Rio Tinto Alcan

Alcan Packaging verfolgt weiterhin höchste Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsmassstäbe und vergibt Sicherheits-Auszeichnung an die Geschäftseinheit Tubes France

Paris (ots/PRNewswire) - Alcan Packaging, ein Geschäftsbereich von Rio Tinto Alcan, hat seine Geschäftseinheit Tubes France mit dem höchsten Sicherheitspreis, dem Gold-Bonsai für ausserordentliche Errungenschaften und einen Umschwung im Bereich der Sicherheit ausgezeichnet. Ilene Gordon, Präsidentin und CEO von Alcan Packaging, überreichte die Auszeichnung am 16. Januar während einer Feierlichkeit in der Röhrenfabrik in Sainte-Menehould, Frankreich. Jedes Jahr konkurrieren die weltweit 130 Fabrikanlagen von Alcan Packaging um den Bonsai-Preis, der Erfolge in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit auszeichnet und fördert. Die Idee des Bonsai-Baums wurde als Symbol für beständige, nährende Pflege gewählt. Tubes France, eine Geschäftseinheit des Global-Beauty-Geschäfts von Alcan Packaging siegte mit seinem "Hände weg!"-Projekt. Die Einheit beschäftigt in den vier französischen Fabrikanlagen in Sainte-Menehould, Vienne-le-Château, Vandières und Albertville über 800 Mitarbeiter. Das Projekt hatte zum Ziel, Unfälle zwischen Menschen und Maschinen zu verhindern. Diese Unfälle an der so genannten Mensch-Maschine-Schnittstelle gehören zu den häufigsten Problemen in Fertigungsbetrieben. Bei dem zu Recht "Hände weg!" genannten Projekt wurden Videos und persönliche Erfahrungsberichte - zwei sehr wirkungsvolle Kommunikationsmittel - eingesetzt, um das Bewusstsein für die Gefahren im Zusammenhang mit laufenden Maschinen zu schärfen. Entscheidend war auch die Schulung, die sicherstellte, dass die Mitarbeiter die Regeln und Massnahmen zur Unfallverhütung auch verinnerlichten. Rückgang der Unfälle um 75 % seit 2005 Die Ergebnisse sind beeindruckend und werden weiterhin besser: Die Gesamtzahl der zu meldenden Unfälle in den vier Fabrikanlagen nahm zwischen 2005 und 2007 um 75 % ab. Im Jahre 2005 waren es noch 21, 2006 noch 10 und im Jahre 2007 nur noch 5. Die Entwicklung sieht bei Vorfällen mit Zeitausfall ähnlich aus: zwei im Jahre 2007, vier 2006 und sieben 2005. Anlässlich der Überreichung des Gold-Bonsai-Preises dankte Ilene Gordon den Mitarbeitern, die in dem Sicherheitsfilm über ihre persönlichen Erfahrungen berichtet hatten, und sprach ihnen ihre Anerkennung aus. "Es erforderte Mut, über den eigenen Unfall zu berichten und andere an dieser unglücklichen Erfahrung teilhaben zu lassen", so Gordon. "Die Durchführung des Programms war ausserordentlich wirkungsvoll und dank der Schulung der Mitarbeiter ist der weitere Erfolg garantiert. Unser Ziel bei Alcan Packaging sind Null Unfälle und ein so sicherer Fertigungsbetrieb wie überhaupt nur möglich." Das "Hände weg!"-Programm dient jetzt als bestes Verfahren für die allgemeine Sicherheitskultur im Global-Beauty-Geschäft. Das Video war so wirkungsvoll, dass es in sieben Sprachen übersetzt wurde und bis zum heutigen Tage als Schulungsmaterial für über 1.500 Mitarbeiter dient. François Luscan, Präsident und General Manager von Alcan Packaging Beauty, fügte hinzu: "Wir haben schon immer auf Umwelt, Gesundheit und Sicherheit geachtet. Die Tatsache, dass dies unsere Priorität war, zeigt besser als grosse Worte, dass uns Finanzergebnisse zwar sehr wichtig sind, die Frauen und Männer, die sie ermöglichen, aber ebenso." Der gesamte Geschäftsbereich Packaging konnte in den letzten Jahren bemerkenswerte und stetige Fortschritte verzeichnen. Im Jahre 2007 wurden die bisher besten Ergebnisse im Bereich Sicherheit erzielt. Alcan Packaging ist bei wertschöpfenden Spezialverpackungen weltweit führend, rangiert bei flexiblen Nahrungs- und Arzneimittelverpackungen sowie bei Schönheitspflege- und Zigarettenverpackung an erster Stelle und bietet seinen weltweiten Kunden mithilfe von Kunststoffen, technischen Folien, Aluminium, Papier, Pappe und Glas innovative Lösungen. Alcan Packaging hat seinen Firmenhauptsitz in Paris (Frankreich) und betreibt in 31 Ländern 130 Fabrikanlagen mit 31.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresertrag von 6 Mrd. USD. Informationen zu Rio Tinto Rio Tinto ist ein in Grossbritannien ansässiger, führender internationaler Bergbaukonzern, der aus dem in London an der Börse notiertem Unternehmen Rio Tinto plc und dem an der australischen Börse notierten Unternehmen Rio Tinto Limited besteht. Rio Tintos Geschäft ist das Auffinden, der Abbau und die Verarbeitung von Bodenschätzen. Zu den Hauptprodukten zählen Aluminium, Kupfer, Diamanten, Energieträger (Kohle und Uran), Gold, industrielle Mineralien (Borax, Titandioxid, Salz, Talk) und Eisenerz. Der Tätigkeitsbereich umfasst die ganze Welt, Schwerpunkte sind jedoch Australien und Nordamerika, wobei sich auch bedeutende Geschäftsbereiche in Südamerika, Asien, Europa und im südlichen Afrika befinden. ots Originaltext: Rio Tinto Alcan Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner Presse bei Rio Tinto Alcan: Paris, Chrystele Ivins, Tel.: +33-1-57-00-24-18, E-Mail: chrystele.ivins@alcan.com, Alcan Packaging, Paris, Colette Chauvière, Tel.: +33-1-57-00-28-26, E-Mail: colette.chauviere@alcan.com, Ansprechpartner Presse RioTinto Alcan, Montreal, Stefano Bertolli, Tel.: +1 514-848-8151, E-Mail: media.relations@alcan.com, Alcan Packaging Global Beauty, Cécile Tuil, Tel.: +33-1-49-68-61-85, E-Mail: Cecile.tuil@alcan.com

Das könnte Sie auch interessieren: