Qiagen N.V.

QIAGEN übertrifft 2012er Ziel für Platzierungen der bahnbrechenden Laborautomationsplattform QIAsymphony

Hilden (ots) - > Weltweit starke Nachfrage von Kunden aus der molekularen Diagnostik und angewandten Testverfahren, Platzierungen auch in der pharmazeutischen Industrie und akademischen Forschung

QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen seine Zielsetzung für Neuplatzierungen der modularen Laborautomationsplattform QIAsymphony im Jahr 2012 übertroffen hat. Die Zahl der installierten Geräte stieg im Jahr 2012 auf deutlich mehr als 750 Systeme. Ein Jahr zuvor waren es noch 550 installierte Einheiten gewesen. Das System dient der Automatisierung gesamter Arbeitsabläufe im Labor von der anfänglichen Probenvorbereitung bis zum finalen Ergebnis.

"Wir freuen uns sehr, dass wir unser Ziel für die QIAsymphony-Plattform im Jahr 2012 übertroffen haben. QIAsymphony ist ein bahnbrechendes Automationssystem, das Arbeitsabläufe im Labor verbessert und die Verbreitung der molekularen Testung beschleunigt. Wir erwarten, dass der QIAsymphony über die nächsten zehn Jahre ein wichtiger Wachstumstreiber von QIAGEN sein wird, die schnelle Verbreitung des Systems in den wenigen Jahren seit Markteinführung ist ein sehr positives Signal", so Peer M. Schatz, Chief Executive Officer von QIAGEN N.V. "Kunden in der molekularen Diagnostik und den angewandten Testverfahren, aber auch andere molekulare Labors, reagieren positiv auf den kosteneffizienten Workflow und das immer größer werdende Angebot an Testverfahren für den QIAsymphony. Wir erwarten, bis zum Jahresende 2013 insgesamt über 1.000 QIAsymphony-Systeme bei Kunden platziert zu haben. Zugleich widmen wir uns speziell in den USA und Europa weiter dem Ausbau des verfügbaren Testportfolios für diese Plattform, um die Nutzung der Verbrauchsmaterialien durch unsere Kunden weiter zu steigern."

QIAsymphony ist ein innovatives, benutzerfreundliches modulares System, das molekulare Arbeitsabläufe im Labor von der Vorbereitung biologischer Proben bis hin zum finalen Testergebnis abdeckt. Die QIAsymphony-Module SP (Sample Preparation; Probenvorbereitung) und AS (Assay Setup; Aufsetzen der Nachweisreaktionen) wurden 2008 bzw. 2009 eingeführt. Ende 2010 brachte QIAGEN das QIAsymphony RGQ-System mit der integrierten Detektionsplattform Rotor-Gene Q auf den Markt; dem weltweit ersten Echtzeit-PCR-Cycler mit einem Rotationsdesign. Die QIAsymphony-Plattform bietet Kunden Zugang zu einer breiten Palette kommerziell verfügbarer Tests, ermöglicht ihnen aber zugleich die Durchführung selbst entwickelter Nachweisverfahren (so genannter Laboratory-Developed Tests, kurz LDTs), die in einem typischen Labor häufig über die Hälfte des Volumens an molekularen Tests ausmachen. Zu den weiteren Leistungsmerkmalen der Plattform gehören die Möglichkeit zur kontinuierlichen Beladung sowie zur Durchführung verschiedener Reaktionen in einem Probensatz ohne das Nachladen von Reagenzien (so genanntes Random Access Verfahren). Zudem verarbeitet das System eine nahezu unbegrenzte Bandbreite unterschiedlicher Probetypen.

Rund 70 % aller QIAsymphony-Systeme, die bis Ende 2012 platziert worden sind, werden von Kunden in der molekularen Diagnostik genutzt, hauptsächlich im Rahmen von Reagenzien-Mietverträgen, bei denen die Umsatzerlöse über einen Mehrjahreszeitraum erfasst werden. Im Bereich Life Science, auf den rund 30 % aller Platzierungen entfallen, wurde auch bei Kunden im Segment der angewandten Testverfahren (Human-ID/Forensik, Lebensmittelsicherheit und Veterinärmedizin) eine hohe Nachfrage verzeichnet, insbesondere nachdem Anfang 2012 neue QIAsymphony-Protokolle für diese Anwendungsbereiche eingeführt worden waren.

Über QIAGEN:

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und der weltweit führende Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Diese Technologien dienen der Gewinnung wertvoller molekularer Informationen aus biologischem Material. Probentechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar und einer Auswertung zugänglich zu machen. QIAGEN vermarktet weltweit mehr als 500 Produkte. Diese umfassen sowohl Verbrauchsmaterialien als auch Automationssysteme, die das Unternehmen an vier Kundengruppen vertreibt: Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testung (Forensik, Veterinärdiagnostik und Lebensmitteltestung), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Akademische Forschung (Life Science Forschung). Stand 30. September 2012 beschäftigte QIAGEN weltweit etwa 4.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/.

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und insbesondere operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden operativen Ergebnisse, neue Produktentwicklungen, neue Produkteinführungen, regulatorische Einreichungen und Finanzplanungen, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte, den Abschluss von Akquisitionen und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Kontakt:

Public Relations:
Dr. Thomas Theuringer
Director Public Relations
+49 2103 29 11826

Email: pr@qiagen.com
www.twitter.com/qiagen
www.qiagen.com/about/press

Investor Relations:
John Gilardi
VP Corporate Communications
+49 2103 29 11711

Email: ir@qiagen.com
www.qiagen.com/about/investorrelation



Weitere Meldungen: Qiagen N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: