Qiagen N.V.

QIAGEN führt den QuantiFERON-TB Test zur Verbesserung der Tuberkulosekontrolle in China ein, dem Land mit dem zweithäufigsten TB-Aufkommen

Peking, China Und Hilden, Deutschland (ots/PRNewswire) -

- QuantiFERON-TB, der führende moderne Test für die genaue Diagnose
  latenter TB-Infektionen, verzeichnet weltweit weiterhin schnelles Wachstum
- Die Markteinführung von QuantiFERON-TB in China, wo rund 41% der Bevölkerung
  latent mit Tuberkulose infiziert sind, unterstützt die landesweiten Massnahmen zur
  TB-Kontrolle
- QIAGEN begeht den Welttuberkulosetag 2014 am 24. März mit der Einführung des
  QuantiFERON-TB Tests in China sowie weiteren Aktivitäten in anderen Regionen
 

QIAGEN N.V. gab heute die Markteinführung des QuantiFERON(R)-TB Gold In-Tube (QuantiFERON-TB) Tests in China bekannt. Bei QuantiFERON(R)-TB Gold In-Tube handelt es sich um einen bahnbrechenden Bluttest, der zuverlässig Infektionen mit dem Tuberkulose-Erreger Mycobacterium tuberculosis bei Menschen nachweist. QuantiFERON-TB hat sich weltweit zum bevorzugten Screeningtest für TB-Infektionen entwickelt und verdrängt zunehmend den über hundert Jahre alten Tuberkulin-Hauttest (TST). QIAGEN vertreibt QuantiFERON-TB bereits in zahlreichen Märkten, einschliesslich den USA und Europa, und erhielt Anfang des Jahres auch die Zulassung der Chinesischen Gesundheitsbehörde CFDA. Die offizielle Markteinführung von QuantiFERON-TB in China erfolgt am 24. März, dem Welttuberkulosetag.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) treten in China jedes Jahr schätzungsweise 1 Million gemeldete neue Fälle aktiver Tuberkulose auf - nach Indien mehr als in jedem anderen Land der Welt. Der Erhebung zufolge sind schätzungsweise 550 Millionen Menschen in China, rund 41% der Bevölkerung, mit dem TB-Bakterium infiziert. Weltweit trägt den Angaben der WHO zufolge etwa jeder dritte Mensch den TB-Erreger in sich. Unbehandelt entwickeln 5 bis 10% der Menschen mit einer latenten TB-Infektion im Laufe ihres Lebens eine aktive Form der Erkrankung - häufig dann, wenn ihr Immunsystem aufgrund von Gesundheitsproblemen geschwächt ist. In Zusammenhang mit der beschleunigten Urbanisierung des Landes kann die hohe Zahl latenter TB-Infektionen in China potenziell zum Anstieg aktiver TB-Erkrankungen und der weiteren Verbreitung der Krankheit führen. Das Auftreten von mehrfach medikamentenresistenter TB (MDR-TB) und extrem medikamentenresistenter TB (XDR-TB), sowie das vermehrte Auftreten von TB in Kombination mit anderen Krankheiten wie HIV, Diabetes und rheumatoide Arthritis machen die TB-Kontrolle zu einer immer grösseren Herausforderung. Im Jahr 2012 empfahl die WHO, IGRA-Tests (Interferon-Gamma Release Assay) als Bestandteil der klinischen Untersuchung von Personen, die Kontakt zu Patienten mit infektiöser Tuberkulose hatten, in Ländern mit geringem bis mittlerem Einkommen aufzunehmen.

QuantiFERON-TB von QIAGEN ist der führende IGRA-Test, ein moderner bahnbrechender Bluttest, der schneller, genauer und kostengünstiger als ältere Methoden ist. QuantiFERON-TB, der die zellvermittelte Immunantwort des Körpers auf TB-spezifische Antigene misst, ist einer der am besten untersuchten IGRAs und häufig verwendeten TB-Screeningtests in Diagnostik- und Forschungsanwendungen. QuantiFERON-TB ist eine genauere, einfacher zu handhabende, moderne Alternative zum Tuberkulin-Hauttest (TST oder Mantoux). Falsch positive Ergebnisse aufgrund der BCG-Impfung (Bacille Calmette-Guérin), die alle Neugeborenen in China grundsätzlich erhalten, können bei Verwendung des QuantiFERON-TB Tests reduziert werden. Demgegenüber ist bekannt, dass der Tuberkulin-Hauttest bei Menschen mit einer BCG-Impfung aufgrund von Kreuzreaktionen von Antigenen häufig falsch positive Ergebnisse liefert.

"Wir freuen uns über die Markteinführung von QuantiFERON-TB in China, wo QIAGEN bereits über eine starke Präsenz verfügt, um die Anstrengungen zur TB-Kontrolle in diesem Land zu unterstützen. QuantiFERON-TB wird bereits in den USA, Europa und anderen Märkten zum Screening von potenziell gefährdeten Patientenpopulationen verwendet und erfährt dort eine schnell wachsende Verbreitung. Als ein wichtiger weltweiter Wachstumstreiber für QIAGEN steht das Produkt mit im Fokus unserer Aktivitäten", sagte Peer M. Schatz, Vorstandsvorsitzender von QIAGEN. "Unter chinesischen Ärzten ist bereits anerkannt, dass die QuantiFERON-Technologie zuverlässigere Ergebnisse als der 120 Jahre alte Tuberkulin-Hauttest liefert und diesem somit überlegen ist. Damit ist der Weg für die Verbreitung von QuantiFERON-TB in diesem wichtigen Markt geebnet."

QIAGEN setzt sich für die ethische Verwendung von QuantiFERON-TB ein und wird die Screening-Bemühungen auf anfällige Patientengruppen, einschliesslich Patienten und Menschen mit geschwächtem Immunsystem wie HIV- oder Diabetes-Patienten, Kinder, Senioren, unterernährte Menschen, starke Raucher und Drogenabhängige konzentrieren. Bei diesen Gruppen besteht ein wesentlich höheres Risiko, aus einer latenten Infektion heraus eine aktive TB zu entwickeln. Darüber hinaus haben Mitarbeiter des Gesundheitswesens und Gruppen, die eng zusammenleben, ein höheres Risiko, an aktiver TB zu erkranken und später ansteckend zu sein.

QIAGEN verfolgt das Ziel, in Zusammenarbeit mit Experten die Forschung auf dem Gebiet der TB zu fördern und die Öffentlichkeit für TB zu sensibilisieren. Anlässlich des Welttuberkulosetags 2014 nimmt das Unternehmen weltweit an Aktivitäten teil, einschliesslich in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Nordamerika, den Philippinen, Malaysia, Pakistan und anderen Ländern, um die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der TB-Kontrolle voranzutreiben.

Weitere Informationen zu QuantiFERON-TB Gold In-Tube finden Sie unter:

http://www.quantiferon.com/IRM/content/usa/home.html.

Weitere Informationen zu den Initiativen von QIAGEN anlässlich des World TB Day 2014 finden Sie unter:

http://www.qiagen.com/about-us/press-and-media/landingpages/world-tb-day-2014?sc_mode=normal

Über QIAGEN

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und der weltweit führende Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Diese Technologien dienen der Gewinnung wertvoller molekularer Informationen aus biologischem Material. Probentechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar und einer Auswertung zugänglich zu machen. QIAGEN vermarktet weltweit mehr als 500 Produkte. Diese umfassen sowohl Verbrauchsmaterialien als auch Automationssysteme, die das Unternehmen an vier Kundengruppen vertreibt: Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testung (Forensik, Veterinärdiagnostik und Lebensmitteltestung), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Akademische Forschung (Life Science Forschung). Stand 31. Dezember 2013 beschäftigte QIAGEN weltweit über 4.000 Mitarbeiter an mehr als 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/ [http://www.qiagen.com].

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und operative Ergebnisse gemacht werden, einschliesslich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden operativen Ergebnisse, neue Produktentwicklungen, neue Produkteinführungen, regulatorische Einreichungen und Finanzplanungen, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschliesslich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschliesslich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschliesslich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte, den Abschluss von Akquisitionen und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Kontakte:

Public Relations:
Dr. Thomas Theuringer
Director Public Relations
+49-2103-29-11826

Angelo Lu
Communications Manager APAC
+86-21-3865-3824

E-Mail: pr@qiagen.com
http://www.twitter.com/qiagen
http://www.qiagen.com/About-Us/Press-and-Media

Investor Relations:
John Gilardi
Vice President Corporate Communications
+49-2103-29-11711

E-Mail: ir@qiagen.com
 

http://www.qiagen.com/About-Us/Investors



Weitere Meldungen: Qiagen N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: