Ifra

Ein Runder Tisch zu ätherischen Ölen hat die Einschätzung der Herausforderungen für Produzenten komplexer Naturstoffe ermöglicht

Brüssel (ots/PRNewswire) - Am 3. Dezember veranstaltete die IFRA (International Fragrance Association) unter der Schirmherrschaft von Eric Andrieu, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vizepräsident des Landwirtschaftskommittees, einen Runden Tisch mit dem Ziel, das fortlaufende Engagement aller Interessensvertreter bei der Erforschung praktischer Lösungen sicherzustellen, um die Registrierung ätherischer Öle in REACH zu unterstützen, insbesondere die Registrierung von ätherischem Lavendelöl.

Ein Workshop, der von der Europäischen Kommission im April veranstaltet wurde, ermöglichte den Start einer Reihe von Initiativen und regelmässigen Treffen der Industrie mit der ECHA. Der Runde Tisch ermöglichte es allen Parteien, drei als besonders wichtig eingestufte Projekte danach zu bewerten, wie weit die Lösung bestimmter Probleme fortgeschritten ist, nämlich: 1) die Charakterisierung ätherischer Öle zum Zweck der Zusammenstellung einer angemessenen Klassifizierung dieser ätherischen Öle, 2) die Ausarbeitung spezifischer Protokolle für Ökotoxizitätsanalysen und 3) die sozioökonomischen Auswirkungen auf die Industrie, um ausreichend annehmbare finanzielle Bedingungen schaffen zu können.

Die Diskussion, die stattgefunden hat, und die aus ihr gewonnenen Schlussfolgerungen haben gezeigt, dass die Projekte dank der gestarteten Initiativen und der Motivation, für alle beteiligte Parteien eine praktische Lösung zu finden, Fortschritte gemacht haben.

"Ich hoffe, dass der heutige Tag gezeigt hat, dass dieses Projekt von allen Parteien mit sehr viel Ernst verfolgt wird und dass der ambitionierte Arbeits- und Zeitplan, wenn er auch ein wenig eng ist, zu abschliessenden Ergebnissen führen wird, um zu gewährleisten, dass ätherische Öle bis 2018 erfolgreich registriert werden können", gab Eric Andrieu bekannt.

http://www.ifraorg.org

Kontakt:

Kontaktperson: Stephen Weller, Unternehmen: IFRA, Telefonnummer:
+32-2-214-2067, Mobilnummer: +32-497-57-33-94, E-Mail-Adresse:
sweller@ifraorg.org



Das könnte Sie auch interessieren: