Bolero Resources Corp.

Bolero bohrt auf Bald Butte 110 Fuss von 0,106% Mo (0,177% Mos2)

Vancouver, Kanada (ots/PRNewswire) - Die Bolero Resources Corp. (das "Unternehmen" oder "Bolero") (TSX-V: BRU) ist erfreut, die analytischen Ergebnisse für die ersten vier Diamantbohrlöcher des Explorationsprogramms 2007 auf dem Bald Butte Molybdänprojekt des Unternehmens in Montana bekannt geben zu können. Sämtliche Bohrlöcher waren zur Überprüfung der Kontinuität und der Grenzen der Mineralisation bestimmt, die in dem bei Sedar gemäss NI 43-101 eingereichten Bericht vom 12. Dezember 2006 festgelegt waren. Diese Daten werden die von Bolero in die Ressourcen gesetzte Zuversicht bekräftigen. Nach Abschluss des gegenwärtigen Bohrprogramms wird das Unternehmen die Berechnung einer aktualisierten Ressource gemäss NI 43-101 ausarbeiten, deren Fertigstellung zum Ende des ersten Quartals 2008 vorgesehen ist. Die beigefügte Tabelle zeigt die wesentlichen Abschnitte, die sich aus den Bohrlöchern BB07-1, BB07-2, BB07-5 und BB07-10 ergeben. Wir haben für die bedeutenden Abschnitte einen Mindestwert (Cut-Off) von 0,04% Mo verwendet und daher nur diejenigen Abschnitte aufgelistet, die über eine Schichtdicke von mindestens 20 Fuss (ca. 6,1 m) und über einen Mo-Grad von 0,04% oder grösser verfügen. ------------------------------------------------------------- Wesentliche Abschnitte der Kernbohrlöcher BB07-1, 2, 5 und 10, Bald Butte Molybdänprojekt, Lewis and Clark County, Montana United Bolero Development Corp., 7. Oktober 2007 ------------------------------------------------------------- Bohrloch- Ab Bis Abschnitt Durchschn. Mo% nummer Fuss Fuss Schichtdicke ------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------------------- BB07-1 188 238 50 0,040 238 268 30 0,072 268 298 30 0,123 298 408 110 0,048 578 598 20 0,041 778 798 20 0,176 BB07-2 30 150 120 0,060 150 170 20 0,140 170 200 30 0,044 200 230 30 0,090 230 310 80 0,045 310 360 50 0,064 360 470 110 0,106 BB07-5 160 189,3 29,3 0,045 189,3 240 50,7 0,064 260 370 110 0,068 370 400 30 0,104 400 509,2 109,2 0,085 509,2 530 20,8 0,122 530 629,5 99,5 0,072 629,5 670 40,5 0,047 690 720 30 0,077 BB07-10 229 299 70 0,049 349 389 40 0,045 389 409 20 0,088 479 499 20 0,046 529 559 30 0,048 559 579 20 0,060 749 779 30 0,042 -------------------------------------------------------------------- Die Neigungswinkel der vier Bohrlöcher und deren Gesamttiefe sind wie folgt: -------------------------------------------------------------------- Bohrloch-Nr. Neigung Gesamttiefe (Fuss) ------------------------------------------------------------- BB07-1 -70 (Grad) 1.398 BB07-2 -90 (Grad) 469,5 BB07-5 -90 (Grad) 1.400 BB07-10 -90 (Grad) 799 ------------------------------------------------------------- Drei von vier neuen Bohrlöchern wurden bis zu ihrer geplanten Tiefe gebohrt. Das Bohrloch BB07-2 aber, für das wir die Bohrung bis zu einer Tiefe von 1.000 Fuss vorgesehen hatten, stiess auf eine Bruchzone, die bei einer Tiefe von 470 Fuss (ca. 143,3 m) zur Aufgabe des Bohrlochs zwang. Die letzten 110 Fuss (ca. 33,5 m) des Bohrlochs BB07- 2 erreichten im Durchschnitt 0,106% Mo. Wir planen die Bohrung eines weiteren Bohrlochs in unmittelbarer Nähe des BB07-2 in der Hoffnung, die Projektion für diese hochgradige Zone bis in der Tiefe zu untersuchen. Diese ersten vier Löcher haben eine Kontinuität der oberen (Haupt-) Mineralisierungszonen nachgewiesen, wie dies in unseren vorläufigen Modellierungen vorgesehen war, und die Grenzen einer tieferen Zone im nordöstlichen Block der Mineralisierung besser definiert, die eine strukturell kontrollierte Zuführungszone darstellen kann. Die besten Abschnitte in diesen Bohrlöchern treten in der stark veränderten Proterozoikum Helena-Formation bei der Berührung mit dem Bald Butte Quarzmonzonitlager des Eozänzeitalters auf. Wir sind insbesondere mit den Ergebnissen des oberen Blocks des Bohrlochs BB07-2 zufrieden, bei dem unsere vorläufigen Hochrechnungen darauf hingedeutet hatten, dass die erzhaltige Mineralisierung erst bei einer Tiefe von etwa 210 Fuss (ca. 64 m) unter der Oberfläche einsetzen würde. Tatsächlich traf man bei diesem Bohrloch auf eine Zone mit durchschnittlich 0,06% Mo, die bei knapp 30 Fuss (ca. 9,1 m) unter der Oberfläche einsetzt. Wie in der beigefügten Tabelle gezeigt, stiess das Bohrloch BB07-2 ab 30 Fuss bis zu seiner Einstellung bei 470 Fuss auf erzhaltiges Material. Das Unternehmen wird die Aktionäre in den kommenden Wochen mit weiteren Bohrergebnissen auf dem Laufenden halten. Dr. John Childs, eingetragener Geologe (AZ), ist die "qualifizierte Person" (im Sinne der NI 43-101 Richtlinien) und für die Bereitstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung verantwortlich. Bolero Resources Corp. ist ein finanziell gut ausgestattetes Erkundungs- und Entwicklungsunternehmen mit hundertprozentigen Lizenzbeteiligungen an 2 bedeutenden Molybdän-Vorkommen in Montana, USA. Das Unternehmen wird an der TSX-Venture Exchange unter dem Symbol BRU sowie an der Frankfurter Börse unter U7N notiert. Weitergehende Informationen stehen unter http://www.unitedbolero.com oder unter der gebührenfreien Rufnummer +1-888-945-4770 zur Verfügung. Im Namen des Aufsichtsrats "R. Bruce Duncan", President und CEO Die TSX Venture Exchange übernimmt keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung. http://www.renmarkfinancial.com ots Originaltext: Bolero Resources Corp. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für weitergehende Informationen: Renmark Financial Communications Inc.: Henri Perron: hperron@renmarkfinancial.com; Jason Roy: jroy@renmarkfinancial.com; Media - Adam Ross: aross@renmarkfinancial.com; +1-514-939-3989, Fax: +1-514-939-3717

Das könnte Sie auch interessieren: