Austrian Airlines

euro adhoc: Austrian Airlines AG
Quartals- und Halbjahresbilanz / Herausforderndes Wettbewerbsumfeld und extrem hoher Kerosinpreis belasten Ergebnis

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

24.04.2008

Trotzdem Kraft auch in schwierigen Zeiten in Stärken zu investieren und Strategie konsequent fortzusetzen

Ergebnis der Austrian Airlines Group für das 1. Quartal 2008

Austrian Vorstandsvorsitzender  Mag.  Alfred  Ötsch  zum  ersten   Quartal  2008: "Aufbauend  auf  die  im  Geschäftsjahr  2007   geschaffene  solide    Basis    und Neuausrichtung der Austrian Airlines Group  war  der  Start  in  das  Jahr  2008 maßgeblich durch eine weitere Verschärfung der  Umfeldbedingungen  und  externen Einflussfaktoren geprägt. Aufgrund des aktuellen  Ölpreises  wird  es schwierig sein, die Performance von 2007 zu wiederholen. Wir rechnen daher  aus  heutiger Sicht für das Geschäftsjahr 2008 wegen der   zeitversetzten  Wirkung  der  tarif- und zuschlagseitigen Maßnahmen mit einem gegenüber 2007 reduzierten  bereinigten EBIT.  Die   Erreichung  unseres  für    das    Geschäftsjahr    2009    angestrebten dividendenfähigen Gewinns stellt unter den  derzeitigen   Rahmenbedingungen  eine große Herausforderung dar. Trotz dieser Erschwernisse  verfolgen  wir  weiterhin konsequent unsere Strategie und nutzen  die  schwierigen  Umfeldbedingungen  zur Verbesserung unserer relativen Wettbewerbsposition. Mit der Erweiterung  unserer Flotte in 2009 um zwei A320 Flugzeuge, die im Premium  Service   Konzept  in  den Kernmärkten in CEE und im Mittleren  Osten   eingesetzt  werden,  verstärken  wir konsequent unsere  strategische Positionierung.  Wir  haben  durch  die  wieder gewonnene  Stärke   unserer  finanziellen  Basis    die    Möglichkeit,    auch    in schwierigen Zeiten in unsere Stärken zu investieren und somit unseren Vorsprung in unseren Kernmärkten auszubauen  beispielsweise  durch   die  Streckenaufnahmen

@@start.t2@@Nizhniy    Novgorod,    Sochi,    Baia    Mare,    Jeddah    und    Riad.    Eine      vom
Weltluftfahrtverband            IATA            prognostizierte            durchschnittliche
Passagierwachstumsrate von 7,8% in CEE gegenüber 4,8%  in  Westeuropa  bestätigt@@end@@

unseren Fokus auf eines  der  wachstumsreichsten  Verkehrgebiete,   der  uns  von unseren Mitbewerbern unterscheidet. Die  bestehende   hohe  Dichte  an  Low  Cost Carriern am Hub Wien lässt eine   angespannte  Yield-Entwicklung  erwarten,  aber die  Maßnahmen,    um die    aggressivsten    Wettbewerber    am    Standort    Wien zurückzudrängen,  zeigen  mit  dem  Rückzug  der  Sky  Europe  auf   der  Strecke Innsbruck bereits erste Erfolge."

Das Ergebnis für das 1. Quartal 2008 im Überblick

@@start.t3@@|Ergebniskennzahlen                        |                |1-3 /2008 |1-3 / 2007|+/- % VJ  |
|Umsatzerlöse                                 |EUR Mio.  |525,3        |561,5        |-6,4         |
|EBITDAR1,2                                    |EUR Mio.  |29,5         |74,4         |-60,3        |
|EBITDAR1,2 bereinigt3                  |EUR Mio.  |37,4         |66,3         |-43,6        |
|EBIT2                                            |EUR Mio.  |-50,1        |-12,5        |-              |
|EBIT2 bereinigt3                          |EUR Mio.  |-42,2        |-20,6        |-              |
|Periodenergebnis                          |EUR Mio.  |-60,4        |-16,3        |-              |
|Nettogeldfluss aus der operativen
Tätigkeit                                      |EUR Mio.  |43,8         |69,0         |-36,5        |
|Net gearing                                  |%              |135,3        |149,4        |-              |
|Relationspassagiere (Linie &
Charter)                                        |Fluggäste |2.290.139 |2.246.005 |2,0          |
|Passagierfaktor (Linie)                |%              |71,9         |74,0         |-2,1 P.    |
|Mitarbeiter (Ultimo)                    |                |7.842        |8.150        |-3,8         |

1  Operatives Ergebnis (EBIT) vor assoziierten Unternehmen, vor     Abschreibungen und Leasingaufwendungen 2  Umgliederung der Interest Costs der Dotierung der Pensions-, Abfertigungs-     und Jubiläumsgeldrückstellungen vom Personalaufwand zum Zinsaufwand. 3  Bereinigt um das Ergebnis aus Anlageverkäufen, sonstige Kosten der Abgabe     von Flugzeugen, stichtagsbezogene Fremdwährungs-bewertungen sowie     Wertminderungen aufgrund der Bewertung von Flugzeugen.

Rückfragehinweis / For further information: Dr. Prisca Havranek-Kosicek, Investor Relations,  Austrian  Airlines  AG,  Tel.:@@end@@

+43 (0)5 1766 - 13311,  Fax:  +43  (0)5  1766  13899,  e-mail:   prisca.havranek- kosicek@austrian.com

Die Angaben  zur  Offenlegung  gemäß  §§  24  und  25  Mediengesetz   sind  unter www.austrian.com auffindbar / Please find  further   information  concerning  the disclosure according to §§ 24 and 25 Media Act on www.austrian.com

@@start.t4@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Austrian Airlines
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Konzernkommunikation:
Livia Dandrea-Böhm
Tel.: 051766-11231

Investor Relations
Dr. Prisca Havranek-Kosicek
Tel.: 051766 - 13311

Branche: Luftverkehr
ISIN:      AT0000620158
WKN:        875224
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Austrian Airlines

Das könnte Sie auch interessieren: