Heraeus Holding GmbH

Heraeus schließt Geschäftsjahr 2012 zufriedenstellend ab

--------------------------------------------------------------
      Aktuelles Bildmaterial
   http://ots.de/Efcqg
--------------------------------------------------------------

 

Hanau (ots) - Der Hanauer Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus hat das Geschäftsjahr 2012 insgesamt zufriedenstellend abgeschlossen. Das gab die Geschäftsführung der Heraeus Holding GmbH auf der Bilanzpressekonferenz am 7. Mai in Frankfurt/Main bekannt. Der weltweite Einbruch der Photovoltaikindustrie, von dem mehrere Heraeus Geschäftsbereiche betroffen waren, sowie interne Restrukturierungskosten führten zu einem Umsatz- und Ergebnisrückgang des Heraeus Konzerns. Die Höchstwerte des Geschäftsjahrs 2011 wurden nicht mehr erreicht. In Summe erzielte Heraeus einen Produktumsatz von 4,2 Mrd. Euro. Dabei behauptete sich das Unternehmen auf seinen Teilmärkten, die zum Teil anhaltend von einer hohen Unsicherheit geprägt waren. Heraeus erzielte im Jahr 2012 ein operatives Ergebnis (EBIT) von 365 Mio. Euro, das entspricht einem Rückgang von 25 Prozent gegenüber 2011. Die gesunkene Nachfrage nach Platin, Gold und Silber führte im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz weiterhin hoher Edelmetallpreise zu einem Rückgang im Edelmetallhandelsumsatz auf 16 Mrd. Euro.

"Die Entwicklung der Photovoltaikindustrie im vergangenen Jahr hat Spuren in unserem Geschäft hinterlassen. Nach dem Ausnahmejahr 2011 galt es jedoch, im Geschäftsjahr 2012 eine Absicherung der Ergebnisse auf hohem Niveau zu erreichen. Das ist uns dank unserer breiten Aufstellung gelungen, mit der wir den globalen ökonomischen Herausforderungen aus einer Position der Stärke begegnet sind", fasste Dr. Frank Heinricht, Vorsitzender der Geschäftsführung der Heraeus Holding GmbH, die wirtschaftliche Entwicklung zusammen.

Alle Geschäftsbereiche erzielen positiven operativen Ergebnisbeitrag

Die Geschäftsbereiche des Heraeus Konzerns entwickelten sich im Verlauf des Geschäftsjahrs 2012 unterschiedlich. Positive Impulse gingen von der guten Nachfrage nach Bonddrähten sowie Sensoren für die Stahlproduktion aus. Daneben entwickelten sich die Märkte für Knochenzemente und Glasfasern für die Telekommunikationsindustrie weiterhin gut. Relevante Märkte wie die Photovoltaik, das Halbleitergeschäft sowie die wirtschaftliche Entwicklung der Automobilindustrie führten in einigen Geschäftsbereichen zu Umsatzrückgängen. Aufgrund nachhaltig veränderter Rahmenbedingungen auf einigen Teilmärkten des Unternehmens startete Heraeus im Jahr 2012 zwei Restrukturierungsprogramme: Die Geschäftsbereiche Dentalprodukte und Materialien und Technologien leiteten jeweilig entsprechende Maßnahmen ein, die bis ins Jahr 2014 weitergeführt wurden.

Wirtschaftliche Risiken bleiben, trotzdem stimmen erste Anzeichen vorsichtig optimistisch

Die unsichere ökonomische Gesamtsituation, mit der der Heraeus Konzern im Jahr 2012 umgehen musste, wird sich aller Voraussicht nach auch im Geschäftsjahr 2013 fortsetzen. Das unterstreichen die Ergebnisse des ersten Quartals. Dem gegenüber stehen erste Prognosen für eine konjunkturelle Erholung auf Teilmärkten und in Regionen, in denen Heraeus tätig ist. "Wir bleiben daher für das laufende Geschäftsjahr vorsichtig optimistisch", so Jan Rinnert, der ab 01. Juni 2013 den Vorsitz der Heraeus Holding Geschäftsführung von Dr. Frank Heinricht übernimmt.

Heraeus setzt weiterhin auf die Abnehmerindustrien Automobil- und Kommunikationselektronik, Medizin, Stahl, Halbleiter und regenerative Energien. "Die Innovationskraft des Unternehmens, die durch ein erneut hohes Investitionsvolumen unterstützt wird und geeignete Zukäufe bei einer gleichzeitig stabilen Liquidität schaffen die Basis für profitables Wachstum", bekräftigte Rinnert die Planung für 2013.

Die wichtigsten Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2012

Kennzahlen in Mio. EUR         2012      2011      Veränderung in % 
Produktumsatz                 4.228     4.840           -13 
Edelmetallhandelsumsatz      15.989    21.343           -25 
Ergebnis vor Zinsen 
und Steuern (EBIT)              365       489           -25 
Jahresüberschuss                237       315           -25 
Eigenkapital                  2.344     2.247            +4 
Sachinvestitionen               126       105           +19 
F&E-Aufwendungen                 84        76           +11 
Mitarbeiter zum Jahresende   13.615    13.323            +2 

Kontakt:

Bettina Lichtenberg
Leitung Konzernkommunikation
Heraeus Holding GmbH
Heraeusstraße 12-14
63450 Hanau
T +49 (0) 6181.35-5100
F +49 (0) 6181.35-4242
bettina.lichtenberg@heraeus.com
www.heraeus.de



Weitere Meldungen: Heraeus Holding GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: