Bolero Resources Corp.

Bolero erbohrt 0,054% Mo (0,090% Mos2) über 710 Fuss und legt eine Aktualisierung des Cannivan Gulch-Projekts vor

Vancouver, Kanada, November 14 (ots/PRNewswire) - Bolero Resources Corp. (das "Unternehmen" oder "Bolero"), (TSX-V:BRU), (FRANKFURT: U7N) ist erfreut, die Ergebnisse für das fünfte und sechste mit einem Diamantbohrer gebohrte Loch seines Erkundungsbohrprogramms des Jahres 2007 mitzuteilen, für welches die Analyseergebnisse jetzt vorliegen. Die Ergebnisse für die ersten vier Löcher wurden von Bolero Resources Corp. in einer Pressemitteilung vom 17. Oktober 2007 für sein Molybdän-Objekt Bald Butte im Lewis and Clark County, Montana, bekannt gegeben. Loch BB07-3 erzielte im Durchschnitt 0,054% Mo (0,090% MoS2) für einen Bereich von 710 Fuss in einer Tiefe von 110 Fuss bis 820 Fuss. In diesem Durchschnitt ist die Gesamtlänge des Bereichs enthalten, inklusive der Abschnitte, die unter einem Grenzgehalt von 0,03% Mo lagen. Die folgende Tabelle stellt die Abschnitte innerhalb dieses Bereichs dar, die mindestens 20 Fuss dick sind und im Durchschnitt 0,03% Mo (0,05% MoS2) oder mehr erzielen. Loch BB07-3 Gesamttiefe- 907 Fuss vertikales Loch VON(Fuss) BIS(Fuss) BEREICH(Fuss) GRAD-%Mo GRAD- %MoS2 110 130 20 0,045 0,075 130 160 30 0,033 0,055 160 180 20 0,082 0,137 180 200 20 0,037 0,062 200 270 70 0,054 0,090 270 330 60 0,081 0,135 330 470 140 0,052 0,087 470 560 90 0,076 0,127 560 580 20 0,034 0,057 650 690 40 0,035 0,058 690 780 90 0,066 0,110 780 820 40 0,039 0,065 Die Ergebnisse für Loch BB07-13 liegen ebenfalls vor. Dieses Loch hat einen Abschnitt von 370 Fuss aus einer Tiefe von 470 Fuss bis 840 Fuss und erzielt im Durchschnitt 0,056% Mo (0,093% MoS2). Zusätzlich hat Loch BB07-13 sowohl oberhalb als auch unterhalb der am stärksten mineralisierten Zone zahlreiche Bereiche mit einem geringeren Gehalt. Aussagekräftige Abschnitte aus diesem Loch werden in der folgenden Tabelle dargestellt. Loch BB07-13 Gesamttiefe- 1099,5 Fuss vertikales Loch VON(Fuss) BIS(Fuss) BEREICH(Fuss) GRAD-%Mo GRAD- %MoS2 240 260 20 0,020 0,033 340 470 130 0,026 0,043 470 840 370 0,056 0,093 840 900 60 0,021 0,035 1050 1099,5 49,5 0,026 0,043 Der Bereich in Loch BB07-13, der von 470 bis 840 Fuss reicht, enthält drei Abschnitte mit einem höheren Gehalt. Diese reichen von 470 Fuss bis 520 Fuss mit einer Gesamtlänge von 50 Fuss bei 0,062% Mo (0,103% MoS2), von 570 Fuss bis 630 Fuss mit einer Gesamtlänge von 60 Fuss bei 0,065 % Mo (0,108% MoS2) und von 670 Fuss bis 770 Fuss mit einer Gesamtlänge von 100 Fuss bei 0,074% Mo (0,123% MoS2). Die geologische Aufnahme von Loch BB07-13 findet zur Zeit statt. Es ist signifikant, dass dieses Loch auf den letzten 49,5 Fuss eine durchschnittliche Mineralisierung von 0,026% Mo (0,043% MoS2) hatte. "Wir sind hocherfreut über die Ergebnisse dieser Löcher und äusserst zuversichtlich, dass das gegenwärtige Bohrprogramm unsere bisherigen Schätzungen in Bezug auf Tonnengehalt und Grad an Mineralisierung des Bald Butte-Objekts bestätigen und sogar noch übertreffen wird", sagt R. Bruce Duncan, Präsident und Geschäftsführer von Bolero. Die starke Mineralisierung in Loch BB07-3 beginnt im brekzienartigen und verkieselten Helena-Dolomit des Proterozoikums, erstreckt sich durch einen Bereich mit verzahntem, abgeschertem Helena-Dolomit und Quarzmonzonitporphyr, welchen wir als Gangschwarm interpretiert haben, und reicht weitere 260 Fuss in die Hauptmasse des Porphyrs hinunter. Loch BB07-3 liegt westlich eines stark verkieselten Bereichs, der offen an der Oberfläche liegt, und befindet sich schätzungsweise 240 Fuss nordnordwestlich von Loch BB07-2. Dieses letztere Loch hatte ebenfalls eine ausgezeichnete Mineralisierung im brekzienartigen Helena-Dolomit, aber das Auflager ging in einer Störungszone verloren, bevor die geplante Tiefe erreicht wurde. Diese Löcher liegen im südlich-zentralen Bereich der Mineralisierung von Bald Butte und scheinen eine stabile Zone hydrothermaler Brekzien innerhalb des Kerns der Ablagerung zu testen. Diese Zone kann sich südlich von Loch BB07-2 noch für weitere 150 Fuss bis zum alten Loch GBB 25 erstrecken, welches ebenfalls einen ausgezeichneten Abschnitt hatte. Wir haben jetzt auf dem Bald Butte-Objekt einen dritten Kernbohrer unter Vertrag genommen, der sich im Besitz von Big Snowy Resources (einem Bohrunternehmen) befindet. Mit Stand vom 19. Oktober 2007 haben wir in Bald Butte 11.250 Fuss und 11 Löcher als Teil der Bohraktion 2007 gebohrt. Sofern es das Wetter zulässt, beabsichtigen wir, das Bohrprogramm 2007 bis in den späten Herbst und Winter hinein offensiv fortzuführen. Wir haben bei den Aufsichtsbehörden einen zusätzlichen Handlungsplan eingereicht, in dem wir zusätzliche Bohrlöcher in der ganzen Bald Butte-Ablagerung vorschlagen. Cannivan Gulch Am 7. September 2007 wurde bei Cannivan Gulch mit einem hubschrauberunterstützten Kernbohrprogramm begonnen, nachdem es zuvor wesentliche Verzögerungen durch ein langsames Genehmigungsverfahren sowie einen Mangel an Hubschraubern während einer äusserst schwierigen Brandsaison in Montana gegeben hatte. Es wurden zwei Löcher fertig gestellt, bevor schlechtes Wetter und logistische Probleme uns am 4. Oktober 2007 zwangen, das Projekt zu beenden. Bohrloch CG07-1 war dafür ausgelegt, eine oberflächennahe Mineralisierung in der unmittelbaren Umgebung des alten Lochs CG-1 zu prüfen. Ein zweites Loch war als Füllloch zwischen und etwas nördlich von den alten Bohrlöchern CG-22 und CG-23 ausgelegt. Loch 07CG-1 wurde bis zu einer Tiefe von 602 Fuss gebohrt und Loch 07CG-2 bis zu einer Tiefe von 1.475 Fuss. Loch CG07-1 wurde geologisch aufgenommen und in zwei Hälften zersägt. Eine Hälfte des Kerns wurde zur Analyse zu ALS Chemex Laboratories in Elko, Nevada, geschickt und die andere Hälfte wurde für eine zukünftige Verwendung aufbewahrt. Loch CG07-2 wird gegenwärtig geologisch aufgenommen und zersägt. Das Cannivan Gulch-Projekt liegt in relativ grosser Höhe (8.000 bis 9.000 Fuss) und befindet sich auf unbeanspruchten Grubenfeldern auf Ländereien des U.S. Forest Service (USFS). Bolero plant bei diesem Projekt umfangreiche zusätzliche Bohrungen, und die geplanten Bohrlöcher wurden bereits konzipiert und auf dem Boden abgesteckt. Der USFS wird ein Umweltgutachten (EA) zu diesem Projekt durchführen. Das technische Team von Bolero hat beim USFS einen Handlungsplan für die geplanten Bohrungen eingereicht. Ein Team des USFS wird den Antrag vor Ort prüfen, und danach wird eine öffentliche Mitteilung zum Rahmenverfahren herausgebracht werden. Auf diese wird ein Entwurf für ein Umweltgutachten zur öffentlichen Stellungnahme folgen. Der USFS hat erklärt, dass dieses Projekt Priorität hat. Es ist zu hoffen, dass die Genehmigung rechtzeitig eingehen wird, um ein komplettes Bohrprogramm während der Saison 2008 zu ermöglichen. John Childs, Ph.D., Registered Geo (AZ) ist die "qualifizierte Person" (so wie dieser Ausdruck in NI 43-101 definiert ist), die für die Erstellung der technischen Informationen in dieser Mitteilung verantwortlich ist. Bolero Resources Corp. ist ein kapitalkräftiges Erkundungs- und Entwicklungsunternehmen, welches hundertprozentige Anteile an zwei bedeutenden Molybdän-Objekten in Montana, USA, hält. Das Unternehmen ist an der TSX-Venture Exchange unter dem Symbol BRU gelistet, sowie an der Frankfurter Börse unter U7N. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.unitedbolero.com oder rufen Sie unter der kostenlosen Rufnummer +1-888-945-4770 an. Im Namen des Vorstands "R. Bruce Duncan" Präsident & Geschäftsführer TSX Venture Exchange übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Mitteilung. http://www.renmarkfinancial.com http://www.unitedbolero.com ots Originaltext: Bolero Resources Corp. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Renmark Financial Communications Inc., Henri Perron: hperron@renmarkfinancial.com, Jason Roy: jroy@renmarkfinancial.com, Presse - Adam Ross: aross@renmarkfinancial.com, Tel.: +1-514-939-3989, Fax: +1-514-939-3717

Das könnte Sie auch interessieren: