Superleague Formula

Neue Investoren zielen auf Gewinne im Motorsport mit der neuen spannenden Superleague Formula

    Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) -

    - Die neue Motorsport-Meisterschaft, für die weltweit führende Fussballklubs ihren Markennamen zur Verfügung stellen, beginnt letzte Finanzierungsrunde.

    Die Superleague Formula wird im August nächsten Jahres mit einer ersten Reihe von sechs in Europa ausgetragenen Rennen starten.

    Die führenden internationalen Fussballklubs AC Mailand, PSV Eindhoven, FC Porto, Olympiakos Piräus, Borussia Dortmund, RSC Anderlecht und Flamengo haben bereits ihre Lizenzrechte an die in Barcelona ansässigen Organisatoren abgetreten. Die Planungen zur Lancierung fünf weiterer Klubs in den nächsten zwei Wochen sind bereits im Gange.

    Mindestens 20 bekannte Vereine werden an der Rennsportserie teilnehmen, die mit vom US-Hersteller Elan Motorsports Technologies gebauten 750 PS starken V-12-Einsitzer-Rennwagen gefahren werden. Der neue Motor wurde vom britischen Hersteller Menard Competition Technologies speziell für die Meisterschaft entwickelt.

    Nach Abschluss der letzten Investitionsrunde haben Elan und Menard nun mit der Produktion der Boliden und der Motoren begonnen, die zum ersten Mal im Februar nächsten Jahres ins Rennen gehen werden.

    Zu den neuen Investoren der Meisterschaft gehören die spanische Risikokapitalfirma Clave Mayor sowie weitere Privatinvestoren aus dem asiatischen Raum.

    Die neue Investorengruppe schliesst sich einer Gruppe von Unternehmern und bekannten Geschäftsleuten an, u.a. Alex Andreu, dem CEO der Meisterschaft, der auf eine langjährige Erfahrung im Sportmarketing zurückblicken kann, u.a. auf die Olympischen Spiele in Barcelona, die Familie Rodés (der verschiedene Kommunikationsunternehmen gehören), die Familie Suqué (Perelada Cava und Casinos de Catalunya), die Finanzgruppe Riva y García, Juan Antonio Samaranch Salisachs (GBS Finanzas), Invest Formula Valencia (eine Investorengruppe aus Valencia, der der Rechtsanwalt Manuel Broseta vorsteht) und Plácido Arango (Eigentümer von VIPS und der Franchise-Nehmer von Starbucks in Spanien).

    "Wir sind sehr erfreut, unsere neuen Investoren bei der Superleague Formula willkommen heissen zu dürfen, und wir sind begeistert, dass sie unsere Vision teilen, mit der Kombination von Fussballbegeisterung und spannendem internationalen Motorsport auf Spitzenniveau Gewinne erzielen zu können", sagte Alex Andreu, CEO und Präsident der Sup league Formula.

    "Das aufgebrachte Geld wird für den Bau der Rennwagen und die Umsetzung des Betriebsplans für die Durchführung der Meisterschaft eingesetzt.

    "Wir befinden uns jetzt in der letzten Phase der Geldbeschaffung, die Ende November abgeschlossen sein wird."

    "Das Konzept der Superleague Formula stiess bei Investoren, Fussballklubs, Rennsportteams, Rennstreckenbetreibern, Fernsehnetzwerken und bei der Presse auf enormes Interesse."

    "Die ersten Reaktionen auf unsere kürzlich erfolgte Einführung bei den Klubs zeugten von grosser Begeisterung bei den Fussballfans."

    Presse-Website: http://www.superleagueformulamedia.com

    Publikums-Website: http://www.superleagueformula.com

      Weitere Informationen:
      Superleague Formula Pressebüro
      Paul Ryan/Deborah Tee
      Pressebüro Direktanschluss: +44-207-565-3077/+44-207-565-3356
      Pressebüro Vermittlung: +44-207-565-3070
      Mobiltelefon: +44-7825-547-790/+44-7785-924400
      E-Mail: news@superleagueformulamedia.com

ots Originaltext: Superleague Formula
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Superleague Formula Pressebüro, Paul
Ryan/Deborah Tee, Pressebüro Direktanschluss:
+44-207-565-3077/+44-207-565-3356, Pressebüro Vermittlung:
+44-207-565-3070, Mobiltelefon: +44-7825-547-790/+44-7785-924400,
E-Mail: news@superleagueformulamedia.com



Das könnte Sie auch interessieren: