Ifra

Runder Tisch zu ätherischen Öle bewertet Fortschritte bei REACH-Registrierung

Brüssel (ots/PRNewswire) - Am 24. Februar 2015 veranstalteten IFRA (International Fragrance Association) und PRODAROM (French Fragrance Association) einen Runden Tisch, um die Fortschritte bei der Suche nach pragmatischen Lösungen für die Registrierung von ätherischen Ölen, insbesondere von Lavendel, im Zusammenhang mit REACH (Registrierung, Auswertung und Zulassung von Chemikalien) zu bewerten.

Ein Workshop, der von der Europäischen Kommission im April 2014 organisiert worden war, sollte dazu beigetragen, eine Reihe von Vorschlägen und einen regelmässigen Austausch innerhalb der Branche und mit den französischen Behörden, der Europäischen Kommission und der ECHA (European Chemicals Agency) zu initiieren. Am 3. Dezember 2014 fand in Brüssel ein erster Runder Tisch statt, der sich mit Problemen und Schwierigkeiten für die Produzenten von ätherischen Ölen befasste.

Der zweite Runde Tisch in Grasse erlaubte es nun allen Parteien, sich über die Fortschritte der drei als wesentlich herausgearbeiteten Projekte zu informieren:

1) Charakterisierung von ätherischen Ölen für eine korrekte Nomenklatur

2) Entwicklung spezifischer Protokolle für Ökotoxizitätstests

3) Sozioökonomische Auswirkungen auf die Branche

In Diskussionen und Ausführungen konnte festgestellt werden, dass es Fortschritte bei diesen Initiativen gab und eine starke Bereitschaft für praktische Lösungen bei allen Beteiligten anzutreffen war.

Die Vertreter von Industrie und Landwirtschaft konnten einen fruchtbaren Austausch mit Vertretern der Europäischen Kommission, ECHA und den französischen Behörden über die in den kommenden Monaten durchzuführenden Schritte und Aufgaben erreichen. Die Frage der speziellen Charakterisierung von ätherischen Ölen soll bis zum Sommer 2015 gelöst werden.

Der vor kurzem von dem französischen Landwirtschaftsminister ernannte Leiter der Mission, Robert Tessier, und Stéphane Le Foll nahmen an der Sitzung teil. Ziel seiner Aufgabe ist es, die Sparten Parfüm, Aromastoffe und Arzneimittel (MAPP) bei der Implementierung in die europäischen Vorschriften zu unterstützen. Die Ergebnisse werden dem Minister bis 1. Oktober 2015 vorgelegt werden.

Kontakt:

Ansprechpartner: Stephen Weller, Unternehmen: IFRA Telefon:
+32-2-214-2067 Mobil: +32-497-57-33-94 E-Mail-Adresse:
sweller@ifraorg.org



Weitere Meldungen: Ifra

Das könnte Sie auch interessieren: