BioLitec AG

EANS-News: Krebstherapie von biolitec erfolgreich mit Foscan® - PDT-Medikament schlägt bei zwei Drittel der "hoffnungslosen Fälle" an - Kostenfreie Behandlung in den Niederlanden

Europäische, multizentrische Studie zeigt, dass 68% der Patienten auf Photodynamische Therapie (PDT) mit Krebsmedikament Foscan® von biolitec gut ansprechen – Wahrscheinlichkeit, nach fünf Jahren noch tumorfrei zu leben, beträgt ca. 27 % - Jetzt kostenfreie Behandlung in den Niederlanden möglich

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Neue Produkte/Forschung/Entwicklung

Utl.: Europäische, multizentrische Studie zeigt, dass 68% der Patienten auf Photodynamische Therapie (PDT) mit Krebsmedikament Foscan® von biolitec gut ansprechen – Wahrscheinlichkeit, nach fünf Jahren noch tumorfrei zu leben, beträgt ca. 27 % - Jetzt kostenfreie Behandlung in den Niederlanden möglich

Jena/Deutschland, Amsterdam/Niederlande (euro adhoc) - 28. Oktober 2010 - Das PDT-Medikament Foscan® von biolitec bringt Patienten mit Krebserkrankungen im Kopf-Hals-Bereich neue Hoffnung.

Eine Studie zur Photodynamischen Therapie (PDT) mit Foscan® an 13 Kliniken in vier europäischen Ländern, die an Patienten mit fortgeschrittenem Kopf-Hals-Krebs durchgeführt wurde, bei welchen vorhergehende Therapien versagt haben und für die keine Behandlungsalternative zur Verfügung steht, bringt neue Hoffnung für diese Patienten: 68% der behandelten Patienten sprachen gut oder sehr gut darauf an: Die Wahrscheinlichkeit dieser Gruppe, nach fünf Jahren noch tumorfrei zu leben, beträgt ca. 40 % (27% für alle behandelten Patienten). Keine der momentan üblichen Standard-Therapien wie Operation, Bestrahlung oder Chemotherapie, bzw. eine Kombination derer, schlug bei diesen Patienten mehr an. Für einen Großteil der behandelten Patienten hat sich die Lebensqualität insgesamt durch die Behandlung mit Foscan® deutlich verbessert. Die Untersuchung deutet insgesamt darauf hin, dass ein Viertel dieser als "austherapiert" geltenden Patienten jetzt eine Chance auf Heilung von dieser schweren Erkrankung hat.

Da moderne Krebsmedikamente in der Startphase oft noch sehr teuer sind und moderne Therapiekonzepte nicht überall zur Verfügung stehen, gibt es jetzt die Möglichkeit für Betroffene in den Niederlanden, sich für die Laufzeit von drei Jahren (2009-2011) kostenfrei per Photodynamischer Therapie (PDT) mit dem Medikament Foscan® behandeln zu lassen. Parallel dazu wird eine Kosten-Effizienz-Studie durchgeführt und von ZonMw, einer niederländischen Organisation für Gesundheitsforschung und -entwicklung, unterstützt.

Die Photodynamische Therapie besteht aus mehreren Schritten: Zuerst wird den Patienten das Medikament Foscan®, ein sogenannter Photosensitizer, von biolitec pharma Ltd. verabreicht. Nach vier Tagen, wenn der Wirkstoff sich im Tumorgewebe angereichert hat, erfolgt die Bestrahlung mit Laserlicht und die Zellen des erkrankten Gewebes werden durch die Aktivierung des Wirkstoffes zerstört. Das Medikament ist von der EU-Gesundheitsbehörde EMEA europaweit für die palliative Behandlung von Kopf- und Halskrebs zugelassen.

Mit Foscan® behandelt wird derzeit vor allem das sogenannte Plattenepithelkarzinom, ein von den Epithelien der Haut und der Schleimhäute ausgehender bösartiger Tumorbefall. Auch Rezidive, d.h. erneut auftretende Tumoren dieser Krebsart, können mit der Photodynamischen Therapie und Foscan® behandelt werden.

Weltweit erkranken jedes Jahr 143.000 Menschen neu an Kopf-Hals-Krebs -der sechst-häufigsten Tumorart. Allein in Europa sterben pro Jahr 68.000 Menschen daran. In den Niederlanden erkranken jedes Jahr rund 2.400 Menschen an Kopf-Hals-Krebs. Patienten werden in den Niederlanden an folgenden renommierten medizinischen Zentren behandelt: Netherlands Cancer Institute (NKI) in Amsterdam (Prof. Bing Tan), Groningen University Medical Center (M.J.H. Witjes), Erasmus University Medical Center in Rotterdam (C.A. Meeuwis), Utrecht University Medical Center (W.W. Braunius) und Maastricht Academic Hospital (K.W. Kross).

Zum Unternehmen Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen - Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter - im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS® (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz, der Evolve™ Laser hat sich als schonende Behandlungsmethode in der Urologie etabliert. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie und Ophtalmologie sowie Ästhetik gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. biolitec ist im Prime Standard und im Mittelstandsindex GEX® unter der ISIN DE0005213409 notiert. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: BioLitec AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Jörn Gleisner
Tel.: +49 (69) 959083-20
E-Mail: joern.gleisner@biolitec.com

Branche: Pharma
ISIN:      DE0005213409
WKN:        521340
Index:    CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: BioLitec AG

Das könnte Sie auch interessieren: