Austrian Airlines

euro adhoc: Austrian Airlines AG
Aufsichtsrat beschließt Verlängerung von Vorstandsverträgen und Straffung der Ressorts

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Finanz- und Marketingvorstände für weitere Funktionsperiode bestätigt und ab Oktober 2005 wiederbestellt

Reorganisation der Vorstandsressorts mit 1. April 2005 beabsichtigt / Produktionsvorstand nach erfolgreicher Tätigkeit und Auslaufen der Funktionsperiode mit Ende September 2005 in verdientem Ruhestand

Zwei weitere Mitglieder des Managementteams als Prokuristen bestellt

Aufsichtsrat genehmigt Anschaffung von zusätzlichen sechs Fokker 100 Flugzeugen

Der Aufsichtsrat der Austrian Airlines AG hat in der Sitzung vom 9. Dezember 2004 bereits heuer umfassende Weichenstellungen für eine erfolgreiche Kontinuität im Top-Management des Konzerns sowie eine Straffung der Vorstandsressorts beschlossen.

Wiederbestellungen im Vorstand Die jeweils mit Ende September 2005 auslaufenden Vorstandsverträge von Finanz- und Beteiligungsvorstand Ing. Mag. Thomas Kleibl, 45, sowie Marketing- und Vertriebsvorstand Dr. Josef E. Burger, 52, wurden bereits jetzt für eine weitere Funktionsperiode von vier Jahren (ab Oktober 2005) verlängert. Dr. Walter Bock, 60, Vorstand für Flugbetrieb, Technik und Bodendienste, wird nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit für das Unternehmen, nach Auslaufen seines Vertrages per Ende September 2005, den verdienten Ruhestand antreten. Der gegenständliche Vertrag von Vorstandsvorsitzenden Vagn Soerensen läuft um ein Jahr länger, also bis Ende September 2006, insofern ist über eine Wiederbestellung seitens des Aufsichtsrats derzeit noch nicht zu befinden.

Reorganisation und Straffung der Vorstandsressorts Um die Reorganisation rasch umzusetzen, soll diese bereits mit 1. April 2005 implementiert werden. Das Produktionsressort Flugbetrieb, Technik und Bodendienste wird auf die anderen Vorstandsressorts auf Basis neuer, sinnvoller Verantwortungsgruppierungen aufgeteilt.  

Vorstandsvorsitzender Vagn Soerensen übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Agenden die Vorstandsverantwortung für die Production Companies, wobei der Vorstand durch den Geschäftsleiter der Austrian Production Company Capt. Mag. Christian Fitz darin unterstützt wird. Mag. Fitz erhält eine horizontale Koordinationsfunktion für die Gesamtproduktion und deren Qualitätsmonitoring in der Austrian Airlines Group.

Finanz- und Beteiligungsvorstand Ing. Mag. Thomas Kleibl, der neben seiner Finanz- und Controllingexpertise auch über profunden technischen Background verfügt, übernimmt zusätzlich die Vorstandsverantwortung für den Bereich Austrian Technik. Dieser ist mit einem Aufwandsvolumen von heuer rd. EUR 240 Mio. auch ein bedeutender finanzieller Faktor für den Konzern.

Marketing- und Vertriebsvorstand Dr. Josef E. Burger übernimmt zusätzlich die Vorstandsverantwortung für den Bereich Bodendienste und vereint damit nun auch sinnvollerweise alle Produktgestaltungs- und Kundendienstbereiche in seinem Ressort.

Vorstandsdirektor Dr. Walter Bock wird von April bis zum Antritt seines Ruhestands Ende September 2005 dem Konzern mit seiner weitreichenden Erfahrung als Special Advisor und für Sonderprojekte zur Verfügung stehen.

Weitere Prokura-Erteilungen Um die Unterstützung durch die zweite Ebene weiter zu stärken, wird zwei weiteren Mitgliedern des Management-Teams die Prokura verliehen. Johannes Davoras, 42, Bereichsleiter für Unternehmens- und Marktkommunikation, interne Kommunikation, Werbung, Corporate Identity und Notfallsvorsorge und Mag. Rainer Pichler, 39, Bereichsleiter für Informationssysteme sowie Prozess- und Projektmanagement werden in Ihren Verantwortungen als Prokuristen bestellt.

Anschaffung zusätzlicher sechs Fokker 100 Flugzeuge genehmigt Zusätzlich zu den neun bereits gekauften F 100 Flugzeugen, die derzeit laufend ausgeliefert, auf Austrian Standard adaptiert und bei Austrian arrows in Dienst gestellt werden, genehmigte der Aufsichtsrat im Rahmen des mittel- bis langfristigen Unternehmensplans die Anschaffung weiterer sechs Flugzeuge dieses Typs.

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 09.12.2004 15:17:55
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Unternehmens- und Marktkommunikation: Johannes Davoras Johann Jurceka Tel.: 051766-1231

Investor Relations Dr. Prisca Havranek-Kosicek Tel.: 051766 - 3642

Branche: Luftverkehr
ISIN:      AT0000620158
WKN:        062015
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Austrian Airlines

Das könnte Sie auch interessieren: