IQPC

Chinesische Bedrohung im Cyber-Krieg wird bei der Cyberkrieg Europa im Rahmen der erhitzten Rhetorik zwischen den USA und China analysiert

London (ots/PRNewswire) - Organisationen, die von China aus operieren, sind zunehmend Zielscheibe von Vorwürfen, Cyberkriegsattacken zu starten. Oberstleutnant Bill Hagestad (USMCR, im Ruhestand) des US Marinekorps wird auf der Cyber-Krieg Europe2011 Ziele und Umfang der Bedrohung aus China besprechen.

Die kürzlichen Netzwerkattacken auf Lockheed Martin und der Versuch des Eindringens in die E-Mail-Datenbank von Google für leitendes US-Militärpersonal und chinesische Menschenrechtsaktivisten sind mit China in Verbindung gebracht worden. Dies hat zu steigenden Spannungen zwischen den USA und China geführt und beide Länder beschleunigen ihre Cyberkriegsstrategien.

Im Zuge der formellen Cyberstrategie desPentagon wurde in klaren Worten bekannt gegeben, dass Cyberattacken tatsächlich einen Kriegsakt darstellen.

In einem kürzlich vom Wall Street Journal veröffentlichten Interview sagte ein Amtsträger des US-Militärs, dass Cyberattacken mit einer konventionellen Militärmassnahme beantwortet werden könnten. Er sagte angeblich: "Wenn man unser Stromnetz lahmlegt, dann setzen wir ihnen vielleicht eine Rakete in den Schornstein."

Ein Artikel in der Zeitschrift Liberation Army Daily, die in Chinesisch erscheint, und der zudem auf der Webseite des chinesischen Verteidigungsministeriums erschien, stellte fest, dass: "das US-Militär sich darum bemüht, so schnell wie möglich die Kommandohöhen des Internets unter Kontrolle zu bekommen. Ein weiterer Internetkrieg wird damit auf die Spitze getrieben."

Zwar ist es unwahrscheinlich, dass ein offener Cyberkrieg ausbricht, aber die gestiegenen Spannungen zwischen den USA und China dominieren mehr und mehr den Kampfraum im Cyberspace. Bei der wichtigsten Veranstaltung zum Cyberkrieg in Europa wird Oberstleutnant Bill Hagestad (USMCR, im Ruhestand) die Bedrohung durch China im Cyberkrieg im Kontext der chinesischen Geschichte betrachten und die Ziele hinter Chinas Cyberkriegskapazitäten erkunden. Themen sind u.a.:

        - Definition der chinesischen Cyberbedrohung
        - Organisation des chinesischen PLA Cyber Command und wichtige
          Funktionsträger
        - Die 8 Pfeiler der Cyberkriegsstrategie des PLA, von Osten nach
          Westen
        - Fallstudien von Cyberattacken des PLA
        - Interessen und Ziele des PLA Cyber Command 

Das Seminar kurz nach der Konferenz hat bereits grosses Interesse in militärischen Führungskreisen gefunden und wird schnell zu einem der Highlights der wichtigsten europäischen Veranstaltung zum Cyberkrieg. Wenn Sie am Workshop von Oberstleutnant Bill Hagestad (USMCR, im Ruhestand) nach der Konferenz teilnehmen möchten oder mehr über die Cyberkrieg Europe erfahren, besuchen Sie bitte: http://www.cyberwarfare-europe.com.

Kontakt:

Sharmin Ahammad - sharmin.ahammad@iqpc.co.uk, +44(0)207-368-9543 


Das könnte Sie auch interessieren: