Siemens Medical Solutions Diagnostics

Siemens Medical Solutions Diagnostics meldet Kompatibilität des TRUGENE HIV-1 Genotyping-Testpakets und des OpenGene DNA-Sequenzierungssystems mit dem iMac OSX-Betriebssystem

    Tarrytown, New York (ots/PRNewswire) -

    Siemens Medical Solutions Diagnostics (www.siemens.com/diagnostics) meldete heute, dass das TRUGENE(R) HIV-1 Genotyping-Testpaket und das OpenGene DNA-Sequenzierungssystem nun vom Apple-iMac-OSX-Betriebssystem unterstützt sind. Das auf iMac OSX basierende TRUGENE-System stellt ein integriertes Rechnersystem zur Verfügung, das sich durch verbesserte Datenverwaltung, vereinfachte Systemkonfiguration und Netzwerkunterstützung auszeichnet und Labors, die Genotyp- und Gensequenzinformationen anbieten, höhere Durchsatzraten und mehr Flexibilität liefert. Das System ist in Europa, dem asiatisch-pazifischen Raum, Kanada, Südamerika und Lateinamerika als ein mit CE-Kennzeichnung versehenes Produkt erhältlich.

      (Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20071024/NYW008 )
      (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070904/SIEMENSLOGO )

    "Mit dem TRUGENE-System unter iMac OSX können Labors ihre Durchsatzraten erhöhen und flexibler bei der Untersuchung und Überwachung von HIV-1 verfahren", sagte David Okrongly, Senior Vice President und Head of Molecular Diagnostics von Siemens Medical Solutions Diagnostics. "Siemens ist entschlossen, unseren Kunden aus der Molekulardiagnostik bewährte und klinisch geprüfte Sequenzierungslösungen bereitzustellen, mit denen Ärzte die Patiententherapie individuell gestalten können."

    Das nun durch das iMac OSX-basierte System erweiterte Produkt ist eine integrierte Lösung aus Hardware, Software und Chemieprodukten für die Entdeckung klinisch relevanter Resistenzmutationen von HIV. Benutzer werden die neue OpenGene 4.0 Software effizienter finden und bessere Datenverwaltung sowie vereinfachte Netzwerkfähigkeiten nutzen können.

    Mit dem TRUGENE-System unter iMac OSX erhalten Labors mehr Flexibilität, erweiterte Möglichkeiten zur Speicherung von Daten, die Fähigkeit, Berichtformate anzupassen, mehr Druckoptionen und schnellere Sequenzierungsfähigkeiten. Ein OSX-basiertes System ermöglicht Labors, bis zu 8 Long-Read-Towers (automatische DNA-Sequenzierer) zu betreiben.

    Die neue OpenGene 4.0 Software zeichnet sich durch ihre Benutzerfreundlichkeit aus und bietet integrierte Hilfefunktionen, intuitive Menüsteuerung und eine einfach zu bedienende Schnittstelle, die einen schnellen Übergang mit minimalem Schulungsbedarf ermöglicht. Die Fähigkeiten der Software umfassen: vollautomatisierte Datenanalyse mittels bidirektionaler Sequenzbestätigung, Erkennung von primären und sekundären Mutationen, Einfügen/Löschen und Vergleich von Sequenzen in einer Datenbank mit bekannten Mutationen. Benutzer können auch archivierte Informationen aus den gegenwärtigen OpenStep-Systemen integrieren.

    Informationen zu Siemens Medical Solutions Diagnostics

    Siemens Medical Solutions Diagnostics bietet ein breites Portfolio von leistungsorientierten Diagnostiklösungen zur Unterstützung der Diagnose, Kontrolle und Behandlung von Erkrankungen. Die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens vereinen ein optimales Gleichgewicht aus Wissenschaft, Technologie und Praxistauglichkeit über das gesamte Spektrum des Gesundheitswesens hinweg und geben Medizinern so die lebenswichtigen Informationen in die Hand, die sie benötigen, um Patienten in aller Welt eine bessere und persönlichere Gesundheitsversorgung zu bieten. Besuchen Sie www.siemens.com/diagnostics.

    Informationen zu Siemens Medical Solutions

    Siemens Medical Solutions, eine Tochter der Siemens AG (NYSE:SI), ist einer der weltweit grössten Anbieter im Gesundheitswesen. Das Unternehmen ist renommiert für die Vereinigung von innovativen medizinischen Technologien, Informationssystemen für das Gesundheitswesen, Management-Beratungsdiensten und Unterstützungsleistungen, die seinen Kunden helfen, greifbare und nachhaltige klinische und finanzielle Ergebnisse zu erzielen. Kürzlich durchgeführte Übernahmen aus der In-Vitro-Diagnostik - z. B. Diagnostic Products Corporation und Bayer Diagnostics - sind ein wichtiger Meilenstein für Siemens bei seiner Entwicklung zum ersten Vollservice-Diagnostikanbieter. Siemens Medical Solutions beschäftigt weltweit über 41.000 Mitarbeiter und ist in mehr als 130 Ländern tätig und verzeichnete im Geschäftsjahr 2006 (das am 30. September endete) Umsätze in Höhe von 8,23 Mrd. Euro, Aufträge in Höhe von 9,33 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn von 1,06 Mrd. Euro. Weitere Informationen finden Sie unter www.usa.siemens.com/medical-pressroom.

    Webseite: http://www.usa.siemens.com/medical

ots Originaltext: Siemens Medical Solutions Diagnostics
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Amanda Naiman, Siemens Medical Solutions, +1-610-448-4531,
amanda.naiman@siemens.com; foto:  NewsCom:  
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20071024/NYW008,
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070904/SIEMENSLOGO , AP Archiv:
http://photoarchive.ap.org, AP PhotoExpress Network:  PRN1, PRN Photo
Desk, photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Siemens Medical Solutions Diagnostics

Das könnte Sie auch interessieren: