Cordaware

Optimierte Alarm- und Helpdesk-Funktionen im Infoticker warnen und helfen tausenden von Anwendern binnen Sekunden

    Pfaffenhofen (ots) - Cordaware GmbH Informationslogistik gibt ab sofort die Version 4 seiner integrierten Kommunikationsplattform Cordaware bestinformed®  frei. Das dank seiner Tickeroptik (wie etwa in Börsensendungen) besonders rasch und auffällig arbeitende Informations- und Warnsystem wurde Kundenwünschen entsprechend weiter ausgebaut.

    "Ein Vorzug der Ticker-Architektur von bestinformed ist die deutlich höhere Verteilgeschwindigkeit des Infoservers im Vergleich zu Net send oder einem E-Mail-Server", lobt Brian Rogers, Director Advisor der Experton Group AG München. In großen Organisationen mit mehreren tausend Client-PCs vergeht oft über eine Stunde, bis auch der letzte betroffene Anwender eine Eilnachricht vom Helpdesk erhalten hat. Prinzipbedingt dauert hingegen der Massenversand des bestinformed Tickersystems nur wenige Sekunden.

    Tatsächlich bewährt sich bestinformed immer dann, wenn andere IT-Systeme Probleme machen. Der ad hoc auftauchende - und damit die Aufmerksamkeit des Anwenders erregende - Infoticker informiert in Sekundenschnelle zehntausende von Windows-Arbeitsplätzen rollenspezifisch etwa über zu erwartenden Behinderungen im IT-Betrieb oder richtige Verhaltensweisen bei akuten Gefahren wie Virenattacken, Feuer oder Bombendrohungen.

    Version 4.0 im Überblick

    - Volle Vista-Unterstützung     - Neue Benutzeroberfläche     - Interne Datenbank und Berichtwesen     - Grid Architektur     - Neues Mandantenkonzept     - Content bereitstellen und verwalten     - Shared Whiteboard     - Infoszenarien anlegen und per Klick versenden     - Simultane Meldungen in mehreren Sprachen     - Warnung und Entwarnung     - Bildschirme mit blinkendem Text sperren

    Hilfreich ist sowohl für das Helpdesk wie für Alarmsituationen die neue Möglichkeit, Informationsszenarien vorzukonfigurieren. Dazu gehört, dass im Ernstfall (Evakuierung, IT-Störungsfällen) unterschiedliche Empfängergruppen mit einem Knopfdruck die speziell für sie vorbereiteten Informationen erhalten - wahlweise über den Newsticker, E-Mail, SMS, Fax oder, damit Mitarbeiter im Gefahrenfall tatsächlich ihre Arbeit einstellen, eine den Bildschirm sperrenden Vollbild-Pop-Meldung. Jede Warnung lässt sich mit der entsprechenden Entwarnung koppeln.

    Die Vorzüge von bestinformed liegen laut Experton-Analyst Rogers auf der Hand: "Leicht zu handhaben, hohe Verteilgeschwindigkeit, gezielte Anwendung und interessante Zusatzfunktionen. Hinzu kommt ein günstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis. Ein besseres Produkt auf diesem Gebiet gibt es zur Zeit nicht."

    Bestinformed 4.0 läuft unter allen Windows-Versionen ab 95 bis Vista sowie auf Windows Server 2003 und Terminal-Server. Als Varianten werden die Basis-, Professional- sowie die Enterprise-Edition angeboten (pro Arbeitsplatz 9,90, 19,90 beziehungsweise 29,90 Euro). Add-ons: Komponente TED und Remote Access für jeweils 9,90 Euro pro Client.

    Eine 30-Tage-Vollversion steht ab dem 10. September unter www.cordaware.com zum Download zur Verfügung.


ots Originaltext: Cordaware
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Benjamin Späth
Cordaware GmbH Informationslogistik

Tel. + 49 (0) 700 - 26 73 29 27
benjamin.spaeth@cordaware.com



Das könnte Sie auch interessieren: