Semperit AG Holding

EANS-Adhoc: Semperit AG Holding
UMSATZ- UND ERGEBNISANSTIEG IM ERSTEN QUARTAL 2011

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Quartalsbericht

10.05.2011

SEMPERIT AG HOLDING: UMSATZ- UND ERGEBNISANSTIEG IM ERSTEN QUARTAL 2011

- Umsatzanstieg um +27% auf 194 Mio. EUR - Rohstoffkostenanstieg verstärkt Druck auf die Margen - Periodenüberschuss um +20% auf 11 Mio. EUR erhöht

Wien, am 10. Mai 2011 - Das erste Quartal 2011 verlief für die Semperit Gruppe zufriedenstellend. Auf Basis einer verbesserten Nachfrage in nahezu allen Märkten stieg der Konzernumsatz um +27% auf 194 Mio. EUR, wobei neben einer höheren Absatzmenge deutliche Preiserhöhungen, teilweise im zweistelligen Bereich, dafür ausschlaggebend waren.

1-3/2011   1-3/2010   Veränderung in %
Umsatz in Mio. EUR              193,7      152,4       +27,1
EBITDA in Mio. EUR               25,3       23,8        +6,2
EBIT in Mio. EUR                 18,0       16,2       +11,3
Periodenüberschuss in Mio. EUR   11,2        9,3       +20,3 

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 25 Mio. EUR um +6% über dem Vergleichswert des Vorjahres. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg gegenüber dem Vorjahr um +11% auf 18 Mio. EUR. Der Periodenüberschuss verbesserte sich um +20% auf 11 Mio. EUR.

Die Semperit Gruppe konnte vor allem im Industriesektor (Semperflex, Semperform, Sempertrans) eine erfreuliche Geschäftsentwicklung verbuchen, während im Medizinsektor (Sempermed) der Umsatzanstieg auf Preiserhöhungen zurückzuführen ist. Der Industriesektor verzeichnete in allen Divi-sionen ein deutliches Mengenwachstum.

AUSBLICK Die aktuelle konjunkturelle Situation sollte eine hohe Auslastung aller Produktionsbetriebe im Geschäftsjahr 2011 gewährleisten. Allerdings stellt die weitere Entwicklung der Rohstoffmärkte ein großes Risiko für die weitere Unternehmensentwicklung dar. Die Möglichkeiten für eine zeitgerechte und möglichst vollständige Weitergabe der Rohstoffkostenerhöhungen an den Markt scheinen begrenzt zu sein. Die Margen dürften daher in den kommenden Quartalen weiter unter Druck geraten. In diesem Umfeld wird Semperit alles daran setzen, sowohl die Produktivität als auch die Kostenstruktur weiter zu verbessern, um auch im Gesamtjahr 2011 ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erwirtschaften.

Der Bericht für das 1. Quartal steht ab sofort unter www.semperit.at zum Download zur Verfügung.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Semperit AG Holding
Sabina Strassnig
Tel.: +43 (1) 79 777-214
E-Mail: cfo@semperit.at

Branche: Kunststoffe
ISIN: AT0000785555
WKN: 870378
Index: WBI, ViDX, ATX
Börsen: Frankfurt / Börse
Stuttgart / Börse
Berlin / Freiverkehr
Wien / Amtlicher Handel


Weitere Meldungen: Semperit AG Holding

Das könnte Sie auch interessieren: