrenzen sorgt dabei MIG21. Das Ordermanagement-System ORS steuert alle Orderprozesse von der Ordereingabe über den Handel bis zum Settlement in der Fondsbuchhaltung. Durch die nahtlose Verzahnung von ORS mit MIG21 kann FinOps zusätzlich Orders und ihre Auswirkungen simulieren und gesetzliche und vertragliche Anlagerestriktionen in hoher Qualität Ex-Ante prüfen. Das Data-Warehouse DVS bildet eine adäquate, flexibel konfigurierbare und erweiterbare Datenbasis. DVS ermöglicht die Verarbeitung spezieller Reportinganforderungen. Zusätzlich versorgt es ORS und MIG21 mit qualitätsgesicherten und konsistenten Daten und Informationen. So können automatisierbares Ordermanagement, Ex-Ante- und Ex-Post-Prüfungen von gesetzlichen und vertraglichen Anlagegrenzen, sowie Controlling und Reporting effizient und in hoher Qualität durchgeführt werden. DVS ist außerdem über eine flexible Standard-Schnittstelle an das Fondsbuchhaltungssystem Megos angeschlossen.

    Da das Kundenspektrum von FinOps sehr heterogen ist, profitiert der Outsourcing-Dienstleister vor allem von der Flexibilität und freien Konfigurierbarkeit der Aquin-Produkte. Individuelle Regelwerke können in das erweiterbare Datenmodell eingepflegt werden. Darüber hinaus ist das System mandantenfähig und ermöglicht die flexible Handhabung von neuen Finanzinstrumenten. "Die Aquin-Produkte sind entscheidend für unser Geschäftsmodell", erläutert Stefan Lorbe, Leiter Operations der FinOps AG. "Sehr positiv war, dass die Aquin-Berater bereits Erfahrung bei der Anbindung der von uns eingesetzten Fondsbuchhaltung mitbrachten. Alles lief hochprofessionell ab - die Infrastruktur stand bereits nach vier Monaten, und nach weiteren zwei Monaten konnten wir mit der Kraus Partner Investment Solutions AG bereits unseren ersten Kunden auf dieser Plattform verzeichnen."

    Diese Pressemeldung ist online abrufbar unter http://aquin.de/news.

    ++++

    Aquin Components GmbH     Mainzer Landstraße 199     60326 Frankfurt

    Geschäftsführer: Götz Bernhardi, Roman Harbich     Registergericht: Amtsgericht Frankfurt a.M.     HRB Nr. 47 75


ots Originaltext: Aquin Components GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:

Aquin Components GmbH
Annette Lindinger
Vice President Marketing
Telefon (069) 219 366 600
press@aquin.de www.aquin.de



Weitere Meldungen: Aquin Components GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: