Château Gütsch Immobilien AG

Neue Eigentümerin macht Château Gütsch in Luzern zum Boutiquehotel

    Zug/Luzern (ots) - Die Château Gütsch Immobilien AG, eine Tochtergesellschaft der National Reserve Corporation (NRC), hat heute das Hotel Château Gütsch sowie die Gütschbahn in Luzern von der UBS AG gekauft. Die Bank hatte das Schloss im Jahr 2005 als Hypothekargläubigerin ersteigert und seitdem teilweise renoviert.     Die Käuferin wird das Haus als Hotel und Restaurant nutzen. Das Unternehmen - es ist u.a. in den Bereichen Touristik und Immobilien tätig - betreibt bereits Exklusiv-Hotels in Frankreich, Italien und in der Ukraine. Besondere Erfahrung hat die NRC im Bereich der sogenannten Boutiquehotels. "Es ist deshalb vorgesehen", so Anatoly Danilitzkiy, CEO der NRC, "auch das Haus in Luzern als Boutiquehotel zu führen".

    Konkrete Pläne werden nach Angaben von Markus Wassmer, dem schweizerischen Repräsentanten der neuen russischen Eigentümerin des Château Gütsch, bis Ende Oktober vorliegen. "Eine Eröffnung planen wir 2008", sagte Wassmer am Rande der Beurkundung in Luzern.

    Mittelfristig ist auch ein Ausbau der Kapazitäten vorgesehen. Um den geplanten Luxusstandard und ein optimales Konzept zu realisieren, wird ein Architekturwettbewerb in Erwägung gezogen. "Das Château Gütsch soll wieder ein Juwel der Schweizer Hotellerie werden" sagte Markus Wassmer und fügte abschliessend hinzu, "auch die traditionsreiche Gütschbahn wird künftig der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen".

ots Originaltext: Château Gütsch Immobilien AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Béatrice Lombard, Comunet
Tel.:    +41/44/261'19'72
Mobile: +41/79/434'17'92

Dominique Gerster
UBS Media Relations
Tel.:    +41/44/234'85'00



Weitere Meldungen: Château Gütsch Immobilien AG

Das könnte Sie auch interessieren: