Austrian Airlines

euro adhoc: Austrian Airlines AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / Anhaltend schwierige Bedingungen verursachen negativen Ergebniseffekt

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

27.04.2005

Jahresprognose unter diesen Umfeldbedingungen nicht zu halten

Quartalsergebnis der Austrian Airlines Group (Januar bis März 2005)

Das erste Quartal 2005 war von einer Auslastungsschwäche, Überkapazitäten im Markt und sehr hohen Treibstoffpreisen (Spitzen von bis zu US$ 600 / Tonne) gekennzeichnet. Diese Faktoren führten dazu, dass der Passagierladefaktor der Liniendienste im Vorjahresvergleich um 2,7 Prozentpunkte auf 68,0 % sank. Die Transportleistung Linie und Charter fiel um 3,9 % auf 1,86 Mio. beförderte Passagiere.

Das bereinigte EBIT sank im Vorjahresvergleich von EUR -27,7 Mio. auf EUR -64,0 Mio. Das EBIT fiel von EUR -40,7 Mio. auf EUR -73,6 Mio. Das Ergebnis vor Steuern beträgt EUR -81,0 Mio. nach EUR -47,6 Mio. im Vorjahr (bereinigt: EUR -74,5 Mio. nach EUR -34,9 Mio. im Vorjahr).

Vagn Soerensen, Vorstandsvorsitzender der Austrian Airlines Group zum Quartalsergebnis: "Wir haben auf den Nachfragerückgang rasch reagiert und unser geplantes Wachstum reduziert. Marketingmaßnahmen, wie die Stützung der Transfergebühren, die Einführung des "silverticket-upgrade to business" zur Stabilisierung der Business-Class Auslastungen sowie weltweite Verkaufsoffensiven haben gegriffen, können die Umfeldfaktoren aber nicht kompensieren.

Unsere bisherige Jahresprognose (bereinigtes EBIT besser als 2004 = mehr als EUR 10 Mio.) ist demnach aus heutiger Sicht nicht zu halten. Aufgrund der bestehenden Rahmenbedingungen - insbesondere den Treibstoffpreisen sowie Überkapazitäten - ist für das Gesamtjahr 2005 ein negatives bereinigtes EBIT zu erwarten.

Wir werden unsere Spezialisierungsstrategie als Marktführer nach Zentral- und Osteuropa mit einer dichten Langstreckenanbindung nach Asien und Australien weiter ausbauen, da in dieser Nische die erfolgreiche Zukunft der Austrian Airlines Group liegt."

Finanzergebnis 1. Quartal 2005

~
Ergebniskennzahlen        Einheit    1-3 / 2005      1-3 / 2004      +/- %
Umsatzerlöse                 EUR Mio.          462,5              471,0      -1,8
Betriebsleistung          EUR Mio.          469,7              464,7        1,1
Betriebsaufwand            EUR Mio.         -543,3            -505,4      -7,5
EBITDAR                         EUR Mio.            -5,0                16,3          -
EBITDAR bereinigt 1      EUR Mio.              4,6                42,4    -89,2
EBIT                              EUR Mio.          -73,6              -40,7    -80,8
EBIT bereinigt 2          EUR Mio.          -64,0              -27,7          -
Ergebnis vor Steuern    EUR Mio.          -81,0              -47,6    -70,2
Ergebnis vor Steuern
bereinigt 2                  EUR Mio.          -74,5              -34,9          -
Ergebnis nach Steuern  EUR Mio.          -81,0              -47,6    -70,2
Ergebnis nach Steuern
bereinigt 3                  EUR Mio.          -74,5              -34,9          -
Operativer Cash Flow    EUR Mio.              9,1                61,0    -85,1
Periodenfehlbetrag        EUR Mio.          -80,8              -47,9    -68,7
Finanzergebnis              EUR Mio.            -7,4                -6,9      -7,2
Relationspassagiere
Linie+Charter                                 1.863.639        1.940.271      -3,9
Passagierfaktor (Linie)         %              68,0                70,7      -2,7 P.
Luftfracht                      Tonnen          34.607            33.057        4,7
~

1 Bereinigt um Gewinne / Verluste aus Anlageverkäufen und stichtagsbezogene Fremdwährungsbewertungen 2 Bereinigt um Gewinne aus Anlageverkäufen, stichtagsbezogene Fremdwährungsbewertungen und Ab-/Zuschreibungen aufgrund von Bewertungen von Flugzeugen 3 Bereinigt um Gewinne / Verluste aus Anlageverkäufen, stichtagsbezogene Fremdwährungsbewertungen und Ab- / Zuschreibungen aufgrund von Bewertungen von Flugzeugen und Effekt aus Steuersatzänderungen bei Körperschaftssteuer

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 27.04.2005 07:28:56
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Konzernkommunikation: Johannes Davoras Johann Jurceka Tel.: 051766-1231

Investor Relations Dr. Prisca Havranek-Kosicek Tel.: 051766 - 3642

Branche: Luftverkehr
ISIN:      AT0000620158
WKN:        062015
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Austrian Airlines

Das könnte Sie auch interessieren: