Oridion Systems Ltd.

Oridion gibt wichtige medizinische Forschungsergebnisse und Kongress-Präsentationen bekannt

    Jerusalem und Needham, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Oridion Systems Ltd. - (SWX: ORIDN) Kürzlich wurden auf Medizinkongressen in den Vereinigten Staaten und in Europa wichtige Ergebnisse zahlreicher medizinischer Forschungsprojekte vorgestellt, die den klinischen Nutzen der Überwachung des endexpiratorischen CO2-Gehalts (EtCO2) mithilfe des Microstream(R)-Kapnographieverfahrens belegen.

    Während der Digestive Disease Week (DDW) in San Diego (Kalifornien) stellte Dr. Vargo von der Cleveland Clinic eine verblindete Studie vor, bei der 122 randomisierte Patienten untersucht wurden, und die zeigte, dass die Microstream(R)-Kapnographie "den Anteil der Patienten mit Sauerstoffunterversorgung, starker Sauerstoffunterversorgung, Apnoe und Sauerstoffbedarf während einer ERCP (endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie) und EUS (endoskopischer Ultraschall) signifikant verringerte.

    Weitere Studien, die den klinischen Wert der EtCO2-Überwachung per Microstream(R) beschreiben, wurden im Rahmen des European Resuscitation Council (ERC) in Gent (Belgien) und vor der European Society of Anesthesiology (ESA) in Kopenhagen (Dänemark) vorgestellt. Auf der ERC wurden zwei Vorträge gehalten und ein Kapnographie-Symposium mit drei herausragenden Klinikern und dem klinischen Betriebsmanager des London Ambulance Service veranstaltet. Die vier Präsentationen zeigten den Wert der Kapnographie bei der ausserklinischen Versorgung (Traumata, Intubationen und ROSC). Das Symposium wurde von Prof. Pierre Carli, dem Präsidenten der Société Française d'Anesthésie et de Réanimation (Französische Gesellschaft für Anästhesie und Wiederbelebung), geleitet.

    Zwei medizinische Präsentationen vor der European Society of Anesthesia zeigten die Bedeutung der Kapnographie für nicht-intubierte und intubierte Patienten auf. In einer Studie zur Nützlichkeit der permanenten nicht-invasiven arteriellen CO2-Einschätzung bei spontan atmenden Patienten nach einer Kraniotomie konnte Dr. Wolter aus Frankreich eine gute Korrelation zwischen Kapnographie und arterieller Blutgas-Analyse bei sedierten Patienten unter örtlicher Betäubung aufzeigen.

    "Diese jüngsten Studien bestätigen erneut, dass Patienten sicherer sind, wenn das Pflegepersonal Oridions Microstream(R) Kapnographieverfahren einsetzt", sagte Gerry Feldman, Präsident von Oridion Capnography. "Die Ergebnisse dieser weltweiten Forschungsprojekte zeigen ganz deutlich, dass Kapnographie die Sicherheit des Patienten verbessert und dass sie in die klinischen und ausserklinischen Atemüberwachungsstrategien integriert werden sollte."

    Oridion ist bei innovativen Kapnographie-Überwachungslösungen weltweit führend und trägt zur Verbesserung der Patientensicherheit bei. Das Microstream(R) Kapnographieverfahren des Unternehmens hat sich zum Standard bei der Atemüberwachung entwickelt.

    Eine vollständige Liste der medizinischen Zusammenfassungen steht auf der Website von Oridion unter http://www.oridion.com/global/engli sh/clinical_solutions/overview/research.html zur Verfügung.

    Nächster Finanzbericht:

    18. August 2008, Ergebnisse des 2. Quartals und Halbjahres 2008

    10. November 2008, Ergebnisse des 3. Quartals und der ersten neun Monate 2008

    Informationen zu Oridion

    Oridion Systems Ltd. (http://www.oridion.com) ist ein globales Unternehmen im Bereich der Medizingeräte und hat sich auf die Überwachung der Patientensicherheit spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über hundertprozentige Tochtergesellschaften in den USA, Europa und Israel.

    Oridion entwickelt firmeneigene Medizingeräte und Patientenschnittstellen , die auf den patentierten Microstream(R)-Technologien des Unternehmens beruhen und durch Überwachung des Kohlendioxidgehalts (CO2) im Atem des Patienten für eine höhere Sicherheit sorgen. Die Produkte ermöglichen eine wirksame und erprobte Handhabung der Atemwegsfunktion und finden in einer Reihe klinischer Umgebungen Verwendung, u.a. bei der Sedierung bei operativen Eingriffen, bei der Schmerzbehandlung, im Operationssaal, auf Intensivstationen, Aufwachstationen, in Notfalldiensten, bei Transporten, in der alternativen Pflege und anderen Situationen, in denen die Beatmung der Patienten beeinträchtigt sein kann und ein entsprechendes Risiko darstellt.

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, die nicht historische Tatsachen wiedergeben, sind zukunftsweisende Aussagen. Worte wie "schätzen", "planen", "beabsichtigen", "erwarten" und "glauben" sowie andere, ähnliche Ausdrücke sollen derartige zukunftsweisende Aussagen kenntlich machen. Diese zukunftsweisenden Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten. Zahlreiche Umstände können dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen bzw. Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den künftigen Ergebnissen, Leistungen bzw. Errungenschaften abweichen, die in derartigen zukunftweisenden Aussagen implizit oder explizit zum Ausdruck kommen, u.a. unsere Fähigkeit, weiterhin Gewinne zu machen, die Marktnachfrage nach unseren Kapnographie-Produkten, unsere Fähigkeit, unser Team auf das Kapnographie-Geschäft auszurichten, Änderungen der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage, die Unfähigkeit, die Marktakzeptanz für die Produkte des Unternehmens aufrecht zu halten, die Unfähigkeit, neue Technologien, Produkte und Anwendungen rechtzeitig zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, schnelle Veränderungen des Marktes in Bezug auf die Produkte des Unternehmens, Verlust von Marktanteilen und Preisdruck durch Konkurrenz, Einführung von Wettbewerbsprodukten anderer Unternehmen, die Unfähigkeit, Wachstum und Expansion zu handhaben, Verlust entscheidender OEM-Partner, Umstände die die Position von OEM-Partners auf dem Markt betreffen, die Unfähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter anzuziehen und zu binden sowie die Unfähigkeit, die firmeneigene Technologie des Unternehmens zu schützen.

@@start.t1@@      Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an:
      Alan Adler, Vorsitzender und Chief Executive Officer
      Gerry Feldman, Präsident
      Walter Tabachnik, Chief Financial Officer
      Elena Gerberg, Investor Relations
      E-Mail: investor@oridion.com
      Website: http://www.oridion.com
      Telefon: +972-2-589-9159
      Adresse: Oridion Systems Ltd., P.O. Box 45025, 91450 Jerusalem, Israel@@end@@

ots Originaltext: Oridion Systems Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Alan Adler,
Vorsitzender und Chief Executive Officer, Gerry Feldman, Präsident,
Walter Tabachnik, Chief Financial Officer, Elena Gerberg, Investor
Relations. E-Mail: investor@oridion.com, Telefon: +972-2-589-9159,
Adresse: Oridion Systems Ltd., P.O. Box 45025, 91450 Jerusalem,
Israel



Das könnte Sie auch interessieren: