Chrysler LLC

Chrysler verbucht im dritten Quartal zweistelliges Absatzwachstum ausserhalb Nordamerikas

    Auburn Hills , Michigan und Stuttgart, Deutschland (ots/PRNewswire) -

@@start.t1@@      - Der Absatz im dritten Quartal liegt 20 Prozent über dem Vorjahresniveau
      - Der Absatz im September 2007 stieg um 12 Prozent - der beste September
         aller Zeiten
      - Erstmals 28 Monate in Folge ein Absatzzuwachs gegenüber dem
         Vorjahresmonat
      - Der Absatz im laufenden Jahr liegt bislang 18 Prozent über
         dem Vorjahresniveau@@end@@

    Beflügelt durch die grosse Nachfrage nach den neuen Jeep- und Dodge-Modellen stieg der Absatz in den Märkten ausserhalb Nordamerikas im dritten Quartal um 20 Prozent auf 62.516 Fahrzeuge. Im September stieg der Absatz um 12 Prozent auf 23.016 Fahrzeuge - der aus Absatzsicht beste September aller Zeiten. Mit diesem Rekordergebnis liegen die Verkaufszahlen nun schon 28 Monate lang über dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Der Absatz im laufenden Jahr lag bis September um 18 Prozent höher als im Vorjahr, d. h. bei 176.829 Fahrzeugen.

    Das Unternehmen profitiert von der internationalen Produktoffensive", erklärte Michael Manley, Executive Vice President für International Sales, Marketing und Business Development. "Obwohl wir dieses Jahr etwa 20 Prozent Wachstum verbuchen, arbeiten wir von einer niedrigen Ausgangsbasis aus, haben vielfältige Chancen für weiteres Wachstum und werden uns auch künftig konsequent auf unsere Kunden konzentrieren. Wir freuen uns für unsere Händler, die hart gearbeitet und in uns investiert haben; sie sind der Schlüssel zu unserem anhaltenden Erfolg."

    Viele der neuen Modelle haben massgeblich zu den jüngsten Zuwächsen beigetragen. Der Absatz des Jeep Wrangler liegt mit bislang 11.103 Fahrzeugen im Jahr 2007 fast doppelt so hoch wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. International zählte der erst vor Kurzem eingeführte Dodge Nitro im September zu den meistverkauften Fahrzeugen.

    Regional betrachtet wies Lateinamerika die höchsten Wachstumsraten auf - letzten Monat mit einem Absatzwachstum von 30 Prozent (4.176 Fahrzeuge) bzw. auch im laufenden Jahr 2007 gegenüber dem Vorjahreszeitraum (32.977 statt 25.736). Etablierte Modelle wie der Jeep Cherokee, Grand Cherokee und Chrysler PT Cruiser verkauften sich weiterhin sehr gut, wobei ein Grossteil des Wachstums auf die kontinuierlich steigende Nachfrage nach neuen Produkten wie dem Dodge Caliber und Jeep Compass zurückzuführen ist.

    Die Deckung des Bedarfs in schnell wachsenden Märkten wie Lateinamerika, China und Russland ist ein wichtiger Bestandteil von Chryslers Wachstumsstrategie. Hierzu passt das Unternehmen sorgfältig sein Fahrzeug-Portfolio an und achtet auf ein solides Management sowohl in der US-Zentrale als auch in den lokalen Märkten. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist die Schaffung einer neuen Position in Russland für einen "CEO of Russian Operations".

    Chrysler hat in Frankfurt vor Kurzem den Dodge Journey vorgestellt und bereitet die Einführung komplett neuer Versionen des Chrysler Grand Voyager und Jeep Cherokee vor, die alle entscheidende Elemente unseres Fahrzeugprogramms sind", erklärte Thomas Hausch, Vice President für International Sales. "Wir erwarten, dass uns diese Produkte - zusammen mit den Fähigkeiten unserer Verkaufsteams vor Ort - in die Lage versetzen, unser Geschäft zielgerichtet und profitabel auszubauen."

    Chrysler LLC verkauft und wartet Fahrzeuge in über 125 Ländern weltweit. Rund acht Prozent seines weltweiten Gesamtabsatzes werden derzeit ausserhalb Nordamerikas erzielt. Die Angebotspalette von Chrysler setzt sich aus drei Marken zusammen, wobei einige Nutzfahrzeug- und SUV-Modelle nur eingeschränkt verfügbar sind. Die Betriebsteile des Unternehmens ausserhalb Nordamerikas können seit 2004 im Vorjahresvergleich ununterbrochenes Absatzwachstum vorweisen. Im Laufe des Jahres 2007 werden sie ihr Produktangebot, die erhältlichen Antriebsvarianten und die Rechtslenker-Verfügbarkeit noch weiter ausbauen.

      Web site:  http://media.chrysler.com
                        http://www.chrysler.com

ots Originaltext: Chrysler LLC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Yvonne Malmgren, +1-248-512-1783 (office), +1-248-761-2776 (cell),
ym32@chrysler.com oder Mary Gauthier, +49-711-179-8867 (office),
+49-160-865-5489 (cell), meg4@chrysler.com ; NOTE TO EDITORS:  For
more information, please visit the Chrysler media site at
http://cgmedia.daimlerchrysler.com. For more information about 2007
labor negotiations, please visit http://www.chryslerlabortalks07.com.



Weitere Meldungen: Chrysler LLC

Das könnte Sie auch interessieren: