Association of Certified Anti-Money Laundering Specialists

Die ACAMS AML/CTF Konferenz kehrt mit Rekordzahlen nach Europa zurück

Amsterdam, June 11, 2010 (ots/PRNewswire) - Mehr als 300 AML/CTF Fachleute aus rund 40 Ländern nahmen an der 6. Jahrestagung AML/CTF-Konferenz Europa (http://www.amleurope.org) teil, deren Gastgeber die Association of Certified Anti-Money Laundering Specialists (ACAMS) in dieser Woche in Amsterdam, den Niederlanden, war. Die Veranstalter bestätigten, dass die Teilnahme dieses Jahr die Erwartungen bei weitem übertraf, da sich die Finanzinstitute in ganz Europa einem beispiellosen Druck im Bezug auf ihre Programme gegen Geldwäsche (Anti-Money Laundering (AML)) und zur Finanzierung der Terrorismusbekämpfung (Counter-Terrorism Financing (CTF)) gegenübersehen. "Die Rekord-Besucherzahlen inmitten eines wirtschaftlich schwierigen Umfelds zeigen deutlich, dass AML-Profis und ihr Management den Wert der Ausbildung sowie die Vernetzung mit Gleichgesinnten verstehen", sagte John Byrne, CAMS, ACAMS Executive Vice President und Leiter des Konferenzprogramms. "Wieder einmal zeigt die ACAMS Marktführerschaft, indem sie den Teilnehmern eine qualifizierte Beratung nicht nur im Bereich des AML, sondern auch bei damit zusammenhängenden Problemen wie der Korruption, Sanktionen und Steuerhinterziehung sowie sich abzeichnender Tendenzen auf diesen Gebieten bietet." Die Konferenzteilnehmer hörten Vorträge von mehr als 30 Experten, die Einblicke in die Praxis und Best Practices zur Bewältigung des Alltags mit AML/CTF Herausforderungen boten. Zu den Höhepunkten zählten: -- Best Practices gegen Korruption und Bestechung - die Sprecher vermittelten wohlerprobte Methoden für Finanzinstitute, mit denen sie Korruption bewerten und bekämpfen können, und dies in Übereinstimmung mit dem neuen UK Bribery Act (UK Gesetz gegen Bestechung), welches im Oktober 2010 in Kraft tritt. -- Dritte Geldwäsche-Richtlinie - Den Besuchern wurde eine gründliche Bewertung der erforderlichen Massnahmen und Verfahren angeboten, einschliesslich der Behandlung von sog. Cross-Border-Problemen, des wirtschaftlichen Eigentums und der Identifizierungskontrollen. "Aufgrund der Herausforderungen der globalen Wirtschaft haben die ACAMS die Konferenz nicht im Jahr 2009 einberufen", sagte Byrne. "Die ACAMS hat sich weiterhin der Entwicklung des AML in Europa gewidmet, und die Planung für 2011 ist bereits im Gange, mit Delegierten, Referenten und Sponsoren, welche zu einer weiteren gelungenen Veranstaltung beitragen möchten." Über die ACAMS Gegründet im Jahr 2002, ist die Association of Certified Anti-Money Laundering Specialists(R) (ACAMS) eine internationale Mitglieder- und Zertifizierungsorganisation, die sich der Verbesserung der Kenntnisse und Fähigkeiten in der Anti-Geldwäsche für Fachleute rund um den Globus widmet. Mit knapp 10.000 Mitgliedern in mehr als 160 Ländern ist ACAMS stolz darauf, weltweiter Führer im Bereich der Bildung, Ausbildung und Vernetzung bei AML/CTF durch unsere internationalen Konferenzen und Schulungsforen zu sein. Besuchen Sie bitte http://www.acams.org/ für weitere Informationen. ots Originaltext: Association of Certified Anti-Money Laundering Specialists Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Lori Ann Pope bei der Association of Certified Anti-MoneyLaundering Specialists, +1-786-871-3028, lpope@acams.org

Das könnte Sie auch interessieren: