Daiichi Sankyo Europe GmbH

Unternehmenswachstum sichert Arbeitsplätze - DAIICHI SANKYO erweitert seine Produktionskapazität

München (ots) - Eine Erfolgsgeschichte aus Bayern wird fortgeschrieben: Der Erweiterungsbau der Produktionsstätte von DAIICHI SANKYO in Pfaffenhofen - mit einem Investment von rund 25 Millionen Euro - ist abgeschlossen und seiner Bestimmung übergeben worden. Mit Vertretern aus der japanischen Zentrale und lokaler Politik und Wirtschaft feierte das Werk am Freitag, 27. Juli seine offizielle Eröffnung. "Pfaffenhofen war bereits vor der Erweiterung die größte Produktionsstätte von DAIICHI SANKYO außerhalb Japans. Jetzt hat der Standort eine noch größere strategische Bedeutung für unser Unternehmen", sagt Reinhard Bauer, CEO der DAIICHI SANKYO EUROPE GmbH. Mit dem Werksausbau bekennt sich das Pharmaunternehmen mit japanischen Wurzeln nachdrücklich zum Produktionsstandort Bayern und Pfaffenhofen. In der Pfaffenhofener Produktionsstätte arbeiten rund 360 Mitarbeiter an der Herstellung innovativer Arzneimittel. 25 Millionen Packungen und 1,2 Mrd. Tabletten sind im vergangenen Jahr von Pfaffenhofen aus in über 50 Länder weltweit verschickt worden. Die schrittweise Erhöhung des Produktionsvolumens auf über 40 Millionen Packungen und ca. 4 Milliarden Tabletten pro Jahr sichert die Arbeitsplätze am Standort und erlaubt es der DAIICHI SANKYO EUROPE GmbH, die ehrgeizig formulierten Unternehmensziele (1 Mrd. EUR Umsatz in 2011) zu verfolgen. Für die vielversprechenden Produkte Prasugrel (oraler Thrombozyten-Aggregationshemmer) und CS-8663 (Kombinationspräparat aus Olmesartan und Amlodipin) aus der DAIICHI SANKYO Pipeline haben die Prämarketingaktivitäten bereits begonnen. Produziert wird in Pfaffenhofen nach dem höchsten Industrie-Standard GMP (Good Manufacturing Practise). Der Produktionsstandort verfügt über alle erforderlichen Zulassungen der nationalen Behörden und der US-Gesundheitsbehörde FDA. Ziel von DAIICHI SANKYO ist es, neue innovative Produkte auf dem Markt zu etablieren. Zudem ist DAIICHI SANKYO bestrebt, weiteres Wachstumspotential für den erfolgreichen Blutdrucksenker OLMETEC® (Olmesartan) zu erschließen. "OLMETEC® hat uns nicht nur weltweit positive Produktionszuwächse beschert, sondern auch diesen Bau erforderlich gemacht", sagt Kiyoshi Morita, Chairman of the Board von DAIICHI SANKYO Tokyo, zur Eröffnung. Neben der Erweiterung der Produktionskapazität unternimmt DAIICHI SANKYO Anstrengungen, weitere Produkte bzw. Gesellschaften auf europäischer Ebene zu erwerben sowie neue Märkte in Europa zu erschließen. Weitere Informationen finden Sie unter www.daiichi-sankyo.de ots Originaltext: DAIICHI SANKYO EUROPE GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Olaf Lamberz Corporate Communication Phone +49(0)89/78 08-442 olaf.lamberz@daiichi-sankyo.eu

Das könnte Sie auch interessieren: