Pipelife International

Pipelife unterstützt Österreichisches Rotes Kreuz mit 75.000 Euro

Finanziert wird dadurch Trinkwasser für 20.000 Menschen in Osttimor

    Wiener Neudorf (ots) - In den Leitbildern beider Organisationen findet sich ein gemeinsames Anliegen: Die Verbesserung von menschlicher Lebensqualität als Voraussetzung für funktionierende Gesellschaften.  "Im speziellen Fall geht es um sauberes Trinkwasser für Menschen in Osttimor", erklärt Werner Kerschbaum, stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes, die Beweggründe für die Zusammenarbeit mit der Firma Pipelife. "Mit 75.000 Euro, die Pipelife zur Verfügung stellt, ermöglichen wir 20.000 Menschen im ärmsten Land Asiens den Zugang zu sauberem Trinkwasser", ergänzt Miguel Kohlmann, CEO des österreichischen Unternehmens.

    "Die Firma Pipelife sieht es als ihre Aufgabe die Lebensqualität der Menschen zu verbessern, indem sie  hochwertige Produkte für den Transport und den Schutz von Wasser und Energie entwickelt", erklärt Kohlmann die Firmenphilosophie. Schon seit dem Tsunami Ende 2004 engagiert sich Pipelife in Südostasien. Das Ziel "den ärmeren Bevölkerungsschichten Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen", lässt sich aus seiner Sicht sehr effizient mit dem Österreichischen Roten Kreuz verwirklichen.

    Seit drei Jahren arbeitet das Österreichische Rote Kreuz an der Errichtung von Wassersystemen in Osttimor. Nur jeder zweite Haushalt verfügt im ärmsten Land Asiens über sauberes Trinkwasser. In Folge dessen sterben jedes Jahr tausende Kinder an wasserbezogenen Krankheiten wie Durchfall und Cholera. Hinzu kommt, dass die zeitintensive Wasserbeschaffung Kinder und Jugendliche an einem regelmäßigen Schulbesuch hindert. Die neu errichteten Wassersysteme und die parallel dazu abgehaltenen Hygienetrainings verbessern damit nicht nur den Gesundheitsstandard, sondern auch die Lebenssituation insgesamt.

    Am 22. Oktober 2007 hat Miguel Kohlmann den Scheck über 75.000 Euro an Werner Kerschbaum übergeben. Durch die strategische Partnerschaft mit dem Österreichischen Roten Kreuz leistet Pipelife in Osttimor einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der lebensnotwendigen Ressource Wasser.

    Pipelife, mit Sitz in Wiener Neudorf, ist mit eigenen Produktionswerken und Vertriebsstellen in 30 Ländern präsent. Die Pipelife Gruppe erzielte im Jahr 2006 einen Pro-Forma Umsatz von 826mEURO mit 3.000 Mitarbeitern. Mehr Informationen unter www.pipelife.com.

    Fotos sind vorhanden.

    Rückfragehinweis:

    Pipelife International     Alexander Leutner     Mobil: 0664/2155062     E-Mail: alexander.leutner@pipelife.com     ÖRK-Pressestelle     Mag. Andrea Winter     Tel.: 01/589 00-153     Mobil: 0664/823 48 54     E-Mail: andrea.winter@roteskreuz.at


ots Originaltext: Pipelife International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Pipelife International

Das könnte Sie auch interessieren: