Apcoa Parking AG

APCOA übernimmt europäische Niederlassungen von CPS

Stuttgart (ots) - Nach mehreren Monaten freundschaftlicher Gespräche und Verhandlungen hat der europäische Parkhausbetreiber APCOA von der Central Parking Corporation alle europäischen CPS-Niederlassungen (Central Parking System) übernommen, mit Ausnahme des CPS-Joint-Ventures in Griechenland. Central Parking Corporation ist der größte Parkhausbetreiber in den USA. In Großbritannien wird die Übernahme die größten Auswirkungen haben, da sich die Geschäftstätigkeit von APCOA hier nahezu verdoppelt. Zudem wird APCOA nun in zwei weiteren Ländern tätig sein, nämlich Irland und Spanien. Einige Monate vor der Übernahme von CPS war APCOA von dem französischen Finanzinvestor Eurazeo erworben worden. Die aktuelle Übernahme spiegelt auch das Engagement des neuen Eigentümers bei APCOA wider. Friedrich Schock, Chief Operating Officer von APCOA in Europa, kommentierte die Übernahme mit folgenden Worten: "Durch die Übernahme von CPS avanciert APCOA zur unbestrittenen Nummer eins in der europäischen Parkierungsbranche und kann seine Geschäftstätigkeiten auf zwei neue Märkte ausweiten, die sich im Aufschwung befinden, nämlich Irland und Spanien. Auch in den Ländern, in denen APCOA bereits tätig ist, können wir unsere Präsenz stärken. In Großbritannien ist APCOA nun der zweitgrößte Parkhausbetreiber. Insbesondere im rasch wachsenden Sektor für Dienstleistungen im Bereich "Onstreet-Parking" kann APCOA seine Position stärken." Dr. Daniel Wiest, Chief Financial Officer von APCOA: "Die hervorragende Qualität des übernommenen CPS-Managementteams ist vielleicht sogar noch höher zu bewerten als die von CPS übernommenen Verträge. Die Verknüpfung der Stärken von APCOA und CPS im Managementteam wird sicherlich dazu beitragen, die Qualität der Dienstleistungen, die wir unseren Kunden bieten, kontinuierlich zu verbessern. Die Übernahme von CPS steht voll und ganz im Einklang mit unserer von Eurazeo mitgetragenen "Buy and Built"-Strategie, welche das Wachstum und den Erfolg von APCOA zusätzlich beschleunigen wird." Alle europäischen Niederlassungen von CPS werden sobald wie möglich in APCOA umfirmiert. Jim Bond, bisheriger Geschäftsführer von CPS in Europa: "Wir freuen uns, dass APCOA unsere Geschäftstätigkeiten und gleichzeitig auch unsere Mitarbeiter übernimmt, die jahrelang hervorragende Leistungen für das Unternehmen erbracht haben. Sie werden bei APCOA in sehr guten Händen sein. Wir sind überzeugt vom künftigen Erfolg des Unternehmens und wünschen alles Gute." Hinweis für Redakteure: Durch die Übernahme von CPS ist APCOA nun in 15 europäischen Ländern tätig. Das Unternehmen verwaltet rund 3.650 Parkierungsanlagen mit Stellplätzen für insgesamt 860.000 Fahrzeuge und beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter. Der europäische Hauptsitz von APCOA befindet sich in Stuttgart. Ausführlichere Angaben finden Sie auf dem beigefügten Informationsblatt. Falls Sie weitere Informationen vonseiten der APCOA AG in Stuttgart benötigen, wenden Sie sich bitte an Friedrich Schock: +49 711 94791-85 oder +49 172 7405512; Email: friedrich.schock@apcoa.eu www.apcoa.eu Informationsblatt über APCOA als Ergänzung zur Pressemitteilung zur Übernahme von CPS Vor der Übernahme von CPS (Central Parking System) betrug der erwartete Umsatz für die europäischen Geschäftstätigkeiten von APCOA für 2007 530 Millionen Euro. Nach der Übernahme im August 2007 wird für das Jahr bis zum 31. Dezember 2007 ein Umsatz von 570 Millionen Euro und für das kommende Jahr ein Umsatz von über 650 Millionen Euro erwartet. Vor der Übernahme von CPS beschäftigte APCOA europaweit insgesamt 2.830 Mitarbeiter. Durch die Übernahme steigt die Zahl der Mitarbeiter um 1.720 auf 4.550. Vor der Übernahme von CPS verwaltete APCOA europaweit rund 3.550 Parkierungsanlagen. Diese Zahl steigt durch die Übernahme auf rund 3.650. Vor der Übernahme von CPS umfassten die Parkierungsanlagen von APCOA insgesamt rund 760.000 Stellplätze. Die Zahl der Stellplätze steigt durch die Übernahme auf 860.000. Durch die Übernahme von CPS-Niederlassungen in Irland und Spanien erhöht sich die Zahl der Länder, in denen APCOA tätig ist, auf 15: * Deutschland * Großbritannien * Irland * Norwegen (Betrieb der Parkierungsanlagen unter dem Namen "EuroPark") * Schweden (Betrieb der Parkierungsanlagen unter dem Namen "EuroPark") * Dänemark (Betrieb der Parkierungsanlagen unter dem Namen "EuroPark") * Italien * Österreich * Belgien * die Niederlande * Spanien * Polen (Betrieb der Parkierungsanlagen unter dem Namen "Parkingi Polska") * Schweiz * Griechenland * Kroatien Die gemeinsame Strategie der APCOA-Gruppe wird am Hauptsitz in Deutschland festgelegt. Die Geschäftstätigkeiten in den einzelnen Ländern werden von den jeweiligen Niederlassungen aus verwaltet. APCOA bietet eine umfassende Palette an Dienstleistungen im Bereich Parkraumbewirtschaftung an. Diese Palette reicht von der Verwaltung diverser Parkierungsanlagen, einschließlich Parkierungsanlagen von Flughäfen und Einkaufszentren, bis hin zu Dienstleistungen in Städten und Gemeinden, beispielsweise zur Durchsetzung von Parkvorschriften für Gemeindeverwaltungen. In Großbritannien zählt APCOA Kommunalbehörden, Gemeinde- und Stadträte, Flughafenbetreiber, Bahngesellschaften, Einkaufszentren, Kaufhäuser, Fährgesellschaften, Hafenbehörden und Krankenhausbetreiber zu seinen Kunden, d. h. nahezu alle Organisationen, die Parkflächen zur Verfügung stellen bzw. Parkvorschriften durchsetzen müssen. Im Jahr 2006 wurde APCOA im Rahmen der Verleihung der British Parking Awards zum Gesamtsieger erklärt. Die Preisjury bezeichnete die Leistungen des Unternehmens als "...ein überragendes Beispiel für Exzellenz in der britischen Parkierungsbranche im vergangenen Jahr." Eigentümer von APCOA ist die Anlagegesellschaft Eurazeo, eine der führenden börsennotierten Anlagegesellschaften in Europa. Die Gesellschaft verwaltet ein diversifiziertes Vermögen von über 6 Milliarden Euro und verfügt über eine Marktkapitalisierung von 5,8 Milliarden Euro. Neben APCOA ist Eurazeo auch Mehrheits- bzw. Hauptaktionär von Unternehmen wie Europcar, Rexel, B&B Hotels und ANF. Daneben hält Eurazeo bedeutende Anteile an Danone, Veolia und Air Liquide. Eurazeo ist an der Euronext Paris in der Eurolist notiert (ISIN-Code: FR0000121121; Bloomberg-Code: RF FP; Reuters-Code: EURA.PA). ots Originaltext: Apcoa Parking AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Falls Sie weitere Informationen vonseiten der APCOA AG in Stuttgart benötigen, wenden Sie sich bitte an Friedrich Schock: +49 711 94791-85 oder +49 172 7405512; Email: friedrich.schock@apcoa.eu www.apcoa.eu

Das könnte Sie auch interessieren: