agent-provocateur.ch

Video-Wettbewerb von agent-provocateur.ch an den Solothurner Filmtagen, 23.01.2008, 17.30 im Landhaus

Video-Wettbewerb von agent-provocateur.ch an den Solothurner Filmtagen, 23.01.2008, 17.30 im Landhaus

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100013537 -
                      
    Solothurn (ots) - Land in Angst  

    Die Kurzfilmplattform agent-provocateur.ch hat zum dritten Mal einen Video-Wettbewerb für die ganze Schweiz durchgeführt - diesmal zum Thema Angst. Die Gewinner der insgesamt 15000 Franken werden am 23.01.2008 bei den Solothurner Filmtagen bekannt gegeben.

    Zu sehen waren fünf 30-sekündige Filme, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit Angst beschäftigen: Der Siegerfilm zeigt ein echtes Herz, das auf einer Raffel langsam zerrieben wird. Die starke Idee und ihre kompromisslose Umsetzung machen "Coeur Sensible" zu einer Provokation fürs Auge mit Tiefenwirkung. In den anderen Beiträgen geht es um die panische Angst, das Wesentliche zu vergessen, die lähmende Angst vor gesellschaftlichem Scheitern, das nicht ganz unproblematische Verhältnis zwischen Herr und Hund und um einen Hasen, der die Angst schon hinter sich hat. Die Filme sind kurz, prägnant und provozieren zum Nachdenken. Zu sehen sind die Filme auf der Homepage von agent-provocateur.ch (www.agent-provocateur.ch) und bald in verschiedenen Kinosälen der Schweiz.

    Aus fast zweihundert Eingaben wurden fünf Preisträger ausgewählt, eine breitere Auswahl wird auf der Homepage zu sehen sein.

    Den ersten Preis von Fr. 5000.- gewinnt Nathalie Oestreicher     (*1974), mit ihrem makabren Beitrag "Coeur Sensible".

    Die vier zweiten Preise von je Fr. 2500.- gehen an:     Fabio Friedli (*1986) für "Vergessen"     Christoph Goetschi (*1976) und Giancarlos Moos, (*1972) für     "Ohne Titel"     Gerda Steiner (*1967) und Jörg Lenzlinger (*1964) für     "Im Hinterland".     Marc Duseiller (*1975) und Philipp H. (*1975) für "Haseznacht"

    Die Jury bestand aus Plinio Bachmann, Projektleiter von agent-provocateur.ch, Yasmin Basic, Programmchefin bei Cinéma Tout Ecran in Genf, Simon Koenig, Verantwortlicher Ressort Kurzfilm bei Swissfilms, Daniel Meili, Psychiater und Künstler, Lorenz Spinas, Mitinhaber der Werbeagentur Spinas/Gemperle und Anita Wasser, Produzentin bei C-Films.

    agent-provocateur.ch ist eine Non-Profit-Aktion, die sich mit kulturellem Engagement in den öffentlichen Diskurs einschaltet. Akteure dieser Einmischung sind Kürzestfilme, die von agent-provocateur.ch produziert und vertrieben werden. Unlängst machte agent-provocateur.ch auch mit Aktionen wie dem Muezzin auf Schweizer Kirchtürmen und dem Wahlstimmenkauf durch die österreichische Firma Wahlgeld.com von sich reden.

    Zu den Siegerfilmen:     http://www.agent-provocateur.ch/

    Flyer der Wettbewerbsausschreibung:     http://www.agent-provocateur.ch/wettbewerb_2007_form.php?L=de

    Was ist agent-provocateur.ch?     http://www.agent-provocateur.ch/about.php?L=de

ots Originaltext: agent-provocateur.ch
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Plinio Bachmann
Mobile: +41/79/301'08'70
E-Mail: plinio.bachmann@hellerenter.ch


Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: agent-provocateur.ch

Das könnte Sie auch interessieren: