Susan G. Komen for the Cure

Historic Breast Cancer Global Advocate Summit findet im ungarischen Budapest statt

    Dallas (ots/PRNewswire) -

    - Auf Initiative der Brustkrebs-Stiftung "Susan G. Komen for the Cure" kommen Brustkrebsaktivisten aus mehr als 30 Ländern zusammen

    "Ignite the Promise: Global Advocate Summit" ist die erste Konferenz dieser Art von Brustkrebsaktivisten aus aller Welt, die sich vom 29.- 30.9.2007 im ungarischen Budapest versammeln. Organisator der Konferenz  ist die weltweit grösste Brustkrebs-Stiftung "Susan G. Komen for the Cure".

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070122/NYM084LOGO)

    Ziel der Konferenz ist ein besseres Verständnis der globalen Auswirkungen von Brustkrebs. Zu diesem Zweck kooperieren Delegierte verschiedenster Fachrichtungen, Kulturen und Erfahrungsbereiche miteinander, um Erfahrungen hinsichtlich einer verbesserten Aufklärung über Brustkrebs, über Früherkennungsmassnahmen und Behandlungsmöglichkeiten in den jeweiligen Ländern auszutauschen. Weiterhin soll dem Stigma entgegen gearbeitet werden, das eine Brustkrebsdiagnose typischerweise mit sich bringt. Die Delegierten werden Richtlinien für Überzeugungsarbeit entwickeln, um weltweit die Einstellung dieser Thematik gegenüber zu verbessern.

    "Jährlich wird bei mehr als 1 Million Frauen Brustkrebs diagnostiziert," so Nancy G. Brinker, Gründerin der Komen-Brustkrebsstiftung. "Noch nie war die Notwendigkeit grösser, Frauen unabhängig von ihrer Rasse und Nationalität oder ihrem sozialem Status gleiche Chancen für die Bekämpfung des diagnostizierten Brustkrebses einzuräumen. Auf dieser Konferenz können sich  Aktivisten über die bewährtesten Strategien im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit austauschen, die der Rettung von Leben dienen und die Brustkrebsgefahr für immer bannen sollen."

    Die Auswahl der Delegierten für die Konferenz erfolgte entsprechend ausgewiesener Aktivitäten und des persönlichen Engagements im Kampf gegen Brustkrebs. Gemeinsam haben sie sich für dessen Früherkennung und die Weiterentwicklung von Behandlungsmöglichkeiten mittels sozialpolitischen und öffentlichen Engagements, Gesundheitsaufklärung, Unterstützung für Überlebende und Spendenaktionen eingesetzt.

    Folgende Länder sind durch Delegierte vertreten: Albanien, Armenien, Weissrussland, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Kanada, Ägypten, Georgien, Deutschland, Griechenland, Indien, Italien, Jordanien, Kenia, Malaysia, Mexiko, Nigeria, Oman, Pakistan, Palästinensische Gebiete, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Südafrika, Schweiz, Taiwan, Tansania, Türkei, Grossbritannien, USA, Uganda, Ukraine, Simbabwe.

    Der Global Advocate Summit wird von GE Healthcare gesponsert und findet nahezu zeitgleich zu der Breast Health Global Initiative Consensus Conference statt, die "Komen for the Cure" mitbegründet hat und die vom 1.-4. Oktober ebenfalls in Budapest stattfindet.

    Susan G. Komen for the Cure ist das weltweit grösste Basisnetzwerk von Menschen, die Brustkrebs überlebt haben, und Aktivisten, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Leben zu retten, die Eigenverantwortlichkeit zu stärken, eine übergreifende gesundheitliche Betreuung für alle zu gewährleisten und die Wissenschaft zu weiteren Forschungen in Richtung Brustkrebsheilung anzutreiben.  Weitere Informationen zu Komen for the Cure, Brustgesundheit oder Brustkrebs finden Sie unter http://www.komen.org.

    Webseite: http://www.komen.org

ots Originaltext: Susan G. Komen for the Cure
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Julie Bernstein von Susan G. Komen for the Cure, Tel.:
+1-240-601-5562, E-Mail: jbernstein@komen.org; oder Jennifer Lemmert
von ICF International, Tel: +1-202-862-1133, E-Mail:
jlemmert@icfi.com, für Photos von Susan G. Komen for the Cure /  
NewsCom:  http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070122/NYM084LOGO ,
AP-Archiv:  http://photoarchive.ap.org , PRN Photo Desk,
photodesk@prnewswire.com



Das könnte Sie auch interessieren: