AVEVA

AVEVA NET Portal mit mehr Funktionen für den Anlagenbetrieb

    Cambridge, England (ots/PRNewswire) -

    - Basis des Update bilden bessere Interoperabilität mit anderen Systemen, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit

    Jüngste Version von AVEVA NET Portal ab sofort verfügbar - das gab die AVEVA Group mit Sitz im englischen Cambridge heute bekannt. Das bemerkenswerte Update ist eine direkte Antwort auf Rückmeldungen von Kunden. Es ist um entscheidende Funktionen ergänzt und erweitert worden und verbessert so die Interoperabilität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit des Produkts. Die neue Version schliesst die Lücke zwischen den unterschiedlichen Systemen und beantwortet die stetige Nachfrage der Anwender nach einem Arbeitsumfeld mit "Integrated Operations".

    AVEVA NET Portal ist integraler Bestandteil von AVEVA NET, der Internet-basierten Informationsverarbeitungslösung, auf die sich bereits Kunden aus aller Welt verlassen. Es verfügt jetzt über Tools, die die Zusammenarbeit mit anderen Systemen besser unterstützen. Daraus resultieren Zeit- und Kosteneinsparungen, denn die "Silos", die zwischen den verschiedenen Systemen im Umfeld des Anlagenbetriebs entstehen, werden unterbrochen. Dank einer universellen Kennzeichnungsmöglichkeit für alle vom System verwalteten 2D- und 3D-Dokumente liess sich dieser Meilenstein realisieren. Die entsprechenden Kommentare können zum Beispiel. bei der Erstellung von Instandhaltungspaketen dazu benutzt werden, Bereiche oder Elemente zu kennzeichnen, die im Falle einer Sicherheitsüberprüfung einer physischen Untersuchung bedürfen. Diese Kennzeichnungen sind mit dem Originaldokument verknüpft, in der zentralen Datenbank gespeichert und stehen allen Zugangsberechtigten zur Verfügung.

    "Die Rückmeldungen unserer Kunden zeigten eindeutig, wie wichtig ihnen Integrated Operations' sind. Darunter versteht man die Möglichkeit, Informationen unternehmensweit zu nutzen, die Risiken dadurch zu verringern und somit dazu beizutragen, dass ihre Anlagen sicher bleiben und den aufsichtsrechtlichen Anforderungen entsprechen. Daten sind jetzt, unabhängig davon, mit welchem Programm sie ursprünglich erzeugt wurden, bei Bedarf immer und überall verfügbar. Mit AVEVA NET können wir den Anforderungen unserer Kunden gerecht", kommentierte sagte Dave Coppin, Executive Vice President von AVEVA NET Solutions die Update Version.

    Derek Middlemas, Group Operations Director bei AVEVA, fügte hinzu: "Mit AVEVA NET kommen wir den Anforderungen unserer Kunden nach Integrated Operations' sehr nah. Die Tools und Informationen, mit denen sie angezeigt, ausgetauscht, gemeinsam bearbeitet und ergänzt werden, stehen dem Anwender permanent zur Verfügung und verringern die Risiken um ein Vielfaches. Dies ist in einer Branche, in der die Bedeutung von Sicherheit und Verantwortung jeden Tag steigt, ein entscheidendes Kriterium."

    Über AVEVA plc. (http://www.aveva.com) Die AVEVA Gruppe plc. ist einer der weltweit führenden Anbieter von Engineering und IT-Lösungen und im Anlagenbau für die Öl- und Gas, Papier und Zellstoffindustrie ebenso wie für die Energie-, pharmazeutische und chemische Industrie Schiffbau. Dienstleistungen für die Schiffbau-Industrien gehören ebenso zum Leistungsportfolio. Notiert an der in Londoner Börse (LSE:AVV) erwirtschaftete die Gruppe im letzten Geschäftsjahr (März 2008) einen Vorsteuergewinn von 45 Millionen britischen Pfund bei Einnahmen von 127,6 Millionen britischer Pfund. Seit ihrer Gründung im Jahre 1967 ist die Gruppe stetig gewachsen. Ihre Marktposition als führender Anbieter von Engineering und IT Lösungen basiert nicht nur auf Spitzentechnologie, sondern auch auf der Wahrung und dem Schutz anlagenrelevanter Informationen.

    Die Gruppe kann auf eine fünf Dekaden umfassende Firmengeschichte zurückblicken und ist somit massgeblich an der Entwicklung heutiger Hightech-Lösungen beteiligt. Mehr als 1700 Firmen zählen zum AVEVA Kundenstamm. Dazu gehören führende Anlagenbaubetreiber, Schiffbauindustrien sowie Planungs- und Konstruktionsunternehmen wie Aker Solutions, Alstom, AMEC, Areva NP, Babcock Marine, BASF, BP, Chevron, China National Nuclear Co (CNNC), China Power Engineering Consulting Group Co. (CPECC), CNOOC Offshore Oil Engineering, Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering, EDF, ExxonMobil, Foster Wheeler Power Group, Harland & Wolff, Hyundai Heavy Industries, Jacobs, Mitsubishi Heavy Industries, SBM, Shell, Sinopec Engineering, StatoilHydro, TKMS ThyssenKrupp Marine Systems, Uhde, VT Shipbuilding, Wood Group (Silence &.Mustang) and WorleyParsons.

    Damit hat sich AVEVA eine dominierende Position in vielen Marktsektoren im Anlagenbau erworben, sowohl on- und offshore. Im Mai 2004 erwarb die Gruppe die Tribon Solutions AB, damaliger Marktführer im Schiffbau. AVEVA bedient heute 85 Prozent der Top 20 Schiffbauer der Welt.

    Die AVEVA Gruppe mit Hauptsitz in Cambridge, England, beschäftigt weltweit mehr als 750 Mitarbeiter in England, Australien, Österreich, Kanada, China, Dubai, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Indien, Italien, Japan, Malaysia, Mexiko, Norwegen, Russland, Saudi-Arabien, Singapur, Spanien, der Schweiz, Schweden, Südkorea und den Vereinigten Staaten von Amerika.

      Kontakt:
      Alison Patey
      AVEVA
      Tel.: +44(0)1223-556653
      E-Mail: alison.patey@aveva.com

ots Originaltext: AVEVA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontakt: Alison Patey, AVEVA, Tel.: +44(0)1223-556653, E-Mail:
alison.patey@aveva.com



Das könnte Sie auch interessieren: