Aquin Components GmbH

Neue Fonds-Steuerreporting-Software von Aquin Components
Citigroup, Warburg Invest, M.M. Warburg LuxInvest und Indexchange setzen auf TAX

Frankfurt (ots) - Aquin Components, Software-Hersteller für das internationale Asset Management und die Fondsindustrie, hat mit TAX eine neue Software-Lösung für das Fonds-Steuerreporting vorgestellt. TAX ermittelt die Besteuerungsgrundlagen gemäß §5 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) und automatisiert ferner die Erstellung von WM-Meldungen, Ausschüttungsbeschlüssen, Feststellungserklärungen und Kapitalertragsteueranmeldungen (KESt). Das InvStG legt fest, dass eine Kapitalanlagegesellschaft (KAG) für die Richtigkeit ihrer Veröffentlichungen haftet. Versäumt eine KAG die Veröffentlichung ihrer Besteuerungsgrundlagen, trifft den Anleger eine hohe pauschale Besteuerung. Um ein Fondsprodukt im deutschen Markt zu platzieren und für den Anleger interessant zu gestalten, sollten die Besteuerungsgrundlagen daher veröffentlicht werden und der Fonds somit transparent gemacht werden. Intransparente Fonds sind für deutsche Privatanleger in der Regel nicht interessant, da die Renditen den hohen Steuern zum Opfer fallen. Obwohl das InvStG bereits seit Anfang 2004 in Kraft ist, gibt es noch viele Hürden für KAGs. Die regelmäßigen steuerfachlichen Änderungen verursachen beispielsweise bei den in der Praxis üblichen komplexen Excel-Lösungen einen hohen manuellen Änderungs- und Aktualisierungsaufwand. Zudem ist das erforderliche Know-how wegen der zunehmenden Komplexität der Fondsprodukte und der Steuerberechnung auf oftmals nur wenige Schlüsselpersonen konzentriert. Durch die resultierende hohe Fehleranfälligkeit entstehen innerhalb der KAG operationelle Risiken. Mit der Software TAX bietet Aquin eine Möglichkeit, die Prozesse zur Erstellung der Steuerberechnung zu automatisieren und diese Risiken zu reduzieren. Die in TAX implementierten Berechnungslogiken basieren auf dem Know-how der Steuerspezialisten von KPMG und werden regelmäßig der aktuellen Steuergesetzgebung angepasst. Die kontinuierliche Zusammenarbeit mit KPMG gewährleistet auch bei zukünftigen gesetzlichen Änderungen die hohe Qualität der kalkulierten Meldungen. Als Beispiel sei hier die Abgeltungssteuer genannt, welche sich zurzeit im Rahmen der Unternehmenssteuerreform im Gesetzgebungsverfahren befindet. TAX wurde mit den Pilotkunden Citigroup, Warburg Invest, M.M. Warburg-LuxInvest und Indexchange weiter entwickelt. Detlef Mertens, Geschäftsführer der Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH, erläutert: "Warburg Invest und M.M. Warburg-LuxInvest S.A. haben sich als langjährige, zufriedene Aquin-Anwender für die Implementierung der Tax-Lösung von Aquin Components entschieden, weil das Konzept zur Einbindung von Steuer-Know-how des Beraters KPMG überzeugt hat und wir eine fruchtbare Zusammenarbeit mit anderen Anwendern erwarten." Diese Pressemeldung ist online abrufbar unter http://aquin.de/news Aquin Components GmbH Mainzer Landstraße 199 60326 Frankfurt Geschäftsführer: Götz Bernhardi, Roman Harbich Registeramt: Amtsgericht Frankfurt a.M. HRB Nr. 47 757 ots Originaltext: Aquin Components GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Aquin Components GmbH Annette Lindinger Vice President Marketing Telefon (069) 219 366 600 press@aquin.de www.aquin.de

Das könnte Sie auch interessieren: