Mühlbauer Holding AG

euro adhoc: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA
Quartals- und Halbjahresbilanz / "Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG" Mühlbauer steigert Umsatz und Ergebnis deutlich - Hoher Auftragseingang im Kerngeschäft Cards & TECURITY®

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Quartalsbericht

30.07.2008

Roding, 31. Juli 2008 - Gestützt auf einen Großauftrag für den gesamten Technologie- und Know-how-Transfer zur Herstellung von elektronischen ID-Dokumenten sowie den Abruf vorliegender Bestellungen für die Bereitstellung von Technologie- und Softwarelösungen für Cards & TECURITY®-Applikationen kann der im Prime Standard notierte Technologiekonzern Mühlbauer im zweiten Quartal 2008 mit einer deutlichen Auftrags- und Umsatzsteigerung an die positive Entwicklung des Vorquartals anschließen und das Konzernergebnis deutlich ausbauen.

Im zweiten Quartal kletterte der Konzernumsatz aufgrund von Zuwächsen in allen Geschäftsbereichen im Vergleich zum Vorjahr um 44,8% auf 44,4 Mio. EUR (30,7). Den größten Umsatzanstieg von 58,5% verzeichnete Mühlbauer dabei in seinem neu strukturierten Kerngeschäftsbereich Cards & TECURITY®, welcher sich ausschließlich auf den Technologie- und Know-how-Transfer zur Herstellung jeglicher Card- und ePassport-Applikationen konzentriert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat sich in Folge mit 7,5 Mio. EUR gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (3,9) nahezu verdoppelt, während sich die EBIT-Marge von 12,6% auf 17,0% verbesserte. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg auf 7,4 Mio. EUR (5,2), konnte jedoch aufgrund des ungünstigen Kapitalmarktumfelds nicht wie im Vorjahresquartal vom positiven Finanzergebnis (-0,1 Mio. EUR; Vorjahr 1,3 Mio. EUR) profitieren. Nach Abzug der Steueraufwendungen betrug der im Berichtszeitraum erzielte Periodenüberschuss 5,7 Mio. EUR - nach 3,4 Mio. EUR im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Ergebnis je Aktie stieg zeitgleich von 0,21 EUR auf 0,39 EUR an. Im Halbjahresvergleich erhöhte sich der Umsatz von 65,1 Mio. EUR auf 87,6 Mio. EUR und das EBIT um 6,8 Mio. EUR auf 14,6 Mio. EUR. Das Ergebnis je Aktie hat sich im gleichen Zeitraum von 0,37 EUR auf 0,78 EUR mehr als verdoppelt.

Aufgrund der Geschäftsausweitung erhöhte sich das Nettoumlaufvermögen (Working Capital) um 6,6 Mio. EUR auf 52,7 Mio. EUR, während sich der Free Cashflow insbesondere in Folge der Ergebnissteigerung und noch verhaltener Investitionsausgaben mit +7,0 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr (+1,2) deutlich verbesserte. Die Eigenkapitalquote ging aufgrund der vorgenommenen Dividendenzahlung in Höhe von 1,00 EUR je Stückaktie einschließlich der satzungsmäßigen Gewinnausschüttung an den persönlich haftenden Gesellschafter von 81,2% auf 77,9% zurück.

Die Nachfrage nach Technologielösungen und Produkten von Mühlbauer hielt im zweiten Quartal unvermindert an. Mit neuen Aufträgen im Wert von 54,2 Mio. EUR (42,2) - darunter der im April erhaltene Großauftrag eines europäischen Landes mit einem Auftragsvolumen von 12,6 Mio. EUR -  weist das Orderbuch im zweiten Quartal 2008 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal einen Zuwachs von 28,4% aus. Für das erste Halbjahr verzeichnete Mühlbauer bei den kumulierten Auftragseingängen gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 34,9% und wies damit einen neuen Halbjahresrekordwert von 102,4 Mio. EUR auf. Der zum Ende des ersten Halbjahres vorhandene Auftragsbestand notierte bei  83,4 Mio. EUR und lag mit 3,7% knapp unter Vorjahresniveau (86,6).

Der Technologiekonzern Mühlbauer rechnet für das laufende Jahr weiterhin mit einem Fortsetzen der guten Umsatz- und Ergebnisentwicklung, wobei diese überwiegend von der Nachfrage nach Systemlösungen aus dem Geschäftsbereich Cards & TECURITY® getrieben werden wird. Zahlreiche Länder und Behörden werden aufgrund des Transformations- und Implementierungsprozesses von innovativen sicherheitsorientierten Ausweissystemen Technologielösungen für die Realisierung ihrer ID-Projekte benötigen. Von Bedeutung ist ebenfalls die zunehmende Nachfrage nach EMV-Bankkarten und GSM/SIM-Karten. Sie dürfte auch in Zukunft den Bedarf an Systemen für die Smart Card-Produktion positiv beeinflussen. Von einer Intensivierung der Nachfrage kann darüber hinaus im Geschäftsbereich Semiconductor Related Products ausgegangen werden: Zwar sind bei der Produktlinie Smart Label aufgrund von Angebots- und Nachfrageschwankungen kurzfristige Verzögerungen möglich. Der zunehmende Einsatz von RFID-Etiketten im Supply Chain Management und Ticketing sollte jedoch dazu führen, dass sich die von vielen Experten erwarteten Wachstumsperspektiven mittel- bis langfristig einstellen. Aufgrund der zunehmenden Marktreife seiner neuen leistungsstarken Maschinenlösungen bestens positioniert ist Mühlbauer ebenfalls in aussichtsreichen Nischen der Halbleiterindustrie, um von künftigen Nachfrageentwicklungen überproportional profitieren zu können. In den Bereichen Traceability und Precision Parts & Systems sollte sich die positive Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr vorbehaltlich eines vom Unternehmen auch weiterhin erwarteten günstigen Marktumfelds fortsetzen.

Kontakt und weitere Informationen: Investor Relations, Tilo Rosenberger, Tel.: +49 (0) 9461-952-1653, Fax: +49 (0) 9461-952-8520, investor-relations@muehlbauer.de, Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA, Josef-Mühlbauer-Platz 1, 93426 Roding, Deutschland, www.muehlbauer.de.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Hubert Forster
CFO
+49(0)9461-952-1141
hubert.forster@muehlbauer.de

Branche: Maschinenbau
ISIN:      DE0006627201
WKN:        662720
Index:    Nemax 50, CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Mühlbauer Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: