Greenhouse Gas Management Institute

Unterricht in der neuen Kohlenstoffformel: Am Greenhouse Gas (GHG) Management Institute werden Messung und Verwaltung von Treibhausgasemissionen unterrichtet

    Edina/Minnesota (ots) - Die neue Formel heißt Kohlenstoff-Bilanz, und das GHG Management Institute wird ihre Anwendung unterrichten. Das GHG Management Institute hat es sich zur Aufgabe gemacht, die künftigen Manager im Bereich Treibhausgasemissionen auszubilden und ist jetzt unter www.ghginstitute.org erreichbar. Earth Council Geneva (ECG), das GHG Experts Network (GEN) und ClimateCHECK haben ihre Kräfte und ihr Fachwissen gebündelt, um dieses Institut zu gründen, das sich der professionellen Vermittlung von Kenntnissen über den Klimawandel verschrieben hat.

    "Unsere Aufgabe ist es, eine Gemeinschaft von Experten auszubilden und aufzubauen, die die höchsten professionellen und praxisbezogenen Standards im Bereich der Messung und Verwaltung von Treibhausgasemissionen erfüllen", so Gao Pronove, Managing Director des Instituts. "Unsere Online-Lernplattform, die E-Learning und die Interaktion mit Fachlehrkräften kombiniert, ermöglicht es uns, ein weltweites Zielpublikum so effektiv wie möglich auszubilden." Der Schwerpunkt des Instituts liegt auf der Bilanzierung, Bestandsaufnahme, Verwaltung und Überprüfung der Treibhausgasemissionen. Die Kurse werden von denselben Experten entwickelt und unterrichtet, die die heutigen internationalen Standards und die jeweiligen nationalen Regierungsprogramme ausgearbeitet haben.

    "Die Philosophie unseres Instituts lautet "Wenn eine präzise Messung der Treibhausgasemissionen nicht möglich ist, ist kein Treibhausgas-Management möglich", so die Worte von Michael Gillenwater, Dekan des Instituts und Direktor des GHG Experts Network. "Die mengenmäßige Bestimmung der Treibhausgase bildet den ersten Schritt für ein Unternehmen, seine Verpflichtungen in Sachen Klima richtig zu verstehen und einzuschätzen. Dann erst kann das Unternehmen seine Emissionen verwalten und deren Auswirkungen reduzieren."

    Reto Braun, Chairman von ECG ( www.earthcouncil.com ), ehemals CEO von Swiss Post und zuvor President von Unisys, sagte: "Nachdem wir mehr als 7 000 Fachkräfte in über 80 Ländern in den Bereichen des globalen Handels, des Klimawandels und der Biodiversität ausgebildet haben, freuen wir uns mit unseren Partnern bei der Einleitung dieser bedeutenden Initiative zusammenarbeiten zu können."

    "Die Inhalte, die unser GHG-Protocol-Team konzipieren, werden als globaler Standard angesehen", sagte Jonathan Lash, President, World Resources Institute (WRI), der zusammen mit dem GHG Management Institute daran arbeitet, seine ersten Kurse über die Bilanzierung von Treibhausgasemissionen auf Unternehmensebene zu entwickeln. "Es ist überaus wichtig, dass Energiemanager - ob sie nun an Projekten im Bereich der Entwicklung arbeiten oder versuchen, Verbesserungen in ihren Unternehmen einzuführen - sich umfassend mit dieser Thematik vertraut machen."

    Das GHG Management Institute will die bewährtesten Praktiken fördern und dabei helfen, Vertrauen in die professionellen Fähigkeiten der Treibhausgasexperten aufzubauen, so Tom Baumann, CEO von ClimateCHECK.

    "Das Institut hat sich dazu verpflichtet, sicherzustellen, dass jeder, wo auch immer in der Welt, diese Kurse in Anspruch nehmen kann," sagte Janos Pasztor, Director, UN Environment Management Group. "Sie haben einen bedarfsorientierten Stipendienfonds geschaffen, um zu gewährleisten, dass der Zugang in dieser Weise erhalten bleibt."

    Man kann sich bereits für die ersten Klassen anmelden, der Unterricht beginnt am 1. November. Weitere Informationen sind auf folgender Website erhältlich - www.ghginstitute.org .


ots Originaltext: Greenhouse Management Institute
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Dan Strickland
USA +1-907-746-4826 (Büro)
USA +1-907-841-6200 (Mobiltelefon)
E-Mail: info@ghginstitute.org
Greenhouse Gas Management Institute
Tel +1-612-284-3589
www.ghginstitute.org