CNSystems Medizintechnik AG

Internationale Studie bestätigt CNSystems-Technologie

Graz (ots) - Das etablierte Grazer Medizintechnik Unternehmen CNSystems lässt mit einem internationalen Erfolg aufhorchen. Die Universitätsklinik in Bordeaux (Frankreich) bestätigt, dass die validierte CNAP Blutdruckkurve eine präzise Therapiesteuerung bei Operationen ermöglicht. Die erst kürzlich präsentierte Produktneuheit CNAP-PPV gilt damit bereits jetzt als sensationelle, unblutige Alternative zu den herkömmlichen risikoreichen Verfahren zur Überwachung des Flüssigkeitsstatus bei Operationen.

CNAP-PPV ist die unblutige Methode zur lückenlosen Überwachung des Flüssigkeitsstatus eines Patienten während einer Operation. Mittels einer einfach anzuwendenden Fingermanschette werden gleichzeitig CNAP-PPV und der Blutdruck für jeden einzelnen Herzschlag gemessen.

Diese geniale Kombination überwacht permanent den Blutdruck und Flüssigkeitshaushalt bei Operationen, ohne den Patienten mit risikoreichen, invasiven Methoden, d.h. Methoden, bei denen ein Katheter gesetzt werden muss, zu belasten.

Dass die nichtinvasive CNAP-PPV Methode zu den exakt gleichen Ergebnissen führt, wie die teuren und komplikationsreichen invasiven Verfahren, resümiert das französische Studienteam unter der Leitung von Univ.-Prof. Matthieu Biais in seiner Expertise über die Anwendung während schwieriger gefäßchirurgischen Eingriffen an der Hals- oder Hauptschlagader: "Die mit dem CNAP-PPV gemessene Blutdruckkurve ist ebenso gut geeignet wie die Invasive um den Flüssigkeitsstatus zu überwachen und zu optimieren."

Die aktuelle Arbeit unterstreicht, dass die validierte CNAP Blutdruckkurve eine präzise Herz-Kreislauf-Überwachung bei Operationen ermöglicht. Der steigende Bedarf an risikoarmen und gleichzeitig kosteneffizienten Lösungen spricht für den CNAP-PPV, weiß CNSystems-Gründer Jürgen Fortin: "Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Optimierung des Flüssigkeitshaushaltes das Risiko des Patienten minimiert und auch die Verweildauer im Krankenhaus verkürzt. Über 86% aller US-amerikanischen und 98% aller europäischen Intensivmediziner und Anästhesisten fordern Verbesserungen des sogenannten hämodynamischen Monitorings, denn aktuell verfügbare Technologien eignen sich nicht für die Integration in den klinischen Alltag."

Die Kosten für CNAP-PPV liegen bei nur 1/5 der herkömmlichen invasiven Verfahren. "Damit kann Flüssigkeitsmanagement zum routinemäßigen, klinischen Standard in der Anästhesie werden und auch bei kleineren Eingriffen eingesetzt werden", erklärt Fortin.

Quellenhinweis: Biais, M. et al. (2011). The Ability of Pulse Pressure Variations Obtained with CNAPTM Device to Predict Fluid Responsiveness in the Operating Room. Anesthesia&Analgesia, 113(3), 523-8.

CNSystems ist ein österreichisches Medizintechnikunternehmen und Technologieführer für nichtinvasive, kontinuierliche Blutdruckmessung.

Rückfragehinweis: Mag. Alice Wellisch CNSystems Medizintechnik AG Tel.: +43-316-723456-0 E-Mail: office@cnsystems.at www.cnsystems.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1620/aom



Weitere Meldungen: CNSystems Medizintechnik AG

Das könnte Sie auch interessieren: