Stiftung Produktive Schweiz

IT-Produktivitäts-Index für Schweizer Verwaltungen

    Bern/Zürich (ots) - Die "Stiftung Produktive Schweiz" sowie IT-Fachexperten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft lancieren Schweizer IT-Performance-Initiative für mehr IT-Power in den Verwaltungen

    Die Informationstechnologie (IT) gehört heute zu den komplexesten Herausforderungen einer Schweizer Gemeinde. Die kommenden Herausforderungen einer modernen Gemeinde können nur noch mit produktivem Einsatz von IT bewältigt werden. Die bedürfnisgerechte Auswahl der IT ist demnach eine der anspruchsvollsten und wichtigsten Aufgaben, wenn es um die strategische Organisationsentwicklung einer Gemeinde geht.

    Um die Schweizer Gemeinden in relevanten IT-Fragen zu unterstützen, wurde die IT-Performance-Initiative (ITPI) ins Leben gerufen. Sie wird getragen von der "Stiftung Produktive Schweiz" (SPS), welche die produktive Nutzung von ICT-Anwendungen zum Ziel hat, und IT-Fachexperten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Die ITPI schätzt das finanzielle Optimierungspotenzial von Schweizer Gemeinden im Bereich IT auf jährlich rund 150 Millionen Franken. In Kooperation mit IT-Unternehmen, politischen Organisationen und Fachspezialisten wurde der Swiss Governance IT-Productivity-Index® entwickelt, der die IT-Performance von Schweizer Verwaltungen misst, kommuniziert und Verbesserungen über die Jahre sichtbar machen will.

    Auch die weichen Faktoren der IT berücksichtigt

    Die methodischen Grundlagen für den Swiss Governance IT-Productivity-Index® wurden vom ISG Institut St. Gallen entwickelt. Das ISG Institut ist eine international führende Forschungs- und Entwicklungsorganisation im Bereich des Value Management und ist darauf spezialisiert, die subjektiven Werte-Präferenzen des Menschen auch in Zeiten der maschinellen Datenverarbeitung in die Entscheidungsfindung zu integrieren. Eine zentrale Serviceleistung der IT-Performance-Initiative ist das Online-Assessment-Tool "FIT für Schweizer Verwaltungen". FIT analysiert und bewertet die individuelle IT-Situation einer Gemeinde und generiert relevante Index-Daten.

    Einzigartiger Benchmark

    Gemeinsam mit Partnerfirmen wird die IT-Performance-Initiative "FIT basic" den Gemeinden gratis zur Verfügung stellen. Die Gemeinden erhalten so nicht nur ein aufschlussreiches Analysewerkzeug, sondern auch ein homogenes Datenset, das IT-Benchmarking unter Schweizer Verwaltungen erstmals möglich macht. Die Ergebnisse aus diesen Assessments werden wissenschaftlich ausgewertet und periodisch über entsprechende Publikationen oder Vorträge kommuniziert. Repräsentiert wird die IT-Performance-Initiative von der "Stiftung Produktive Schweiz" (www.produktive-schweiz.ch) und von einem nationalen Fachbeirat aus GemeindepräsidentInnen, Nationalräten und wichtigen Opinion Leaders aus Wirtschaft und Wissenschaft. In einem eigenen Gemeinde-Blog (www.it-performance.ch) können IT-Verantwortliche und politische Mandatsträger der Gemeinden sich mit diesen Repräsentanten, Fachleuten und Gleichgesinnten austauschen und diskutieren.

ots Originaltext: Stiftung Produktive Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Andreas Hugi
Pressestelle IT-Performance-Initiative
c/o Furrer.Hugi&Partner AG
Tel.:    +41/31/312'18'48
Mobile: +41/79/675'55'21



Weitere Meldungen: Stiftung Produktive Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: