Bloc of Yulia Tymoshenko (BYuT)

Julia Timoschenko und Baroness Thatcher treffen sich zu privaten Gesprächen

    Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) -

    - Mit Foto

KIEW, Ukraine, September 21 /PRNewswire/ --

    - "Frau T. trifft Frau T."

    Gestern fand in London ein Treffen zwischen Julia Timoschenko, Oppositionsführerin in der Ukraine, und der Sehr Ehrenwerten Baroness Margaret Thatcher statt. Frau Timoschenko nahm sich trotz ihres wegen der Wahlkampagne vollen Terminkalenders Zeit für eine private Unterredung mit der "Eisernen Lady", die sich zwischen 1979 und 1990 als Grossbritanniens Premierministerin um die Umgestaltung des Landes verdient gemacht und die Beendigung des Kalten Krieges vorangetrieben hatte.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070921/274212-a )

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070921/274212-b )

    Das private Treffen zwischen den "beiden Frau T.s" fand im Londoner Goring Hotel statt, wo die ehemaligen Premierministerinnen sowohl über die für den 30. September 2007 anberaumten Parlamentswahlen in der Ukraine sprachen als auch über das Langzeitreformprogramm, mit dem die Ukraine auf gleichen Entwicklungsstand mit den anderen Ländern der Europäischen Union gebracht werden soll.

    Lady Thatcher verlieh ihrer Hoffnung auf eine faire Wahl in der Ukraine Ausdruck und wünschte den Ukrainern, dass sie den Geist der Freiheit und Demokratie, von dem die Orangene Revolution geprägt war, aufrechterhalten können. Weiterhin drückte sie ihre Anerkennung für all die von Frau Timoschenko erreichten Leistungen aus und wünschte ihr viel Erfolg für die Zukunft.

    "Ich hoffe, dass die Wahlen frei und gerecht ablaufen werden und als Wegweiser für die Demokratie in Osteuropa fungieren können," so Lady Thatcher, "und ich wünsche der Ukraine, dass der Transformationsprozess schnell abgeschlossen werden kann, so dass das Volk in den Genuss der Vorteile kommt, die eine prosperierende demokratische Nation im Herzen eines modernen Europas bieten kann. Die Orangene Revolution gab weltweit allen freiheitsliebenden Menschen Hoffnung - und ihr Geist lebt weiter."

    Frau Timoschenko sprach über die Notwendigkeit wirtschaftlicher, sozialer und gesetzlicher Reformen und dankte Lady Thatcher für den Beitrag, den sie zur Beseitigung des "Eisernen Vorhangs" und für einen friedvollen Übergang zu Demokratie und Staatssouveränität in Osteuropa geleistet habe.

    Frau Timoschenko erklärte: "Ich bewundere Lady Thatcher seit langem und habe mich inspirieren lassen durch ihre erfolgreiche Transformation Grossbritanniens vom "kranken Mann Europas" zu einer der wirtschaftsstärksten Nationen in Europa mit einem der höchsten Lebensstandards weltweit. Tony Blair, Gordon Brown und sogar der neue Präsident Frankreichs, Nicolas Sarkozy, folgen ihrem Modell und eifern ihm nach."

    "Sie war ein Fels in der Brandung in Zeiten der Not und stellte sich gegen Unterdrückung, wo andere untätig blieben. Sie war Fürsprecherin für Abermillionen von Osteuropäern, die keine eigene Stimme hatten. Sie half uns dabei, ein neues Kapitel unserer Nationalgeschichte zu schreiben, und wir sind ihr für ihren Mut zu tiefem Dank verpflichtet."

    Lady Thatcher wünschte Frau Timoschenko alles Gute und überreichte ihr ein signiertes Exemplar ihrer Memoiren. Frau Timoschenko drückte ihren Dank aus und überreichte Lady Thatcher eine Schatulle mit dem Replikat eines 2000 Jahre alten skythischen Kunstwerks.

    Bei dem Treffen waren auch Hryhoriy Nemyria, Frau Timoschenkos Berater für auswärtige Angelegenheiten und Deputy Chairman des BYuT (Block von Julia Timoschenko) sowie der Sehr Ehrenwerte Lord Hamilton of Epsom (Archie Hamilton) anwesend, der in der Regierung von Margaret Thatcher eine Reihe wichtiger Posten inne hatte, unter anderem im Ministerium für Streitkräfte und im Verteidigungsministerium.

    Redaktionelle Hinweise:

    PA Photowire hat ein Foto zu dieser Pressemitteilung unter folgenden Internetadressen veröffentlicht: http://www.mediapoint.press.net oder http://www.prnewswire.co.uk.

    Das Foto ist auch bei der Europäischen Presseagentur (EPA) unter http://www.epa-photos.com erhältlich.

      Für weitere Informationen und Fotos wenden Sie sich bitte an:
      Natasha Lysova
      BYuT
      Tel: +38-(0)44-462839
      Mobil: +38-(0)67-323-6040

ots Originaltext: Bloc of Yulia Tymoshenko (BYuT)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen und Fotos erhalten Sie unter: Natasha Lysova,
ByuT, Tel: +38-(0)44-462839, Mobil: +38-(0)67-323-6040



Das könnte Sie auch interessieren: