Kunsthochschulen Schweiz

Kunsthochschulen im Aufbruch - Einladung zum Mediengespräch

    Bern (ots) Die Bologna-Reform hat in den künstlerisch-gestalterischen Ausbildungen einen Innovationsschub ausgelöst. Es wurden Studiengänge geschaffen, die höchsten internationalen Qualitätsanforderungen entsprechen. Im Sommer 2008 werden die ersten Bachelor-Studierenden ihr Diplom erhalten. Die meisten von ihnen möchten im Herbst 2008 ein Master-Studium anschliessen, um so zu einer vollwertigen Berufsqualifikation zu gelangen. Im Unterschied zu anderen Studiengängen an Fachhochschulen ist in den Künsten der Master international der Regelabschluss. Die Zukunft der künstlerisch-gestalterischen Hochschulen in der Schweiz hängt denn auch von der Bewilligung der Master-Studiengänge ab, die seit April 2007 zum Entscheid beim Bundesamt für Berufsbildung und Technologie liegen. Ein solcher Entscheid muss in den kommenden Monaten zwingend gefällt werden, damit der Start der Master-Studiengänge im Herbst 2008 gewährleistet bleibt. Gerne würden wir Sie über diese und weitere Veränderungen auf dem Kunstbildungsplatz Schweiz informieren. Wir laden Sie deshalb zu einem Mediengespräch ein:

    6. September 2007, 11.30 - 13.00 Uhr     Zürcher Hochschule der Künste     Ausstellungsstrasse 60, 8005 Zürich

    Programm

    Begrüssung:     Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz, Rektor Zürcher Hochschule der Künste

    Kunsthochschulplatz Schweiz im Aufbruch:     Dr. Thomas D. Meier, Präsident der Dachkonferenz Kunsthochschulen Schweiz / Direktor Hochschule der Künste Bern

    Überblick über die wichtigsten Veränderungen - Stichworte dazu sind Fusionen, neue Standorte, Koordination und Kooperation sowie die Bedeutung der Masterstudien für den künstlerisch-gestalterischen Bereich.

    Anschliessend stehen Ihnen als weitere Gesprächspartner zur Verfügung:

    Kunst und Design:      
    Georges Pfründer, Präsident der Direktorenkonferenz der
schweizerischen Hochschulen für Kunst und Design / Direktor Ecole
cantonale d'art du Valais

    Musik:     Pierre Wavre, Präsident der Konferenz Musikhochschulen Schweiz / Direktor Conservatoire de Lausanne - Haute école de musique

    Theater:     Hartmut Wickert, Präsident der Konferenz Theaterhochschulen Schweiz / Direktor Departement Darstellende Künste und Film Zürcher Hochschule der Künste.

    Kunsthochschulen Schweiz ist die Dachorganisation der schweizerischen Hochschulen für Musik, Theater, Tanz, Bildende Kunst, Literarisches Schreiben, Film, Design, Vermittlung und Konservierung/Restaurierung. Rund 7000 Studienplätze stehen in der deutschen, französischen und italienischen Schweiz zur Verfügung.

    Weitere Informationen: www.artschools.ch

    Anmeldung zum Mediengespräch mit kleinem Imbiss

    Bitte bis am 3.9.2007 per Email an die Geschäftsstelle: beatrice.marti@balcab.ch Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihr Medium und Ihre Kontaktdaten an.

ots Originaltext: Kunsthochschulen Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kunsthochschulen Schweiz
Geschäftsstelle c/o Beatrice Marti
Dinkelbergstrasse 29
4125 Riehen
Tel:      +41/61/643'20'21
Mobile: +41/79/661'72'72



Weitere Meldungen: Kunsthochschulen Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: