Clinical Data, Inc.

Clinical Data erwirbt die Epidauros Biotechnologie AG und verbessert massgebend Portfolio von proprietären genetischen Biomarkern

    Newton, Massachusetts (ots/PRNewswire) -

    - Genetisches Biomarker-Portfolio spielt bedeutende Rolle bei gezielter Medikamentenentwicklung, Dosierungsentscheidung und pharmakogenetischen Tests

    - Ankauf baut Präsenz in Europa aus, erweitert die Kommerzialisierung von PGxHealth Tests und baut die geographische Reichweite der pharmakogenomischen Serviceleistungen von Cogenics aus

    Clinical Data, Inc. (Nasdaq: CLDA) erwarb, wie heute angekündigt, in einer Bargeldtransaktion im Wert von 8,75 Mio. Euro (etwa 11,84 Mio. USD) das in Privatbesitz befindliche Unternehmen Epidauros Biotechnologie AG in Bernried, Deutschland. Epidauros bringt Clinical Data ein etabliertes Portfolio an proprietären genetischen Biomarkern, Erfahrung in der Forschung von genetischen Biomarkern, Beziehungen mit führenden Diagnoseunternehmen und ist ein schnell wachsendes pharmakogenomische Serviceleistungsunternehmen.

    Zu den strategischen Vorteilen, die Clinical Data im Rahmen dieser Transaktion erworben hat, kommt noch ein bedeutendes Portfolio an geistigem Eigentum. Es umfasst Biomarker in Genen, die sich auf bekannte Medikamententransporter beziehen, wie z. B. MDR1(1), OCT1(2), MRP1(3) und wichtige zytochrome P450-Gene für den Medikamentenstoffwechsel wie z. B. CYP2B6(4) und CYP2D6(5). MDR1 kodiert P-Glycoprotein, ein wichtiges Protein beim Medikamententransport, das für seine Anpassung auf die Medikamentendisposition bekannt ist. Zusätzlich spielen die Gene CYP2B6, OCT1 und MRP1 bei der Aufnahme, Verteilung und dem Stoffwechsel zahlreicher Medikamente eine Rolle. Diese Gene umfassen zahlreiche therapeutische Klassen und Indikationen und beeinflussen vermutlich die Reaktions- und Sicherheitsprofile dieser Medikamente nachhaltig.

    Drew Fromkin, CEO und President von Clinical Data stellte fest: "Wir sind sehr zufrieden, diese strategische Transaktion abgeschlossen zu haben. Wir sind überzeugt, dadurch die Fähigkeit unseres Unternehmens, wertvolle, proprietäre pharmakogenetische Tests auf den Markt zu bringen, zu erweitern. Das Portfolio an geistigem Eigentum von Epidauros ist auf wichtigen Gebieten, wie Medikamententransport und -verteilung äusserst vielversprechend. Ausserdem erwarten wir, dass diese genetischen Marker eine wichtige Rolle beim Verständnis der medikamentösen Reaktion von Patienten spielen."

    "Die Akquisiton von Epidauros bringt uns auch den Vorteil, das Know How sowie die Mitarbeiter, für die Epidauros so bekannt ist. Epidauros wird Clinical Data vor allem zusätzliche wissenschaftliche Kenntnisse, die Fähigkeit zu biotechnologischen Partnerschaften und ein solides Verständnis der europäischen klinischen Märkte verleihen. Epidauros hat seine pharmokogenetischen Serviceleistungen für die pharmazeutische und biotechnologische Branche ausgeweitet und geniesst dafür in Europa und den USA einen ausgezeichneten Ruf. Wir rechnen damit, dass die Labors von Epidauros die von Clinical Data ergänzen und damit eine starke lokale Präsenz auf dem so wichtigen deutschen Markt schaffen. Aufgrund unserer Betriebsstätten in GB und Frankreich verfügt Clinical Data nun über Labors in drei wichtigen europäischen Märkten."

    Dr. Michael Lutz, der gegenwärtige CEO von Epidauros, hat sich im Interesse, die gemeinsamen Fähigkeiten der beiden Unternehmen auszubauen und die klinischen Test- und Therapieprogramme von Clinical Data zu erweitern, bereit erklärt als Senior Vice President von Pharmacogenetic Partnerships zu PGxHealth zu kommen. Dr. Lutz bemerkte dazu: "Wir freuen uns über die Möglichkeit, Teil von Clinical Data zu werden und darüber, mit vereinten Kräften ein weltweit führendes pharmakogenetisches Unternehmen aufzubauen. Wir sind bei Epidauros sehr stolz auf unsere Innovationstradition und unsere Erfahrung, vielen Partnern pharmakogenetische Lösungen verfügbar zu machen. Es wird uns nun möglich sein, den Support von Epidauros and Cogenics bei pharmazeutischen Studien für unsere führenden Kunden noch weiter auszubauen. Die Unternehmen haben gemeinsam in den letzten Jahren mehr als 1000 klinische Studien unterstützt. Die Zusammenführung unserer Kenntnisse und unseres geistigen Eigentums mit denen von Clinical Data wird ebenfalls die kollektive Fähigkeit der Unternehmen anheben, gemeinsame Diagnosefähigkeiten bei der Medikamentenentwicklung und -verschreibung zu entwickeln."

    Professor Munir Pirmohamed, Professor für Klinische Pharmakologie an der Universität von Liverpool meinte dazu: "Diese Akquisition läuft parallel mit den Ereignissen in der pharmazeutischen Industrie seit vielen Jahren und sollte als sehr positiv angesehen werden. Es werden dadurch die Kräfte von zwei bekannten Unternehmen auf diesem Gebiet vereint, um die Evidenzbasis zu verbessern, die erforderlich ist, wenn pharmakogenetische Diagnose in die klinische Praxis eingegliedert wird. Ich arbeite mit beiden Unternehmen zusammen, da eine Kooperation zwischen Forschung und Wirtschaft unerlässlich ist, um den Forschungsstrategien der meisten Regierungen zu folgen, und um den klinischen Wert und die Nützlichkeit der Pharmakogenetik beim Management von kostspieligen und komplexen Krankheiten aufzuzeigen. Gene für Medikamenten-Transporter wie z. B. MDR1 und OCT1 werden sich als ebenso wichtig wie das Cytochrom P450-System herausstellen, wenn das Plasma- und Gewebeniveau von Medikamenten bestimmt werden soll. Dadurch wird die Wirksamkeit und Toxizität von Medikamenten für Disziplinen wie (allerdings nicht darauf beschränkt) Onkologie, Kardiologie, CNS, Stoffwechsel- und Entzündungskrankheiten und Schmerz bestimmt."

    Informationen zu Clinical Data, Inc.

    Clinical Data, Inc. ist ein internationales Biotechnologieunternehmen, das die Potenziale der Molekularforschung einsetzt, damit gezielte Forschung zu besserer Gesundheitsversorgung führt. Der Geschäftsbereich PGxHealth konzentriert sich auf die Entwicklung von Gentests und Biomarkern zur Vorhersage von Arzneimittelsicherheit und -wirksamkeit. Damit trägt PGxHealth zur Senkung von Gesundheitskosten und zur Verbesserung klinischer Ergebnisse bei. Der Geschäftsbereich Cogenics bietet in den Bereichen Pharmakogenomik und Molekularbiologie Serviceleistungen für Forschung und regulatorische Aspekte an. Der Geschäftsbereich Vital Diagnostics bietet In-Vitro Diagnostiklösungen für klinische Labore an. In verschiedenen Geschäftsbereichen setzt Clinical Data Fortschritte der molekularen Forschung in konkrete Vorteile für Patienten, Ärzte, Wissenschaftler und das Gesundheitswesen weltweit um. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.clda.com.

    Informationen zu Epidauros (www.epidauros.com)

    Epidauros untersucht die genetischen Faktoren, die die Reaktionen eines Patienten auf ein Medikament beeinflussen und gestaltet damit die Medikamentenentwicklung und -therapie sicherer, wirksamer und vorhersehbarer. Das Unternehmen hat sich als eine weltweit führende pharmakogenetische Forschungsorganisation (PRO = Pharmacogenetic Research Organization) etabliert, die einem internationalen Kundenstock (bestehend aus pharmazeutischen Unternehmen, CROs und anderen Unternehmen im Gesundheitswesen) innovative, integrierte und wertvolle Lösungen liefert.

    Aufgrund des pharmakogenetischen Know Hows seines wissenschaftlichen Teams ist Epidauros ein kompetenter Partner in der Vertragsforschung, wenn es darum geht, neue pharmakogenetische Ziele und Polymorphismen zu finden, die die Medikamentenwirkung beeinflussen. Ausserdem hat Epidauros ein Netz von kompetenten Forschungspartnern geschaffen und hat eine eigene Basis an geistigem Eigentum auf diesem Gebiet etabliert.

    Das Unternehmen befindet sich in Bernried nahe München und wurde im Jahre 1997 als ein Pionierunternehmen auf dem Gebiet der Pharmakogenetik gegründet.

      Für weitere Informationen wenden Sie sich an:
        Clinical Data
        John Schultz
        +1-617-527-9933 DW 3350
        jschultz@clda.com
        Epidauros
        Michael Lutz, Ph.D.
        +49-(0)-8158-9985-71
        michael.lutz@epidauros.com
        The Ruth Group
        Sara Ephraim (Investoren)
        +1-646-536-7002
        sephraim@theruthgroup.com
        Jason Rando (Medien)
        +1-646-536-7025
        jrando@theruthgroup.com

    SAFE HARBOR STATEMENT UNTER DEM PRIVATE SECURITIES LITIGATION REFORM ACT VON 1995

    Diese Pressemitteilung umfasst gewisse Informationen zur zukünftigen Entwicklung von Clinical Data, die dem Safe Harbor Statement für "Erklärungen zur zukünftigen Entwicklung" unter dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 in der geänderten Fassung unterliegen. Erklärungen zur zukünftigen Entwicklung sind Erklärungen und keine historischen Fakten. Begriffe wie "erwarten", "fühlen", "glauben", "wollen", "können", "vorhersehen" und ähnliche Ausdrücke sind Bestandteil von Erklärungen zur zukünftigen Entwicklung. Diese Erklärungen schliessen, ohne darauf beschränkt zu sein, Folgendes ein: unsere Fähigkeit den Betrieb, das Unternehmen, die Technologie und das geistige Eigentum, das in unseren Akquisitionen erworben wurde, erfolgreich zu integrieren; unsere Fähigkeit regulatorische Genehmigung für unsere neuen Produkte zu erhalten und diese erfolgreich einzuführen; unsere Fähigkeit langfristige Geschäftsmöglichkeiten zu erweitern; unsere Fähigkeit mit unseren Kunden und Partnern in professioneller Beziehung zu stehen; finanzielle Voraussagen, Schätzungen und die damit einhergehenden Annahmen und Erklärungen zu zukünftiger Leistung. Alle diese Erklärungen unterliegen gewissen Risiken und Unsicherheiten, von denen viele schwierig vorherzusagen sind und sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen. Das kann dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse entscheidend von denen unterscheiden, die in den Erklärungen zur zukünftigen Entwicklung ausgedrückt, impliziert oder vorhergesagt wurden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören folgende, sind aber nicht darauf beschränkt: ob unsere PGxPredict(TM)-Tests auf dem Markt angenommen werden; das Ausmass in dem genetische Marker (Haplotypen) klinische Ergebnisse, Medikamenteneffizienz und -sicherheit vorhersagen können; unsere Fähigkeit die erwarteten Synergien und betriebliche Wirksamkeit von allen Akquisitionen zu erzielen; Konkurrenz von pharmazeutischen, biotechnologischen und diagnostischen Unternehmen, die Entwicklung des und unsere Fähigkeit vom Markt für pharmakogenetische Produkte und Serviceleistungen sowie für Biomarker zu profitieren; allgemeiner wirtschaftlicher Rückgang, und andere Risiken, die sich in unseren SEC-Berichten und -Einreichungen befinden, inklusive, aber nicht eingeschränkt auf, unseren Jahresbericht auf Formular 10-K für das Ende des Geschäftsjahres am 31. März, 2007, unseren Vierteljahresbericht auf Formular 10-Q für das Ende des Geschäftsquartals am 30. Juni, 2007 und unsere laufenden Berichte auf Formular 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden. Wir warnen Leser davor, sich übertrieben auf diese Erklärungen zur zukünftigen Entwicklung zu verlassen, die sich nur auf das aktuelle Datum beziehen. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, Erklärungen zur zukünftigen Entwicklung zu redigieren, damit diese Ereignisse und Umstände nach dem aktuellen Datum widerspiegeln oder das Eintreten oder Nichteintreten von Ereignissen reflektieren.

@@start.t1@@      (1) Multidrug Resistance 1, aka ABCB1 or ATP-Binding Cassette, Subfamiliy
            B, Member 1
      (2) Organic Cation Transporter 1
      (3) Multidrug Resistance-Associated Protein 1, aka ABCC1 or ATP-Binding
            Cassette, Subfamily C, Member 1
      (4) Cytochrome P450, Subfamily IIB, Polypeptide 6
      (5) Cytochrome P450, Subfamily IID, Polypeptide 6
      Webseite: http://www.clda.com
                      http://www.epidauros.com@@end@@

ots Originaltext: Clinical Data, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
John Schultz von Clinical Data, +1-617-527-9933 DW 3350 oder
jschultz@clda.com; oder Michael Lutz, Ph.D., von Epidauros,
+49-(0)-8158-9985-71 oder michael.lutz@epidauros.com; oder
Investoren, Sara Ephraim, +1-646-536-7002 oder
sephraim@theruthgroup.com, oder Medien, Jason Rando, +1-646-536-7025
oder jrando@theruthgroup.com, beide von The Ruth Group



Das könnte Sie auch interessieren: