M&Oh Research Services

Schweizer Banken enttäuschen in der Finanzberatung
Testsieger AWD Schweiz setzt sich von Wettbewerbern ab

    Hamburg (ots) - Die Finanzdienstleister in der Schweiz zeigen erhebliche unterschiedliche Leistungen in der Kundenberatung. Die größten Schwächen offenbarten dabei die Bank-Institute in den Lösungskonzepten. Die getesteten Unternehmen konnten in der Gesamtbetrachtung nur 37 Prozent der geforderten Kriterien erfüllen. Aber auch in Hinblick auf die notwendige Detailtiefe sind die Anbieter weit von den Anforderungen an eine umfassende Beratung entfernt. Insgesamt wurden hier nur 43 Prozent der geforderten Beratungskriterien erfüllt. Das ist das Ergebnis der Berateranalyse 2007, die M&Oh Research Services für die Handelszeitung in der Schweiz durchgeführt hat.

    Viel besser machte es der AWD: Er schnitt im Testfeld insgesamt am besten ab. Das Unternehmen lieferte die besten Lösungskonzepte. Insbesondere wegen der richtigen Behandlung wichtiger Risiken wie Haftpflicht- und Risikolebensversicherung konnten sich die Berater von den Wettbewerbern absetzen. Ähnlich gut waren die Zürcher Kantonalbank und PostFinance. Allerdings fielen beide Häuser in der Konzeption Lösungskonzeption mit 41 Prozent und 34 Prozent bereits deutlich hinter dem AWD-Benchmark von 55 Prozent zurück.

    Schlusslicht im Gesamtranking bilden UBS, Migros Bank und BEKB/BCBE. Alle drei Banken wiesen unterdurchschnittliche Leistungen in allen Teilbereichen von der Analyse der Testperson bis zur Gesprächsatmosphäre auf.

    Ranking in der Beratungsqualität:    

    1. AWD (56% der erzielbaren Punkte)      
    2. Zürcher Kantonalbank (52%)      
    3. PostFinance (50%)      
    4. Zürich Versicherung (59%)      
    5. Banque Cantonale Vaudoise (44%)      
    6. Raiffeisen (42%)      
    7. Credit Suisse (38%)      
    8. BEKB/BCBE (35%)      
    9. Migros Bank (34%)    
    10. UBS (33%(

    Der Berichtsband Berateranalyse 2007 stellt die Ergebnisse eines Mystery Research dar, das von M&Oh Research Services durchgeführt wurde. Untersucht wurde die Beratungsqualität der schweizerischen Finanzdienstleistungsbranche. Das Research wurde in der ersten Jahreshälfte 2007 an den Standorten Bern, Lausanne und Zürich durchgeführt.


ots Originaltext: M&Oh Research Services
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Faktenkontor GmbH
Hans-Henny-Jahnn-Weg 29
22085 Hamburg
Jörg Forthmann,
Tel.: 0049-40-227 03-7787,
Fax: 0049-40-227 03-7961
E-Mail: Joerg.Forthmann@faktenkontor.de
Internet: www.faktenkontor.de



Das könnte Sie auch interessieren: