Bieler Kommunikationstage

Programm der 6. Bieler Kommunikationstage

    Die 6. Bieler Kommunikationstage, die dieses Jahr am 25. und 26. Oktober stattfinden, werden von Bundesrat Moritz Leuenberger eröffnet. Medieninhalte werden heute auf verschiedensten Geräten konsumiert. Vertreter aus Industrie und Forschung diskutieren die Konsequenzen dieser Entwicklung für die Medien- und Telekommunikationsbranche am ersten Kongresstag. Die Herausforderungen vor welche die "traditionellen" Medien durch benutzergenerierte Inhalte im Internet gestellt werden, wird Thema des zweiten Tages sein.

    Kampf der Plattformen

    Multifunktionale Geräte sind heute eine Realität: Mobiltelefone und Computer werden als Fernsehgeräte und Radios genutzt. Welche Chancen eröffnet das der Wirtschaft? Martin Kallen, Chef Euro 08 der UEFA und Hans Peter Rohner, CEO der PubliGroupe AG werden sich unter anderen zu ihren Strategien zur Meisterung dieser Herausforderung äussern.

    Die CEOs von Cablecom, Bluewin TV und Zattoo ziehen ein Jahr nach dem Markteintritt von Bluewin TV und Zattoo eine erste Bilanz über ihren intensiven Konkurrenzkampf.

    Mediennutzung wird immer mobiler. Welche Technologieplattform eignet sich dafür am besten? Und sind die hohen Kosten für den Aufbau der Infrastrukturen refinanzierbar? Exponenten aus Telekommunikation und Medien diskutieren diese Fragen in einer Expertenrunde.

    Benutzergenerierte Inhalte und die "traditionellen" Medien

    Der Publizist Bruno Giussani und Professorin Myriam Meckel der Universität St. Gallen thematisieren am Freitagmorgen die zunehmende Rolle, die der so genannte Grassroot-Journalism im Internet im Informationsmix der Benutzerinnen und Benutzer spielt. Das Internet hat Google und Microsoft auch zu Medienunternehmen gemacht. Vetreter dieser zwei Firmen sprechen über ihre Pläne im Medienbereich. Bedeuten die Entwicklungen im Internet das Ende der Zeitung? Beat Lauber, Geschäftsleiter der NZZ-Gruppe wird neben anderen Vertretern der gedruckten Presse seine Ideen vorstellen, damit es nicht so weit kommt.

    Über die Bieler Kommunikationstage

    Die Bieler Kommunikationstage wurden erstmals 2002 als Fachtagung zum Thema "Kommunikation" durchgeführt. Es ist vor allem die Mischung zwischen Fachreferaten und Möglichkeiten des Networkings zwischen den Teilnehmenden, die für den Erfolg der Kommunikationstage sorgt und jährlich mehrere hundert Interessierte nach Biel lockt.

    Die Bieler Kommunikationstage werden von der Stiftung Bieler Kommunikationstage mit den Stiftungsratmitgliedern aus dem Bundesamt für Kommunikation, der Stadt Biel, der Hasler-Stiftung und der PubliGroupe getragen.

    Das detaillierte Programm ist im Internet unter www.comdays.ch verfügbar. Anmeldungen sind online, per Post, per Fax oder vor Ort möglich.

ots Originaltext: Bieler Kommunikationstage
Internet: www.presseportal.ch

Bieler Kommunikationstage
Postfach
2501 Biel
Tel.         +41/32/327'57'90
Fax.         +41/32/327'56'69
Internet: www.comdays.ch

Kontakt:
Andreas Sutter
Stiftungsrat Bieler Kommunikationstage
Tel.:        +41/32/327'55'03



Das könnte Sie auch interessieren: