EpiStem Ltd

EpiStem schliesst erstes Jahr der Schleimhautentzündungstests für das biologische Verteidigungsprogramm des NIH mit Erfolg ab

    London und Manchester, England (ots/PRNewswire) - EpiStem (LSE: EHP) verkündete heute, dass das Unternehmen das erste Jahr der Wirksamkeitstests für Schleimhautentzündung für potenzielle Arzneimittel zur biologischen Verteidigung abgeschlossen hat und kurz davor steht im nächsten Jahr ein umfassendes Arzneimittel-Screeningprogramm zu beginnen.

    Das Programm MCART (Medical Countermeasures against Radiological und Nuclear Threats - Medizinische Gegenmassnahmen gegen radiologische und nukleare Bedrohungen) der US-amerikanischen National Institutes of Health (NIH) ist wichtigster Bestandteil der US-amerikanischen Bemühungen zur Entwicklung von Therapien gegen die Strahlenkrankheit nach einem terroristischen atomaren Angriff. EpiStem ist einer der Hauptdienstleistungsanbieter zur Erkennung neuer Arzneimittel, mit denen eine Verbesserung der Wiederherstellung des Magen-Darm-Trakts nach radioaktiver Bestrahlung erreicht werden kann. Derzeit gibt es keine Medikamente zur Behandlung dieser Krankheit, die von der FDA zugelassen sind. EpiStem ist ein etablierter Anbieter ähnlicher Magen-Darm-Assays für die begleitende Pflege in der Onkologie. Diese Assays bieten quantitative und mechanistische Daten zur Einschätzung neuer Wirkstoffkandidaten, mit deren Hilfe Unternehmen fundierte Entscheidungen in Bezug auf den Fortschritt ihrer vorklinischen Pipeline treffen können.

    Dr. Tom MacVittie, Koordinator des Programms an der Medizinfakultät der Universität von Maryland erklärte: "Die gastrointestinale akute Strahlenkrankheit ist ein massives, derzeit nicht behandelbares Problem nach Bestrahlung mit einer hohen Dosis. Wirkstoffe, die diese Effekte lindern, könnten Übelkeit verringern und hoffentlich Todesfälle verhindern. Die von EpiStem durchgeführten Tests werden wahrscheinlich auch Wirkstoffe für begleitende Onkologiepflegeanwendungen identifizieren - Wirkstoffe, die schwere Geschwürbildung und Durchfall (Schleimhautentzündung) reduzieren werden, welche bei Patienten während der Strahlen- und Chemotherapie auftreten."

    Dr. Catherine Booth, Leiterin der Abteilung für Vertragsforschung (Contract Research) von EpiStem schätzte ein: "Nach Abschluss einer Serie von Assays zur Bestätigung wurden Grundstudien zu den ersten drei Testwirkstoffen erfolgreich beendet. Für das kommende Jahr sind etwa zehn weitere vorgesehen, die dem Unternehmen schätzungsweise 0,75 Mio. USD Erlös einbringen werden. Das Programm soll aller Voraussicht nach um die nächsten drei Jahre verlängert werden. EpiStem arbeitet nun auch an einer GLP-Zulassung für die nächste Projektphase, um das Konsortium bei der Entwicklung von Arzneimitteln für die Zulassung durch die FDA in den kommenden Jahren zu unterstützen."

    Weitere Mitglieder des Konsortiums sind die Universität von Maryland (Baltimore) die Universität von Illinois in Chicago, Universität von Indiana in Indianapolis, das Militär Forschungsinstitut für Radiobiologie in Bethesda, Fast Track Drugs and Biologics LLC, Aotech, LLC sowie Information Management Consultants, Inc.

    Weitere Informationen

    EpiStem ist ein Biotechnologieunternehmen, das Erwachsenenstammzellen in den Bereichen Onkologie und Magen-Darm-Erkrankungen sowie kosmezeutische Anwendungen vermarktet. EpiStem entwickelt innovative Heilbehandlungen sowie Diagnosebiomarker und bietet Vertragsforschungsdienstleistungen für Arzneimittelentwicklungsfirmen an. Das Fachgebiet des Unternehmens ist vornehmlich die Regulation von Erwachsenenstammzellen im Epithelgewebe, wozu Magen-Darm-Trakt, Haut, Haarfollikel, Brust und Prostata zählen. EpiStem betreibt keine Forschungen in den Bereichen embryonale Stammzellen oder Stammzellentransplantation.

    EpiStem hat zwei verschiedene Geschäftsabteilungen: Contract Research Services und Novel Therapies.

    Contract Research Services

    Contract Research Services bietet vorwiegend spezialisierte vorklinische Wirksamkeitstests für Arzneimittelentwicklungsfirmen auf Honorarbasis. Diese selbständig arbeitende Abteilung erwirtschaftet Geld und Gewinne. Seit fünf Jahren bietet sie Testdienstleistungen für über 72 internationale Firmenkunden, hauptsächlich in Europa und den USA.

    Novel Therapies

    Novel Therapies beschäftigt sich mit der Entwicklung seiner eigenen innovativen Heilbehandlungen und Diagnosebiomarker. Durch seine Entdeckungsplattform hat Novel Therapies 250 potenzielle Wirkstoffkandidaten identifiziert, von denen eine Teilmenge weiteren Bewertungen als Stammzellenregulatoren für die aussichtsreiche Wirkstoffentwicklungspipeline des Unternehmens unterzogen wird. Novel Therapies entwickelt darüber hinaus seine klinische Diagnosebiomarkertechnologie.

    Kombiniertes Geschäftsmodell

    Das Unternehmen nutzt sein kombiniertes Geschäftsmodell, um mit seinen eigenen Therapiekandidaten zur Endphase der vorklinischen Entwicklung voranzukommen. Das Geschäftsmodell integriert die Entdeckungsleistungen von Novel Therapies und die Wirksamkeitstest-Assays seiner Abteilung Contract Research Services, um neue Wirkstoffkandidaten zu erkennen und zu charakterisieren. Der von Contract Research Services erbrachte Erlös wird unterstützend zum Ausgleich des Investitionsbedarfs von Novel Therapies für die Entdeckung und Entwicklung von Heilbehandlungen genutzt. Im Februar 2007 erteilte EpiStem eine Lizenz für seinen ersten Wirkstoffkandidaten an eine klinische Entwicklungsfirma. Mit dem Gültigkeitsnachweis für die Entwicklungsplattform von Novel Therapies und dem Erreichen von Entwicklungsmeilensteinen gehen die Direktoren davon aus, dass weitere Lizenzpartnerschaften für therapeutische, diagnostische und kosmezeutische Produkte ab 2008 zustande kommen werden.

ots Originaltext: EpiStem Ltd
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie von: Matthew Walls,
Geschäftsführer -EpiStem Ltd, Tel.: +44-(0)-161-606-7258; Mike Wort,
Anna Dunphy, MC Bio-Communications Limited, Tel.:
+44-(0)-20-7744-7711; Thilo Hoffmann, Landsbanki Securities (UK)
Limited, Tel.: +44-(0)-20-7426-9000



Das könnte Sie auch interessieren: