The Dolder Resort

The Dolder Grand nimmt Reservationen entgegen

Zürich (ots) - Ab heute können im Dolder Grand Zimmer und Banketträumlichkeiten reserviert werden. Im Frühjahr 2008 erhält die Destination Zürich eines ihrer Wahrzeichen zurück. Vom ursprünglichen "Curhaus" wandelt sich das Dolder Grand zum City Resort der Luxusklasse. Für Architektur, Innendesign sowie das Spa-Konzept zeichnen internationale Partner verantwortlich. Das ehemalige Dolder Grand Hotel wurde 2004 für den Umbau geschlossen. Das Dolder Grand nimmt ab sofort Reservationen entgegen. Ab April 2008 kann im Fünfsternehotel übernachtet werden. Die Gäste des Dolder Grand erwartet ein City Resort der Luxusklasse. Die Kategorien der 173 Zimmer und Suiten reichen von Einzelzimmern über Deluxe Rooms bis hin zu Suiten in verschiedenen Grössen und Ausstattungen. Vier Top-Suiten sorgen für individuelle Extravaganz. Die Maestro Suite ist die grösste der Top-Suiten und befindet sich im Turm des historischen Hauptbaus. Sie bietet auf zwei Stockwerken und mit Lounge-Terrasse ein Wohnerlebnis auf 400 Quadratmetern. Symbiose zwischen Tradition und Moderne Die renommierten Londoner Architekten Foster and Partners haben den historischen Hauptbau des Dolder Grand Hotel mit den Errungenschaften moderner Architektur verbunden. Wie im ursprünglichen Baukonzept von 1899 treten die Gäste wieder von der Südseite über die restaurierte Steinhalle in das Hotel ein. Alle nach 1899 errichteten Annexbauten wurden abgerissen. Zwei neue Gebäudeflügel, "Spa Wing" und "Golf Wing", schmiegen sich an das Hauptgebäude. Die Innenarchitekten United Designers aus London haben Wohnwelten geschaffen, die im Hauptbau durch eklektische, feinsinnige Kombinationen ein historisierendes Ambiente schaffen und in den beiden Flügeln modernen Zeitgeist verströmen. Der Spa-Bereich auf 4'000 Quadratmetern ist nach einem Konzept der amerikanischen Expertin Sylvia Sepielli entstanden. Das Spa umfasst einen grosszügigen Pool, ein Men's und Ladies' Spa, Workout-, Movement- und Mind-Body-Studios sowie 21 Behandlungsräume. Kulinarik und Bankett Die beiden Restaurants und die Bar sind Hotelgästen und der Öffentlichkeit zugänglich. Die Terrassen ermöglichen einen herrlichen Blick auf die City, den See und die Alpen. Bei den diversen Banketträumlichkeiten sticht der grosse Ballsaal mit seinem aussergewöhnlichen Kuppeldach heraus. Aufwändige Bau- und Restaurationsarbeiten Das ehemalige Dolder Grand Hotel wurde im Sommer 2004 geschlossen. Innerhalb eines halben Jahres wurden rund um den historischen Hauptbau über 110'000 Kubikmeter Material ausgehoben, um die nötige Tiefe für die neuen Gebäude zu erreichen. Die denkmalgeschützte Fassade wurde dabei aufwändig mit einem Stahlkorsett abgestützt. Der gesamte Rohbau wurde im Februar 2006 abgeschlossen. Der Energieverbrauch des Dolder Grand lässt sich trotz Verdoppelung der Nutzfläche von 20'000 auf 40'000 Quadratmetern dank Geothermie auf die Hälfte reduzieren. 70 Erdsonden wurden dafür 150 Meter tief in die Erde versenkt. Die Kostenprognose für das Dolder Grand beläuft sich auf 440 Millionen Schweizer Franken. Mit dem Zusatzprojekt "Parzelle Ost", zwei Mietappartments und ein Veranstaltungsraum, sowie der architektonischen Integration der Bergstation Dolderbahn finden die Bauarbeiten ihren Abschluss. Das Dolder Grand befindet sich noch im Umbau. Bildmaterial zum Hotel ist ab Anfang 2008 erhältlich. ots Originaltext: The Dolder Resort Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Vanessa Flack Public Relations Manager The Dolder Resort Tel.: +41/44/456'66'40 E-Mail: pr@thedolderresort.com

Das könnte Sie auch interessieren: